Springe zum Inhalt

Fahren unter Alkoholeinfluss, 65594 Runkel, Im Langgarten, Samstag, 22.01.2022 11:05 Uhr

Der 51-jährige Fahrer eines PKW Ford Focus befuhr die Straße Im Langgarten in Runkel. In Höhe des dortigen Verbrauchermarktes führte eine Streifenbesatzung stationäre Verkehrskontrollen durch. Der Fahrzeugführer wurde kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Eine Blutentnahme wurde zur Beweissicherung im Strafverfahren durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden

Als Brachina werden Niederbrechen und Oberbrechen im Jahr 772 erstmals schriftlich erwähnt, ebenso wie Niederselters und Oberselters als Saltrissa, Lindenholzhausen als Holthusen, Ahlbach, Barmbach und weitere Ortschaften in den näheren und weiteren Umgebung. In diese Zeit führte der Vortrag des Limburger Stadtarchivars Dr. Christoph Waldecker zum Auftakt der Veranstaltungsreihe zur 1250-Jahr-Feier von Niederbrechen und Oberbrechen in der Kulturhalle in Niederbrechen. Unter dem Thema „Die Region Limburg im frühen Mittelalter“ beleuchtete Dr. Waldecker die politischen, wirtschaftlichen, religiösen und gesellschaftlichen Verhältnisse jener Zeit. ...weiterlesen "1250-Jahrfeier: Vortrag zu Brachina von Dr. Waldecker"

Übergabe des Förderbescheides vor dem Kinderhaus in Niederbrechen (von links): Landrat Michael Köberle, Jutta Ringsdorf (Leiterin Kinderhaus), Lisa Lotz (Zentrale Leitung für die Kindertageseinrichtungen), Joachim Hebgen (Leiter Amt für Jugend, Schule und Familie) und der Brechener Bürgermeister Frank Groos. © Landkreis Limburg-Weilburg

Limburg-Weilburg. Landrat Michael Köberle hat dem Brechener Bürgermeister Frank Groos einen Förderbescheid aus dem Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ des Bundes in Verbindung mit dem Landesinvestitionsprogramm „Kinderbetreuung“ übergeben. Mit rund 66.800 Euro wird ein aufwendiger Umbau des Kinderhauses Brechen für eine neue altersübergreifende Gruppe gefördert. Die Tageseinrichtung mit Mittagsversorgung hat eine Rahmenkapazität für höchstens 85 Plätze vom vollendeten 24. Lebensmonat bis zum Schuleintritt. Mit der Maßnahme soll nun eine neue altersübergreifende Gruppe entstehen. © Landkreis Limburg-Weilburg

 

Die hessische Polizei führt die Bekämpfung von sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen auch in 2022 mit Hochdruck und konsequent weiter: In der vergangenen Woche wurden hessenweit 57 Wohnungen durchsucht. Den 64 Beschuldigten werden Herstellung, Besitz und Verbreitung von Kinderpornografie oder sexueller Missbrauch von Kindern zur Last gelegt. ...weiterlesen "LKA-HE: Schweigen hilft nur den Tätern // Hessische Polizei im Einsatz gegen Kindesmissbrauch und Kinderpornografie // 57 Wohnungen durchsucht"

Aktuelle Informationen des Landkreises Limburg-Weilburg zum Corona-Virus

Die Kreisverwaltung teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Sonntag, 23. Januar 2022, 0 Uhr, 1.713 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (494), Hadamar (165), Bad Camberg (124), Runkel (108), Weilburg (106), Elz (78), Selters (72), Weilmünster (66), Hünfelden (66), Villmar (61), Brechen (57), Dornburg (56), Beselich (53), Merenberg (45), Waldbrunn (38), Löhnberg (38), Mengerskirchen (34), Elbtal (34) und Weinbach (18). Von den gemeldeten Fällen haben 20,96 Prozent symptomatische Personen angegeben, vollständig geimpft zu sein. Diese Zahl wird wöchentlich aktualisiert.

