Springe zum Inhalt

FOTO-EHRLICH freut sich ab sofort am neuen Studiostandort in der Friedrichstraße 4 auf Sie!
Es gelten neben der freundlichen Bitte zum Tagen eines Mund-Nasenschutzes im Studio die üblichen Öffnungszeiten - achten Sie jedoch bitte stets auf die tagesaktuellen Zeiten, da sich auch kurzfristige Änderungen ergeben können: www.FOTO-EHRLICH.de/Kontakt

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Zeit: Samstag, 06.08.2022, 24.00 Uhr

Ort: Gemarkung Limburg, K 472, Richtung Dietkirchen, Kilometer 1,5

Unbekannte Täter traten 6 Leitposten aus der Verankerung und ließen sie auf der Straße liegen. Zudem wurde das Rohr eines Straßenschildes beschädigt. Mögliche Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeistation Limburg (06431-91400) in Verbindung zu setzen. ...weiterlesen "Leitpfosten auf die Straße geworfen, 3 Mal Unfallflucht , Rucksack aus Auto gestohlen, Körperverletzung in Diskothek, Einbruchdiebstahl in Pkw "

Zeit: Sonntag, 07.08.2022, 08.40 Uhr

Ort: 65549 Runkel, Heerstraße

Am Sonntag Morgen kam es in der Heerstraße in Runkel zu einem medizinischen Notfall bei einem Radfahrer. Durch sofort hinzugezogene Rettungskräfte wurde der Mann versorgt und zum Krankenhaus Weilburg verbracht. Die Identität des Mannes steht bisher nicht fest. Er führte einen blau - rosafarbenen Rucksack mit sich.

Personenbeschreibung:

- ca. 60 - 70 Jahre alt - 175 - 180 cm groß - schlank - lichte graue Haare - Dreitagebart - trug ein weinfarbenes T - Shirt und darüber eine Steppjacke mit kariertem Innenfutter - eine kurze Bluejeans die über das Knie reichte

Beschreibung des Fahrrades:

- komplett schwarz überlackiertes Herrenrad - ohne Schutzbleche, hinten mit Gepäckträger - vorne 2 weiße Leuchten mit Werbung "Deka Investments" - hinten eine rote Leuchte mit Werbung "Deka Investments" - um die Sattelestange wurde auffällig gelbes Isolierband um- wickelt - Sattel mit Dämpfungssystem (ähnlich eines Stoßdämpfers)

Beschreibung Rucksack

- Marke: Adidas mit der Bezeichnung "Training" - auffälliges Adidas Embleme, silberfarben, Metall auf der Lasche

Inhalt Rucksack:

- diverses Fahrradwerkzeug - 1 Ersatzschlauch - Hundefutter "Lucky Dog" - Tabak "Power Red"

Zeugen die Hinweise auf die Identität des Mannes geben können werden gebeten sich mit der Polizei in Limburg (06431-91400) in Verbindung zu setzen. (C) Polizeipräsidium Westhessen 

runkenheitsfahrt und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte:

Tatort: 65614 Beselich-Schupbach, Feldgemarkung

Tatzeit: Freitag, 05.08.2022, 20:00 Uhr

(TP)Die Polizeistation Weilburg bekam eine in der Öffentlichkeit urinierende Person gemeldet, die anschließend in einen Pkw stieg und wegfuhr. Durch eine Streife konnte in einem Feldweg das Fahrzeug festgestellt werden. Auf dem Fahrersitz des PKW schlief eine männliche Person. ...weiterlesen "Trunkenheitsfahrt mit anschließendem Widerstand gegen die eingesetzten Polizeibeamten"

Die erste urkundliche Erwähnung von Niederbrechen und Oberbrechen findet unter dem Namen "Brachina" statt. Im Lorscher Codex ist eine Schenkungsurkunde der fränkischen Adligen Rachilt an das Kloster Lorsch nachgewiesen, die auf den 12. August 722 datiert ist. ...weiterlesen "Niederbrechen und Oberbrechen feiern den „Tag der Urkunde“ – Weiteres Highlight im Reigen der Veranstaltungen und Aktivitäten zur 1250-Jahrfeier"

Die Courcy-Anlage am Ortseingang von Werschau
Das neue Insektenhotel in der Courcyanlage

Courcy/Werschau. Pfingsten ist normalerweise der Zeitraum, in dem sich die Familien aus Courcy und Werschau gegenseitig besuchen und das schon seit über 40 Jahren. Nach pandemiebedingter Pause konnte Courcy in diesem Jahr endlich wieder besucht werden. Mit zwei Gläsern Werschauer Honig und einem Insektenhotel wurde ein nachhaltiges Zeichen den Familien in Frankreich angereicht – verbunden mit der Einladung, sich im nächsten Jahr bei deren Besuch das neue große Insektenhotel in der Courcyanlage anschauen zu können.

