Springe zum Inhalt

...ab 27.05.-ca. 13.06. kurze Betriebspause bei FOTO-EHRLICH.de
Bitte beachten Sie abweichende Öffnungszeiten bis voraussichtlich 13.06.2022 aufgrund einer kurzen Betriebspause im Zeitraum vom 27.05.2022 - (voraussichtlich) 13.06.2022. 
 
Beachten Sie schon jetzt geänderte Öffnungszeiten für die nächsten Tage: 
 
Freitag, 27.05.2022 - (voraussichtlich) 13.06.2022 - geschlossen - 
 
 
Der UPS-Accesspoint® ist in dieser Zeit nicht verfügbar und bereits vom Netz.

Gerne informieren Sie sich schon jetzt über meine Angebote für Sie unter www.FOTO-EHRLICH.de sowie natürlich hier im Blog über täglich neue Informationen aus Brechen und der Umgebung: www.BrachinaImagePress.de 
 
Sie erreichen mich bei Fragen weiterhin per Email: Kontakt@FOTO-EHRLICH.de. 
 
Ich freue mich, schon bald wieder persönlich für Sie da sein zu dürfen. 
 
 
Mit herzlichen Grüßen
 
Ihr Peter Ehrlich
 

Zur Bildergalerie: https://www.oberlahn.de/Bildergalerie/?gal=10940

Eingeladen hatte der DRK-Ortsverein Hünfelden zum ersten Hallenfest am neuen DRK-Stützpunkt auf der Hünfeldener Höhe oberhalb der B417. Der DRK-Ortsverein konnte sein Neubauprojekt mit enormer Eigenleistung und hohem Engagement aller Beteiligten und Unterstützer/innen voran bringen und freut sich seit dem Start der Arbeiten Mitte Juli 2019 nun über einen geräumigen Stützpunkt mit großzügig geschnittenen Funktions- und Schulungsräumen neben einer entsprechend multifunktionalen Halle.

In dieser einladenden Halle feierten heute der katholische Seelsorger Heinz Gemeinder zusammen mit Pfarrer Achim Weber den ökomenischen Gottesdienst. Diese Art von Gottesdienst außerhalb der sonst üblichen kirchlichen Räumlichkeiten hat immer etwas besonderes und verbindet die christlichen Werte mit dem täglichen Leben. Beide haben zusammen mit der musikalischen Unterstützung durch Susanna Fan-Ebner mit den anwesenden Gästen so Christi Himmelfahrt in einem würdigen Rahmen zelebriert. 

Der Platz wurde später getauscht mit dem Blasorchester des TV Dauborn, der dann die Halle zum Klingen brachte. 

DRK-Hünfelden und leckeres Essen mit einem netten Team präsentierte heute süßes und herzhaftes, so dass auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kam.

Die dunklen Wolken vor Beginn der Veranstaltungen schauten nur kurz vorbei, sorgten aber für einen frischen Wind. Die Hüpfburg für die Kleinen, das Geschirrmobil und die Präsentation der vereinseigenen Fahrzeuge rundeten die Veranstaltung ab.

Im vereins-familiären Rahmen konnte man zudem einen Blick in die neuen Räumlichkeiten werfen, in denen schon viele Stunden Arbeit stecken und noch einige folgen werden. Die Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes ist auch in unserer Region wichtiger denn je, so ist jede Unterstützung für den Verein wichtig.

Informieren Sie sich jetzt über Ihre Möglichkeiten unter www.DRK-Huenfelden.de. 

Auch Beigeordneter Robert Krebs (re) sowie der Kreistagsvorsitzende Joachim Veyhelmann (li) informierten sich vor Ort über die Fortschritte des neuen Stützpunktes und zeigten sich beeindruckt im Bild mit der ersten Vorsitzenden des DRK-Ortsvereins Hünfelden, Christa Schneider.

