Springe zum Inhalt

Pfarrer Andreas Fuchs (links) segnete das neue Auto für eine stets gute Fahrt, daneben (v. li. n. re.) Othmar Hicking (Abteilungsleitung Seniorendienste), Max Prümm (Geschäftsführung), Wiedo Mathon (Mitarbeiter Sozialstation), Andrea Gehringer (Fundraising), Ivonne Stockhausen (Leitung Sozialstation Bad Camberg) sowie Carmen de Jesus, Monika Rudolf und Gina Wasserbauer (Mitarbeiterinnen Sozialstation Bad Camberg).

Share Value Stiftung fördert Caritas-Fahrzeug

„Essen auf Rädern“ ist ein wichtiges Angebot des Caritasverbandes, wenn Menschen aufgrund ihres Alters oder einer Erkrankung nicht mehr für sich selbst kochen können: Täglich um die Mittagszeit kommt ein Fahrer vorbei, der eine warme Mahlzeit direkt ins Haus bringt und auch noch ein paar nette Worte mit den Senioren wechselt. Für den Transport der großen Behälter, die während der Fahrt das Essen warmhalten, sind speziell umgebaute Fahrzeuge nötig. ...weiterlesen "Caritas: Neues Auto für Essen auf Rädern"

Bereitschaftsleiter Uwe Eufinger (links) und Kamerad Uwe Müller präsentieren den neuen Altkleider-Container des DRK-Ortsvereins Brechen

Brechen/Selters. Wie bereits kürzlich berichtet, kam es zu einem Anbieterwechsel im Bereich der Altkleidersammlungen des Ortsvereins Brechen des Deutschen Roten Kreuz im Zuständigkeitsbereich Selters und Brechen. Bereitschaftsleiter Uwe Eufinger und Kamerad Uwe Müller freuten sich heute, die letzten der neuen DRK-Altkleider-Container aufstellen zu können.

Ab sofort kann die Bevölkerung wieder mit ihren Kleiderspenden die Arbeit des DRK-Ortsvereins Brechen unterstützen: Hierzu stehen 16 Altkleidercontainer in Nieder-(5) und Oberbrechen(3), Werschau (1), Haintchen (1), Niederselters (5) und Eisenbach (1). Sollten größere Mengen anfallen, kann auch eine Abholung vereinbart werden. Mehr Informationen erhalten Sie zur Arbeit des DRK-Ortsvereins Brechen unter www.DRK-Brechen.de. Der DRK-Ortsverein Brechen freut sich zudem stets über neue helfende Hände, wer also mit einem guten Vorsatz ins neue Jahr starten möchte, ist herzlich eingeladen, sich mit dem Verein in Verbindung zu setzen. (Peter Ehrlich/DRK-Brechen.de)

Nach dem großen Erfolg der beiden Dinner-Lesungen im letzten Jahr, möchte der Autorentreff Bad Camberg e.V. die Reihe auch im Jahr 2020 fortsetzen. Für beide Veranstaltungen waren die Karten innerhalb von gut 3 Wochen restlos vergriffen. ...weiterlesen "3. Dinner-Lesung in der Erlenbachhalle"

1.    Turnhalle von Einbrechern heimgesucht,    Weilmünster,
Talstraße,    12.01.2020, 20.00 Uhr bis 13.01.2020, 19.00 Uhr,

(pl)Zwischen Sonntagabend und Montagabend wurde in Weilmünster die Turnhalle in
der Talstraße von Einbrechern heimgesucht. Die Täter begaben sich zur Rückseite
des Gebäudes und hebelten dort das Fenster eines Lagerraums auf, aus welchem sie
dann fünf Mikrofone sowie zwei Headsets entwendeten. ...weiterlesen "E/D Turnhalle, Rentierfigur samt Schlitten gestohlen, Randale&Festnahme"

Einblicke in mehr als 50 Ausbildungsberufe und Studiengänge am Flughafen Frankfurt
FRA/pd – Bereits zum 13. Mal lädt die Fraport AG gemeinsam mit der Agentur für Arbeit und der Frankfurt Airport Retail GmbH & Co. KG interessierte Schülerinnen und Schüler zur jährlichen Ausbildungsmesse „airport@night“ ein. ...weiterlesen "Faszination Flughafen hautnah erleben: Ausbildungsmesse „airport@night“"

Bad Camberg-Würges. Am Wochenende wurde es groß, es wurde magisch, es wurde spannend und es wurde heissssss. Moderator und Mentalist Magier Massimo hatte nicht zuviel versprochen - schon die Premiere im Vorjahr hatte die vielen Hundert Besucher der großen Zaubergala in der Kurstadt in Staunen versetzt. Auch in diesem Jahr gelang es einen magischen Spannungsbogen von Comedyeinlagen von "Fred M.", der bereits vor Beginn der Show den "Einheizer" als Hausmeister gab über die gewohnt professionelle Moderation von Massimo bis hin zu seinen "Friends" zu schlagen, der begeisterte. Die mit 2,51m "wohl größte Frau der Welt" Nadja empfing die großen und Kleinen Gäste auf Stelzen, so auch Bürgermeister Jens-Peter Vogel und viele weitere Gäste aus nah und Fern.