Insgesamt gab es bislang 16.312 bestätigte Fälle (+ 202 zum Vortag), 14.291 Personen sind inzwischen genesen (+ 143 zum Vortag). 2.232 Menschen befinden sich im Landkreis derzeit in Quarantäne. 308 Personen sind leider in Verbindung mit dem Corona-Virus verstorben. In den Krankenhäusern des Landkreises befinden sich aktuell 14 mit dem Corona-Virus infizierte Personen im Normalpflegebett und 3 Personen im Intensivbett. Um eine bestmögliche Versorgung der Corona-Patientinnen und -Patienten zu gewährleisten, kann es zu Verlegungen zwischen den Krankenhäusern kommen. Die Hospitalisierungs-Inzidenz in Hessen beträgt 3,91.

Die Inzidenz beträgt 737,1. Die Inzidenz beschreibt die innerhalb von 7 Tagen neu aufgetretene Anzahl an Infektionen mit dem Corona-Virus pro 100.000 Einwohner. Für die Berechnung der Inzidenz des Landkreises Limburg-Weilburg geht das Robert-Koch-Institut von der Bevölkerungszahl 172.291 aus.

Im Landkreis Limburg-Weilburg haben bislang insgesamt 134.533 Menschen die Erstimpfung erhalten (78,1 Prozent), 129.519 sind vollständig geimpft (75,2 Prozent), 89.671 wurden mit der Drittimpfung bedacht (52,0 Prozent). Die Impfzahlen setzen sich zusammen aus Erst-, Zweit-, Einmal- und Drittimpfungen im Impfzentrum Limburg, in Arztpraxen und im Impfzentrum Wiesbaden.

Neue positive Fälle gibt es in der Taunusschule Bad Camberg, in der Leo-Sternberg-Schule Limburg, in der Tilemannschule Limburg, in der Grundschule Weilmünster, in der Grundschule Langendernbach und in der Grundschule Elbtal. Auf Grundlage des Erlasses zu Absonderungsentscheidungen (Quarantäne) des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration und des Kultusministeriums findet bei Absonderungsentscheidungen eine Einzelfallabwägung statt. Dabei erfolgt in Absprache mit den Schulen eine Berücksichtigung der Gegebenheiten vor Ort. Die Absonderung ganzer Klassen oder Kurse kommt regelmäßig nicht in Betracht.

Das Gesundheitsamt des Landkreises Limburg-Weilburg impft im Impfzentrum des Landkreises. Die Adresse lautet: Auf der Heide 3, 65553 Limburg. Das Impfzentrum ist montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Vor Ort sind die Impfstoffe von Biontech und Moderna für Impfwillige über 12 Jahren verfügbar. Impfungen sind aktuell auch ohne vorherige Terminvereinbarung möglich, je nach Uhrzeit sind kürzere Wartezeiten nicht auszuschließen. Es werden Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen angeboten. Alle nötigen Formulare können ausgefüllt mitgebracht werden, sind aber auch vor Ort erhältlich. Mitzubringen sind die Krankenversicherungskarte, der Personalausweis oder ein anderer Lichtbildausweis und – wenn vorhanden – der Impfpass. Jugendliche ab 16 Jahren können ohne Begleitung Erwachsener geimpft werden, allerdings muss der Anamnese- und Einwilligungsbogen von einem Erziehungsberechtigten unterschrieben sein.
Impfungen für Kinder von 5 bis 11 Jahren werden nur im Rahmen von Sonderimpfterminen angeboten. Für Menschen ab 30 Jahren bietet das DRK Oberlahn in der Lehrerakademie Weilburg, Frankfurter Straße 20, eine (Booster-) Impfung mit Moderna ohne Termin während der regulären Öffnungszeiten des Impfstützpunktes (Dienstag bis Freitag von 12 bis 20 sowie Samstag von 10 bis 18 Uhr) an. Impftermine können gebucht werden unter Terminvergabe Impfung: Landkreis Limburg-Weilburg (landkreis-limburg-weilburg.de)