1.Gekentertes Kanu löst Suchaktion aus,

Gemarkung Fürfurt, Lahnufer Mittwoch, 25.05.2022, 20:55 Uhr

Durch Zeugen wurde am Mittwoch den 25.05.2022 gg. 20:55 Uhr ein auf der Lahn bei Fürfurt treibendes herrenloses Kanu bemerkt. Nachdem die verständigte Feuerwehr das Kanu an Land geholt hatte wurde festgestellt, dass das Boot fast vollständig mit Wasser vollgelaufen war. In dem Boot befanden sich persönliche Gegenstände der vermeintlichen Kanufahrer. Da zu diesem Zeitpunkt ein Unglücksfall nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden umgehend weitere Feuerwehrkräfte nachalarmiert und anschließend mit Booten die in Frage kommenden Wasserfläche abgesucht. Da hierbei keine Personen aufgefunden werden konnten, sollten im weiteren Verlauf der Suchmaßnahmen auch Taucher der Feuerwehr zum Einsatz kommen. Zwischenzeitlich führten Ermittlungen durch Beamte der Polizeistation Weilburg zu einem weiteren Zeugen, der im Bereich Gräveneck von zwei stark mit Schlamm verschmutzten jungen Männern angesprochen worden war. Die verschmutzten und durchnässten Personen gaben gegenüber dem Zeugen an, dass sie mit dem Kanu gekentert waren und baten darum mit dem Handy des Zeugen ein Taxi verständigen zu dürfen. Letztlich konnten die beiden Insassen des Kanus wohlbehalten in Weilburg angetroffen werden und die weiteren Suchmaßnahmen wurden eingestellt.

2.Diebstahl von Kompletträdern

35781 Weilburg, Bismarckstraße Donnerstag, 19.05.2022

Bei der Polizeistation in Weilburg wurde angezeigt, dass vermutlich im Laufe des 19.05.2022 von einem Grundstück in der Bismarckstraße in Weilburg durch unbekannte Täter ein Satz Autoreifen mit Alufelgen entwendet worden war. Weiterhin hatten es die Täter auf einen Ethanolkamin aus Edelstahl sowie einen Kasten Bier abgesehen, die ebenfalls entwendet wurden.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizeistation in Weilburg unter 06471-93860 in Verbindung zu setzen.

3.Nachbarschaftsstreit gipfelt in Schlägerei 65549 Limburg, Bischof-Blum-Straße Mittwoch, 25.05.2022, 13:45 Uhr

Am gestrigen Mittwoch gegen 13:45 Uhr wurde die Polizei in die Bischof-Blum-Straße in Limburg gerufen. Ersten Ermittlungen zufolge waren dort mehrere Anwohner nach einem bereits länger andauernden Streit auf der Straße aneinander geraten. Ein zunächst verbaler ausgetragenes Streitgespräch mündete schließlich in einer körperlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf ein Beteiligter gebissen und getreten und eine weitere Beteiligte in das Gesicht geschlagen und gekratzt wurde. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich unter 06431-91400 mit der Polizeistation in Limburg in Verbindung zu setzen. (C) Polizeipräsidium Westhessen

Vollsperrung zwischen den Anschlussstellen Solms und Braunfels-Tiefenbach an diesem Samstagmorgen
Im Zuge der Bauarbeiten zum vierstreifigen Ausbau der Bundesstraße 49 im 9. Bauabschnitt zwischen Leun und Braunfels-Tiefenbach muss die B 49 zwischen den Anschlussstellen Solms und Braunfels-Tiefenbach an diesem Samstag, 28. Mai, in den frühen Morgenstunden für den Verkehr vollgesperrt ...weiterlesen "B 49: Vierstreifiger Ausbau im 9. Bauabschnitt zwischen Leun und Tiefenbach"

Zum Beitrag mit Bild: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50153/5232018

Selters, 19.05.2022, (wie)Seit dem letzten Donnerstag wird der 77-jährige Bernhard L. aus Selters vermisst. Herr L. verließ am 19.05.2022 seine Seniorenunterkunft und ist seitdem unbekannten Aufenthaltes. Er ist gehbehindert und leidet an Demenz. Die durchgeführten Such- und Ermittlungsmaßnahmen brachten bislang keinen Erfolg. Aufgrund der Gesamtumstände ist eine Gefahr für den Vermissten nicht auszuschließen. Er wird als schlank, 170 cm groß und mit grauen Haaren beschrieben. Herr L. läuft in gebückter Haltung. Bekleidet war er zuletzt mit einer blauen Jogginghose und einem bunt karierten Hemd. Hinweise zum Aufenthaltsort des Vermissten nimmt die Limburger Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden

Am Donnerstag, 2. Juni, 19 Uhr, findet der erste Vortrag in diesem Jahr in der Reihe „Hadamar-Gespräche – zu Medizingeschichte, Nationalsozialismus und den Folgen“ statt, die gemeinsam von der Gedenkstätte Hadamar und dem Stadtarchiv der Stadt Limburg veranstaltet wird. Franziska Schmidt und Dr. Jan Erik Schulte sprechen über „Soldaten als Opfer der NS-Krankenmorde. Die Tötungsanstalt Hadamar 1943-1945“. ...weiterlesen "Hadamar-Gespräche: Soldaten als Opfer der NS-Krankenmorde"

1. Betrunkener Mann randaliert im Zug und widersetzt sich der Festnahme, Limburg, Bahnhofsplatz, Dienstag, 24.05.2022, 15:00 Uhr

(wie) Am Dienstag randalierte ein betrunkener Mann in einem Zug und widersetzte sich im Bahnhof Limburg der Festnahme. Zugbegleiter riefen die Polizei aus einer Regionalbahn um Hilfe. Dort hatte auf dem Weg nach Limburg ein 45-Jähriger einen Fahrkartenkontrolleur beleidigt, ...weiterlesen "Betrunkener Mann randaliert im Zug und widersetzt sich der Festnahme+++Auto in Limburg aufgebrochen+++Verletzte bei Zusammenstoß in Weilburg"

Für Verspätungen im Zugverkehr hat am Dienstagmittag ein freilaufendes Schaf gesorgt. Gegen 12.30 Uhr ging bei der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main die Meldung ein, dass im Bereich des Bahnhofs Schlüchtern ein Schaf in den Gleisen laufen würde. Aufgrund der Meldung wurden die Gleise für den Zugverkehr gesperrt und Beamte der Bundespolizei suchten gemeinsam mit einer Streife der Polizeistation Schlüchtern den Bereich ab. Hierbei konnten das Schaf gefunden und zurück auf den nahegelegene Weidebereich gebracht werden, wo es aus bisher noch unbekannten Umständen ausgerissen war. Die Gleissperrungen konnten um 12.50 Uhr wieder aufgehoben werden. Durch den Vorfall kam es letztlich bei insgesamt 27 Zügen zu Verspätungen.

© Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Torsten Kronmüller zum Ehrenvorsitzenden gewählt

Nachdem die Coronaauflagen mehrmals einen Strich durch die Rechnung machte, kamen die Mitglieder der Kolpingsfamilie Limburg nun zusammen, um die längst überfällige Jahreshauptversammlung durchzuführen. Nach einem geistlichen Impuls durch Bernd Trost wurde die Tagesordnung in Angriff genommen. Und die hatte es in sich. ...weiterlesen "Kolpingsfamilie Limburg wählt neuen Vorstand"

Die Limburger Stadtverordnetenversammlung hat in ihrer jüngsten Sitzung mit großer Mehrheit den 1. Stadtrat Michael Stanke wiedergewählt. Am 15. November beginnt für ihn die dritte Amtszeit als 1. Stadtrat, die Wahlperiode beträgt sechs Jahre. Den Antrag auf Wiederwahl hatte die Kooperation aus CDU- und SPD-Fraktion gestellt. ...weiterlesen "Limburgs 1. Stadtrat Michael Stanke wiedergewählt"

Regierungspräsident Ullrich informiert sich bei Fernwälder Unternehmen medDV und lobt das innovative Potenzial der mittelhessischen Region

Gießen/Fernwald. „Mittelhessen ist eine Bildungs- und Wirtschaftsregion mit vielen Hidden Champions und Menschen mit innovativen Ideen“, sagt Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich bei einer Firmenbesichtigung bei medDV in Fernwald. Kontakte knüpfen und Netzwerke aufbauen – beides sei sehr wichtig für heimische Unternehmen. ...weiterlesen "Preisgekrönt im Rettungswesen"