1,40 x 1 Meter groß misst die Fläche des Hotels für die fliegenden Hautflügler, die diese Art der Unterkunft in der Nähe des Wörsbachs zu schätzen wissen. Denn kaum aufgestellt, wurden die ersten Röhrchen schon bezogen. Die Natur, das frische Wasser und die Freundschaft sind es, die die Insekten zu schätzen wissen, freut sich der Sprecher des Freundeskreise, Dieter Wittmann, in Werschau. Am unteren der 10cm-Kanthözer weist der Schriftzug „Freundschaft Werschau-Courcy“ nochmal darauf hin. Stabil gebaut und mit einem Schindel-gedeckten Dachüberstand heißt es die Gäste witterungsgeschützt willkommen und steht stabil durch die Mitarbeiter des Bauhofs der Gemeinde Brechen verankert – wie die treue und tragfähige Freundschaft zwischen den rund 470km entfernten Orten Courcy und Werschau. Durch die großzügige Spende der NASPA Stiftung in Höhe von 1.050 € wurde die Anfertigung durch die Werkstatt der Justizvollzugs- und Sicherungsverwahrungsanstalt Diez unter Anleitung von Herrn Kostin ermöglicht. Dieter Wittmann dankte Silvia Balzer (Finanzcenterleiterin Naspa Bad Camberg) sowie Dirk Schmidt (Privatbanking Berater Bad Camberg) für die tolle Initiative zu diesem Projekt. Als kleiner Start für den eigenen heimischen Balkon oder Garten bekamen die Teilnehmer kleine – ausbaufähige – Version eines Insektenhotels überreicht. Zusammen mit dem Obst-, Gartenbau- und Verschönerungsverein Werschau e.V. wird im Herbst in diesem Bereich eine weitere Bepflanzung stattfinden, um Wildbienen und weiteren Insekten entsprechende Nahrung zur Verfügung zu stellen. Schon jetzt freuen sich die Familien, den französischen Freunden im nächsten Jahr an Pfingsten ein hoffentlich ausgebuchtes Insektenhotel zeigen zu können.   © Peter Ehrlich / FOTO-EHRLICH.de

Die ersten "Gäste" haben schon Quartier bezogen
Auch die Seiten wurden mit Bedacht gefüllt
Norbert Trabusch (Obst-, Gartenbau- und Verschönerungsverein Werschau e.V.), Dieter Wittmann, Dirk Schmidt (Naspa), Silvia Balzer (Naspa) sowie Rita und Winfried Urban
Das kleine "Start-Insektenhotel"

Im Rahmen der Aktivitäten um die 1250-Jahrfeier von Niederbrechen und Oberbrechen lädt der Arbeitskreis Historisches Brechen für Sonntag, den 14. August 2022, zu einem Rundgang im historischen Ortskern von Niederbrechen ein; Treffpunkt ist um 17:00 Uhr vor dem Alten Rathaus. Stephan Dreier, Architekt, Denkmalschützer und Mitarbeiter des Arbeitskreises Historisches Brechen, wird als profunder Kenner der Häuser und Gemäuer im alten Ortskern die knapp zweistündige Führung leiten. ...weiterlesen "„Auf den Spuren der 1250-jährigen Geschichte Niederbrechens“ – Ein Rundgang durch den historischen Ortskern mit Stephan Dreier."

Am Donnerstagmittag eskalierte ein Streit zwischen einer 53-jährigen Frankfurterin und einer 51-jährigen Rollstuhlfahrerin aus Mainz im Hauptbahnhof Frankfurt am Main. Die beiden Streitenden wurden durch Beamte der Bundespolizei getrennt und die Täterin vorläufig festgenommen. ...weiterlesen "BPOL-F: Nach Streit im Hauptbahnhof – Rollstuhlfahrerin beinahe in den Gleisbereich geschoben"

1. Heuballen in Brand gesteckt,

Mengerskirchen-Waldernbach, Gemarkung Herrenstruth, Freitag, 05.08.2022, 00:10 Uhr

(wie) In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden auf einem Feld bei Waldernbach Heuballen angezündet, es kam zu einem großen Brand. Eine Urlauberin des Campingplatzes Seeweiher rief gegen 01:00 Uhr die Polizei, da sie Feuer auf einem Feld in der Nähe entdeckt hatte. Feuerwehr und Polizei eilten zum Seeweiher und entdeckten dort circa 50 brennende Heuballen. ...weiterlesen "Heuballen in Brand gesteckt+++Motorradfahrer schwer verletzt+++Radfahrer im Kreuzungsbereich angefahren+++Betrunkener versucht vor Polizeikontrolle zu fliehen"

Limburg-Weilburg. Die Aufgabe als Erhebungsbeauftragter des Zensus kann Spaß machen. Hilfreich sein kann dabei natürlich, wenn dieser den Umgang mit Menschen gewohnt ist und sympathisch auftritt. So hat Florian Waldmann von der Führersteinstelle der Kreisverwaltung es als Erhebungsbeauftragter geschafft, bei allen der 36 ihm zugewiesenen Adressen in Dehrn Auskunft zu den Grundfragen wie Namen, Anschrift, Geschlecht, Alter, Staatsangehörigkeit und Familienstand der in den einzelnen Wohnungen lebenden Personen zu bekommen. „Es war die Erfahrung wert. ...weiterlesen "Arbeit als Erhebungsbeauftragter des Zensus 2022 machte viel Spaß/Eleonora Heck und Florian Waldmann berichten von ihren Erfahrungen an den Haustüren"

Am Odersbacher Hang im FFH-Gebiet „Lahntal und seine Hänge“ finden besondere und seltene Wildbienenarten ein Zuhause

Nicht nur Menschen wandern gerne entlang der Lahn, auch für Wildbienen oder Wespen ist die Lahn ein beliebter Wanderweg. Kommend aus Südeuropa fanden sie an den von der Sonne begünstigten Hängen des Flusstals einen besonderen Lebensraum. Umweltstaatssekretär Oliver Conz war im Rahmen seiner Sommertour am Odersbacher Hang, der Teil des FFH-Gebiets „Lahntal und seine Hänge“ ist, unterwegs. Dort pflegt Naturschützer Karsten Klenke in Zusammenarbeit mit der Oberen Naturschutzbehörde und dem Wissenschaftler Dr. Ulrich Frommer ein besonders artenreiches Gebiet und dokumentieren insbesondere das Vorkommen von Wildbienen und Wespen. ...weiterlesen "Staatssekretär Conz auf Exkursion mit Wildbienenkenner"