Springe zum Inhalt

Radio-Revolution bei FFH
Hörer können wählen, welche Art von Musik im Programm läuft

Stellen Sie sich vor, vier Menschen hören gleichzeitig HIT RADIO FFH. Die Nachrichten, die Moderationen, die Interviews, der Service - das alles ist bei allen gleich. Doch welcher Musik-Schwerpunkt gespielt wird - das bestimmt jeder selbst: Bei einem laufen mehr Hits aus den 80ern, bei einem mehr 90er, bei einem mehr Rock und bei einem mehr aktuelle Chart-Hits. ...weiterlesen "Hörer können wählen, welche Art von Musik im Programm von FFH läuft"

Das Forum Flughafen und Region (FFR) empfiehlt den Probebetrieb der Verlagerung der Flugroute AMTIX-kurz in Richtung Norden, dabei sollen u.a. bislang stark von Fluglärm belastete und dicht besiedelte Teile Darmstadts von Fluglärm entlastet werden. ...weiterlesen "Forum Flughafen und Region empfiehlt Probebetrieb der Flugroutenverlagerung AMTIX-kurz"

Stefanie Heinzmann bei HIT RADIO FFH
Wenn sie nicht mehr singt, will sie Schreinerin oder Hebamme werden

Sängerin Stefanie Heinzmann (30) hat schon darüber nachgedacht, statt als Sängerin als Schreinerin oder Hebamme zu arbeiten. Das verriet sie Silvia Stenger in der HIT RADIO FFH-Sendung "Silvia am Sonntag", in der sie heute zu Gast war: "Falls die Leute mich irgendwann nicht mehr hören wollen, ist es sinnvoll, sich damit zu beschäftigen." ...weiterlesen "Stefanie Heinzmann bei HIT RADIO FFH"

Die Malteser Jugend ist die lebendige Gemeinschaft von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Malteser Hilfsdienst e.V. Als eigenständiger Dienst des Gesamtverbandes setzen wir den Leitsatz der Malteser „Bezeugung des Glaubens und Hilfe den Bedürftigen“ in jugendgemäßer Weise um und machen ihn erlebbar. Auf der Grundlage des christlichen Glaubens und Menschenbildes stellen wir die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in den Mittelpunkt und setzen auf ganzheitliche Förderung und Forderung. Die jungen Menschen sollen sich in unserem Verband um ihrer selbst willen angenommen und willkommen fühlen.

Ein Höhepunkt in den Ferien: Malteser Bundesjugendlager „Wilde Wiese“
Limburger Jugend reiste gemeinsam mit Gastschülern aus Bosnien-Herzegowina an

Immenhausen/Limburg. „Wilde Wiese, Freiheit und Gemeinschaft“ hieß es vom 27. Juli bis zum 3. August für über 600 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene der Malteser Jugend in Immenhausen bei Kassel. Gemeinsam haben sie die erste Wilde Wiese, das Bundesjugendlager der Malteser Jugend, gestaltet. ...weiterlesen "Limburger Jugend reiste gemeinsam mit Gastschülern aus Bosnien-Herzegowina an"

Mit einem Sturz kann alles vorbei sein – DRK-Sturzprävention für Senioren auch für Parkinsonbetroffene

Limburg. Beweglich bleiben – körperlich wie geistig, das ist das Credo für Menschen, die auch im Alter noch ein selbstbestimmtes und -organisiertes Leben führen können möchten. Der DRK-Kreisverband Limburg bietet im Rahmen der Seniorengymnastik gleich zwei Kurse unter der Leitung von Magda Jung und Renate Thomas an. ...weiterlesen "DRK-Sturzprävention für Senioren auch für Parkinsonbetroffene"

Pressemitteilung Fridays for Future-Demonstration am 9. August in Limburg, Weilburg und Wetzlar

Schüler*innen streiken in den Ferien- gemeinsam in drei Städten

Am 9. August veranstalten die FridaysforFuture-Ortsgruppen aus Limburg, Weilburg und Wetzlar gemeinsam einen Demonstrationstag um auf die Schwierigkeit des Klimaschutzes, gerade im ländlichen Raum aufmerksam zu machen. ...weiterlesen "Schüler*innen streiken in den Ferien- gemeinsam in Limburg, Weilburg und Wetzlar"

