Springe zum Inhalt

Bad Schwalbach (ots) - Unfallort: Parkplatz des Rewe-Centers, Kleiststraße 2, 65232 Taunusstein Unfallzeit: Samstag, 23.03.2019,11:40 Uhr

   Am Samstag, den 23.03.2019 kam es auf dem Parkplatz des Rewe-Centers in Taunusstein zu einem spektakulären Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden und leicht verletzter Person.

...weiterlesen "POL-RTK: Pkw überschlägt sich auf Parkplatz"

Tatort: 65611 Brechen-Niederbrechen, Taunusstraße Tatzeit: Dienstag, 19.03.2019, 13:00 Uhr bis Dienstag, 19.03.2019, 14:00 Uhr

Zwei unbekannte Täter entwendeten im Tatzeitraum ca. 40 kg Kupfer 
und Messing aus einem Hof in der Taunusstraße. Die Täter waren 
vermutlich mit einem weißen Transporter unterwegs.

Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber in den genannten Fällen werden 
gebeten, sich mit der Polizei in Limburg unter der Telefonnummer 
06431 / 9140-0 in Verbindung zu setzen. © Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

„Kindeswohl im Sport“: Hessische Landesregierung erhöht Förderung für Präventions- und Beratungsangebot der Hessischen Sportjugend

Wiesbaden/Rüdesheim. Innen- und Sportminister Peter Beuth hat heute den Jugendhauptausschuss der Sportjugend Hessen besucht und drei Bescheide in einer Gesamthöhe von über einer halben Million Euro überreicht.

...weiterlesen "Sportminister Peter Beuth: „‚Kultur des Hinsehens‘ stärken“"

1. Diebstahl von mobilem Halteverbotsschild Tatort: 65549 Limburg, Gartenstraße Tatzeit: Donnerstag, 21.03.2019, 16:00 Uhr bis Freitag, 22.03.2019, 08:30 Uhr

Im Tatzeitraum wurde ein Verkehrszeichen "eingeschränktes 
Halteverbot, Ende" samt Pfosten aus einem Sockel gezogen und 
entwendet.

...weiterlesen "Diebstahl von mobilem Halteverbotsschild, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung"

Bonn. Zyklon „Idai“ ist am 14. März mit bis zu 190 Kilometern pro Stunde in Südostafrika auf Land getroffen. Am stärksten betroffen ist die 500.000-Einwohner-Stadt Beira in Mosambik.

...weiterlesen "Zyklon „Idai“: THW entsendet im Rahmen der EU-Katastrophenschutzhilfe Einsatzkräfte nach Mosambik"

...zu den heute Morgen erfolgten Durchsuchungsmaßnahmen im Rhein-Main-Gebiet erklärt der Hessische Innenminister Peter Beuth:

„Mit den heute erfolgten Durchsuchungsmaßnahmen hat die hessische Polizei erneut bewiesen, dass sie wachsam ist und frühzeitig einschreitet, um Gefahren abzuwenden. Wir gehen aktuell davon aus, dass es unseren Ermittlern gelungen ist, eine schwere Straftat zu verhindern. Die Polizei ist rechtzeitig eingeschritten, um mögliche Anschlagsplanungen in einem frühen Stadium zu unterbinden. Mit den heute erfolgten polizeilichen Maßnahmen wird erneut deutlich: Wir haben die radikal-islamistische Szene fest im Blick. Und wir werden unsere Bürgerinnen und Bürger mit allen Mitteln des Rechtsstaats vor Terror und Gewalt schützen.“ © HMdIS

LIMBURG-WEILBURG. Der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Tobias Eckert wurde vom Arbeitskreis Innenpolitik der SPD-Landtagsfraktion zum neuen Fachsprecher für Feuerwehr und Katastrophenschutz gewählt.

...weiterlesen "Tobias Eckert zum Fachsprecher für Feuerwehr und Katastrophenschutz der SPD-Landtagsfraktion gewählt"

Opfer von Gewalt werden mit ihrer seelischen Not nicht allein gelassen“

RP-Reihe „Zahl des Monats“ zum Tag der Kriminalitätsopfer: 54 Menschen haben im vergangenen Jahr eine Behandlung im OEG-Trauma-Netzwerk begonnen

Gießen. „Opfer von Gewalt werden mit ihrer seelischen Not nicht allein gelassen“, sagt Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich zum Tag der Kriminalitätsopfer (Freitag, 22. März). 54 Menschen, die traumatischen Erlebnissen – etwa einer Körperverletzung – ausgesetzt waren, haben sich im vergangenen Jahr in eine fachspezifische Behandlung im OEG-Trauma-Netzwerk begeben.

„Jeder einzelne dieser 54 Menschen hat einen individuellen Schicksalsschlag erlitten. Mit den Beratungsmöglichkeiten des OEG-Trauma-Netzwerks können wir vor allem schnell helfen“, sagt RP Ullrich über die seit mehr als drei Jahren existierende Initiative. Nicht nur direkt Geschädigte können sich an das Netzwerk wenden. „Auch Hinterbliebenen, von Gewaltopfern oder unmittelbaren Zeugen von Gewalttaten wird die Möglichkeit gegeben,  professionelle Hilfe des Regierungspräsidiums und der Kooperationspartner in Anspruch zu nehmen“, erklärt Christoph Ullrich weiter.

...weiterlesen "„Zahl des Monats“ zum Tag der Kriminalitätsopfer"

1.            Vandalen wüten in Gartenhütte,

Villmar-Langhecke, Am Schulberg, Donnerstag, 21.03.2019, 12.30 Uhr

   (si)Am Donnerstagmittag haben Vandalen in einer Gartenhütte in der Straße "Am Schulberg" in Langhecke ihr Unwesen getrieben. Die Unbekannten verwüsteten den Innenraum der vor einem Wohnhaus stehenden Hütte, in dem sie unter anderem eine Werkbank umstießen und dabei einen Schrank zerstörten.

...weiterlesen "Vandalen wüten in Gartenhütte, Bronzegänse von Grundstück entwendet, Kraftstoff aus Lkw abgepumpt, Tatverdächtiger nach Straßenverkehrsgefährdung festgenommen, Lieferwagen beschädigt Mauer und flüchtet"

Puristisch und doch facettenreich: Von der Schönheit des Einfachen

Es ist eine Entdeckungsreise durch die Stadt. Die „grafi-schen Augen“ sind auf der Suche nach klaren Strukturen und Linien, halten sie fest und offenbaren dabei vielseitige Nuancen von Formen und Farben.

...weiterlesen "Kunst im Krankenhaus: Oliver und Irene Eberwein präsentieren „MINIMAL Urban Art“"