Sollten Sie ein positives PCR-Testergebnis erhalten, informieren Sie Ihre Kontaktpersonen und begeben sich in häusliche Isolierung. Sie werden zeitnah (aber nicht zwingend tagesgleich) in der Regel per E-Mail vom Gesundheitsamt kontaktiert, da das Gesundheitsamt je nach Höhe der Fallzahlen die telefonischen Kontakte beispielsweise auf Risikogruppen oder Beschäftigte in vulnerablen Bereichen beschränken muss. Sie haben jedoch über die tägliche E-Mail zum Symptomtagebuch auch die Möglichkeit, dem Gesundheitsamt Informationen zukommen zu lassen. (C) Landkreis Limburg-Weilburg

1.Einbruch in Tankstelle, 35781 Weilburg, Frankfurter Straße, Freitag, 21.01.2022 21:55 Uhr

Bislang unbekannte Täter hebeln das Schutzgitter eines Fensters auf der Rückseite des Tankstellengebäudes auf und schlagen die Scheibe ein. ...weiterlesen "Einbruch in Tankstelle+++Körperverletzung und Beleidigung im Zusammenhang mit Hunden+++Verkehrsunfallflucht"

1. Kind bei Unfall in Fussingen schwer verletzt, Waldbrunn-Fussingen, Waldernbacher Straße, Freitag, 21.01.2022, 07:30 Uhr

(wie) Am Freitagmorgen wurde in Fussingen ein Kind bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt und musste in eine Spezialklinik gebracht werden. Ein 21-Jähriger befuhr mit einem Mercedes Sprinter die Waldernbacher Straße in Richtung Waldernbach. Auf Höhe einer Bushaltestelle lief plötzlich ein 8-jähriger Junge über die Fahrbahn. Der 21-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Kind mit der Fahrzeugfront. ...weiterlesen "Kind bei Unfall in Fussingen schwer verletzt+++Einbrecher auf frischer Tat festgenommen+++Hund stirbt bei Hausbrand"

Limburg-Weilburg. Landrat Michael Köberle hat den Bürgermeistern von Selters und Bad Camberg, Bernd Hartmann und Jens-Peter Vogel, jeweils einen Förderbescheid aus dem Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ des Bundes in Verbindung mit dem Landesinvestitionsprogramm „Kinderbetreuung“ übergeben.
Mit rund 841.900 Euro wird der Neubau der Kindertagesstätte Auenland in Niederselters gefördert. Mit dem Neubau sollen drei Krippengruppen und drei Kindergartengruppen entstehen, hinzu kommen alle nötigen Nebenflächen inklusive eines Außengeländes. ...weiterlesen "Landrat Köberle übergibt zwei Förderbescheide für Kindertagesstätten"

Frankfurt/Main (ots) - Sterne für den guten Zweck: Unter diesem Motto sammelten die Beschäftigten der Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main in der Adventzeit Spenden für das Projekt Deutsche Kinderhospiz Dienste Frankfurt. Am 20. Januar hat Kerstin Kohlmetz, Präsidentin der Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt, einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 6.000 Euro an den Projektverantwortlichen, Thorsten Haase, überreicht. ...weiterlesen "BPOLD FRA: Jeder Stern eine Spende – Beschäftigte der Bundespolizei am Flughafen Frankfurt spenden 6.000 Euro an Kinder- und Jugendhospizdienst"

Aufgrund der anhaltenden Pandemielage führt der CDU-Stadtverband Bad Camberg seinen traditionellen Neujahrsempfang im digitalen Format durch. Dazu lädt der Vorsitzende Andreas Hofmeister MdL alle CDU-Mitglieder, Interessierte und Vereinsvertreter für Dienstag, den 8. Februar 2022, von 19:00 bis 20:30 Uhr ein. ...weiterlesen "CDU Bad Camberg lädt zum digitalen Neujahrsempfang"