Esther Trost freut sich schon auf die neuen Teilnehmer/innen

Eltern- Kind- Spielkreis der katholischen Kirchengemeinde St. Georg Werschau

Der Eltern- Kind- Spielkreis der katholischen Kirchengemeinde in Werschau unter der Leitung von Esther Trost bietet nach den Sommerferien wieder neue Krabbelgruppenkurse an.
Die Kurse sind für Kinder von ca. 5 Monaten bis ca. 2 ½ Jahre.
Ab 14. August 2019 und 15. August 2019 geht’s los in der Waldstraße 10 in Werschau. Acht der einstündigen Treffen ergeben eine Kurseinheit. NOCH sind Plätze frei. Anmeldung und weitere Informationen gerne unter: 06438 / 835007 oder per Email Esther.Trost@freenet.de. (Peter Ehrlich)

Zur Bildergalerie: https://www.oberlahn.de/Bildergalerie/?gal=10019

Linter/Mudersbach. Einen ganz besonderen Samstagabendgottesdienst erlebten die Gläubigen in der evangelischen Christuskirche in LInter dieser Tage. Bereits zum dritten Mal zu Gast war das Ensemble „Windwood & Co“ aus Mudersbach im Siegerland.

Vanessa Feilen und Andreas Schuss sind Multi-Instrumentalisten und was das bedeutet, war spannend zu erleben: Andreas, der während des Tastenspiels am E-Piano mit Pedalbass die Panflöte zu Gehör brachte oder Vanessa, die von der (B-)Klarinette über das Alt- und Tenorsaxophon und der Traversflöte bis zum Kontrabass die restlichen Instrumente bespielte.

Doch was ist das für ein Sound, den die beiden im Rahmen des Gottesdienstes erklingen ließen? Sie waren gekleidet wie die Spielleute früher, bezeichnen sie sich doch selbst auch als „Spielleute Gottes“. Die Stilrichtungen bedienen sich hierbei unter anderem aus Elementen des Klezmer,  Jazz, Gospel und werden harmonisiert durch eigene Arrangements aus der Feder von Andreas Schuss.

Die Musik machte Freude und nicht wenige wippten mit, bei den bekannteren Arrangements von „Hava Nagila“  oder auch „Amazing Grace“.

Das besondere Element bei diesem Konzert ist jedoch sicherlich der „fromme Poetry Slam“ wie der im „frommen evangelikalen Siegerland“ aufgewachsene Andreas berichtet. Rund um die jeweilige Jahreslosung der evangelischen Kirche gestaltet er sein witzig, virtuoses und vielseitiges Programm.

In Linter wurde – gottesdienstgerecht gekürzt – die David-Losung dargestellt.

Andreas begeisterte mit seiner Art der Bibeldarstellung jung und alt – hochaufmerksam hingen sie an seinen Lippen und folgten den Ausführungen über die Zeit Davids und seines Lebens.

Er lud ein, sich durchaus mal wieder die Bibel in die Hand zu nehmen, sie sei spannend, enthalte kuriose Geschichten – und genau diese Geschichten präsentierte er nicht weichgespült. Er machte Mut – so unterstrich er: „Gott lässt uns nicht im Stich – er macht uns Mut“ – mit dieser Freude- und Zuversicht-spendenden Musik war es ein ganz besonderer Start in das Wochenende, dem nach „Luthers Abendsegen“noch ein lukullisches Schmankerl folgte, denn Pfarrer Markus Pfeiffer hatte im Anschluss an den Gottesdienst in den Garten neben der Kirche zum Grillen eingeladen.

Gelebte Kirche zum Anfassen, miteinander sprechen und genießen – mit allen Sinnen. Mehr Informationen zum Ensemble „Windwood&Co“ auch im Internet unter www.windwood-und-co.de. Wer dieses Konzert verpasst hat, der sei auf weitere Auftritte in der Region gespannt: Samstag, 26.Oktober 2019 um 19.15 in der evangelischen Kirche Mensfelden – ein Konzertgottesdienst „Amazing Grace“ oder auch den Konzertgottesdienst in Selters-Münster zur Jahreslosung am 27. Oktober um 15 Uhr. (Peter Ehrlich/FOTO-EHRLICH.de)