Bad Cambergs Bürgermeister Jens-Peter Vogel mit der "wohl größten Frau der Welt" Nadja im Foyer des Gemeindezentrums Würges

Das "Line-Up" der internationalen Preisträger und Grand Prix-Sieger der Zauberkunst hatte alles dabei, von "Schrott" so der Name der Nummer bis hin "Mister Black und Ursula", die mit ihrer Tier-Illusions-Show begeisterte. Feurig wurde es dann beim vermeintlichen Hausmeister "Fred M.", der als Feuerschlucker für die heißen Momente sorgte - manchem blieb der Atem stocken. 

Wenn der Hausmeister feurig wird . . . "Fred M."

Magier und Illusionist Frank Zick ließ seine Assistentin schweben, miniaturisierte sich selbst und fesselte sich selbst und damit das Publikum. Bürgermeister Jens-Peter Vogel gab eine hervorragende Figur bei mehreren Nummern des Abends als Assistent ab - zur Freude der Kurstädter.

Viele weitere Nummern und Artisten wirkten bei der Show mit - mehr Bilder gibt es unter: https://www.oberlahn.de/Bildergalerie/?gal=10223

Schon jetzt gilt es für die Freunde der Magie, sich den Samstag am zweiten Januarwochenende im nächsten Jahr für die dritte Auflage der großen Zaubergala vorzumerken. 

Bürgermeister Jens-Peter Vogel 

Am Sonntag den 19.01.2020 findet ab 17:00 Uhr der Kartenvorverkauf für folgende Veranstaltungen der Freiwilligen Feuerwehr Oberbrechen statt.

Fasching 2020:
Herrensitzung 25.01.20 / Preis 17,00 EUR pro Karte
1. Sitzung Kreppelkaffee 08.02.20 / Preis 9,00 EUR pro Karte
2. Sitzung Faschingssamstag 22.02.20 / Preis 9,00 EUR pro Karte

125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen, Pfingsten 2020:
Hüttengaudi mit der Partyband OHLALA 30.05.20 / Preis 13,00 EUR pro Karte

Einlass zum Vorverkauf ist ab 16:30 Uhr

© Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

Bonn, 10. Januar 2020. Ab dem Wintersemester 2020/2021 bietet die Hochschule des Bundes (HS Bund) in Kooperation mit dem BSI zum ersten Mal den neuen und hochspezialisierten dualen Studiengang „Digital Administration and Cyber Security“ an.

Dazu Arne Schönbohm, Präsident des BSI:
„Das BSI ist im IT-Bereich einer der attraktivsten öffentlichen Arbeitgeber. Qualifizierte Nachwuchskräfte zu finden, gelingt für uns bislang ohne Probleme. Damit das so bleibt, investieren wir intensiv in unseren Nachwuchs und unsere Mitarbeitenden. Mit der Beteiligung am neuen Studiengang der HS Bund wollen wir Absolventinnen und Absolventen frühzeitig an das BSI binden. Wir entsenden Lehrkräfte und bieten langfristige Praktika an. Den neuen Kolleginnen und Kollegen bieten wir ein dynamisches Arbeitsumfeld, flache Hierarchien, schnelle Aufstiegschancen und einen sicheren Arbeitsplatz. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Überzeugungstäter: Sie wollen die Informationstechnik in Deutschland sicherer machen und damit die Bürgerinnen und Bürger dieses Landes vor Schaden bewahren.“

Das Studium untergliedert sich in vier Semester Theorie an der HS Bund in Brühl und zwei Praxissemester im BSI. Im Rahmen des Studiums haben die Studierenden die Wahl zwischen den Schwerpunkten „Digital Administration (DA)“ und „Cyber Security (CS)“, wobei für die BSI-Studierenden der Schwerpunkt Cyber Security vorgesehen ist. Das Studium vermittelt unter anderem fundierte Kenntnisse der Informationssicherheit und IT-Forensik, mit denen die Absolventinnen und Absolventen die Gefahren der digitalisierten Welt erkennen und bekämpfen können. Weitere Themen des Studiums sind Programmierung, Netzwerke, Kryptografie, Datenschutz, Projektmanagement, Staats- und Verwaltungsrecht, Betriebswirtschaftslehre und Psychologie. Spätere Aufgabengebiete im BSI umfassen etwa die präventive Absicherung von IT-Systemen sowie die Detektion und Reaktion von und auf Cyber-Angriffe und IT-Sicherheitsvorfälle.
Während der Studienzeit sind die Studierenden bereits Beamte/-innen auf Widerruf und erhalten Anwärterbezüge. Im Anschluss an das Studium können die Studierenden direkt als Beamte/-innen in den Behörden übernommen werden.

Weitere Informationen, u.a. zu den Einstellungsvoraussetzungen und zur Bewerbung für das Wintersemester 2020, stehen auf der Webseite des BSI unter www.bsi.bund.de/studierende oder unter hsbund.de/dacs zur Verfügung.

© Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik