Springe zum Inhalt

D Montabaur - Aufgrund zahlreicher Bürgeranfragen bei den Dienststellen der PD Montabaur, wird nun von einer Übung der Bundeswehr berichtet.

Das Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr in Wiesbaden hat für den Zeitraum vom 08.10.2018 bis 19.10.2018 die Durchführung einer Bundeswehrübung mit der Bezeichnung "Black Thunder 18.2 Luftnahunterstützungstraining" angekündigt. Diese findet derzeit im Bereich der PI Montabaur statt.

An der Übung nehmen 20 Soldaten, 8 Radfahrzeug sowie 4 Flugzeuge und 1 Hubschrauber teil. Die Übungsschwerpunkte im Rhein-Lahn-Kreis liegen in Hahnstätten und Dachsenhausen.

Beim Einsatz von Luftfahrzeugen kann der Luftraum in den Bereichen der Verbandsgemeinden Bad Ems, Diez, Hahnstätten, Katzenelnbogen, Loreley und Nastätten tangiert werden. Offensichtlich ist aber auch der Bereich der PI Montabaur tangiert.

Rückfragen hierzu können an das Infotelefon der Bundeswehr gerichtet werden. Die Rufnummer hierzu lautet: 0800/8620730

Wir bitten diesbezüglich um Verständnis 

© Polizeidirektion Montabaur

Joachim Veyhelmann (li) mit Tobias Herbst (re) im historischen Rathaus während Bürgersprechstunde

Ich hatte ja in meinem Beitrag vor einigen Tagen intensiv darum geworben, zur Wahl zu schreiten, und dieses wertvolle und eben nicht selbstverständliche Gut der Demokratie wahrzunehmen:

Wählen gehen ? Na klar ! Seien Sie informiert!

Derzeit ist z.B. auch Joachim Veyhelmann (MdL) unterwegs- und heute, nach Feierabend, traf ich ihn im alten Rathaus in Niederbrechen, wo er gerade dem Vorsitzenden des CDU-Gemeindeverbandes Brechen, Tobias Herbst, den neuen Flyer gezeigt hatte, nachdem er Brechen erwandert hatte im Rahmen seiner Haus-zu-Haus-Tour.

Wenn Sie ihn heute verpasst haben, schauen Sie doch morgen in Oberbrechen vorbei "Zum Laubustal": ab 17 Uhr ist er dort zur Bürgersprechstunde

Daher nochmal meine Bitte: Geht hin und "schnappt" Euch Eure Politiker, so nah wie im Moment sind sie selten - sprecht sie an, fragt ihnen Löcher in den Bauch, und nehmt sie beim Wort!

(Peter Ehrlich)

 

Sehr enge Verhältnisse herrschen im Innern des Kirchturms. Verletze auf Tragen müssen von vielen zupackenden Händen über die Geschosse hinuntergereicht werden.

Eine Gemeinschaftsübung der Feuerwehren Bad Camberg und Erbach mit dem DRK Bad Camberg forderte von allen Beteiligten hohen Einsatz bei großer körperlicher Belastung. Die angenommene Lage, realitätsnah und authentisch unter der Übungsleitung von Michael Pabst, Sven Held und Marius Meister inszeniert, hatte zum Inhalt, dass während der Bauarbeiten am Dachstuhl des derzeit eingerüsteten Kirchturms bei Umgang mit offenem Feuer eine Verpuffung entstand, die einen Brand nach sich zog. Im Innern des Turmes besichtigte während dessen eine Gruppe Messdiener eine Begehung. ...weiterlesen "Bad Camberg: Feuer im Turm der Pfarrkirche, mehrere Verletzte und Vermisste (Gemeinschaftsübung)"

Am Montag, den 22. Oktober findet ein Politischer Dämmerschoppen mit Armin Laschet MdL, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen und stellv. Vorsitzender der CDU Deutschlands, um 16.30 Uhr im Gasthaus Nassauer Hof, Pfortenstr. 22, 65604 Elz, statt. ...weiterlesen "Politischer Dämmerschoppen der CDU– Ministerpräsident Armin Laschet in Elz"

Wettbewerb „Generation €uro“
Lösel: „Wirtschaftlicher Sachverstand bereitet auf das Leben vor und kann deshalb nicht früh genug vermittelt werden.“

Die aktive Teilnahme an wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen setzt ökonomisches Wissen und entsprechende Kompetenzen voraus. Hessens Kultusstaatssekretär Dr. Manuel Lösel ...weiterlesen "Die Deutsche Bundesbank als außerschulischer Lernort"

Eine neue Richtlinie ermöglicht es dem Land eigene Grundstücke vergünstigt an Städte und Gemeinden zu verkaufen, wenn diese zusagen, dort bezahlbare Wohnungen zu bauen. „Das Land möchte das Engagement der Städte und Gemeinden beim Bau neuer und bezahlbarer Wohnungen unterstützen. Neben den auf 1,7 Milliarden Euro deutlich aufgestockten Förderprogrammen stärken wir den sozialen Wohnungsbau jetzt auch mit günstigeren Grundstücken. Denn an günstigem Bauland mangelt es in vielen Teilen Hessens“, so Wohnungsbauministerin Priska Hinz. ...weiterlesen "Neue hessische Richtlinie macht‘s möglich: Land kann eigene Grundstücke günstiger verkaufen, wenn Kommunen darauf bezahlbare Wohnungen bauen"

Neue hessische Richtlinie macht‘s möglich: Vergünstigter Verkauf landeseigener Grundstücke für den Wohnungsbau möglich 

Eine neue Richtlinie ermöglicht es dem Land, eigene Grundstücke vergünstigt an Städte und Gemeinden zu verkaufen, wenn diese zusagen, dort bezahlbare Wohnungen zu bauen. „Das Land möchte das Engagement der Städte und Gemeinden beim Bau neuer und bezahlbarer Wohnungen unterstützen. Neben den auf 1,7 Milliarden Euro deutlich aufgestockten Förderprogrammen stärken wir den sozialen Wohnungsbau jetzt auch mit günstigeren Grundstücken. Denn an günstigem Bauland mangelt es in vielen Teilen Hessens“, so Wohnungsbauministerin Priska Hinz. ...weiterlesen "Land kann eigene Grundstücke günstiger verkaufen, wenn Kommunen darauf bezahlbare Wohnungen bauen"

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat heute den Unfallverhütungsbericht Straßenverkehr 2016/2017 vorgestellt. Die Zahl der Verkehrstoten ist demnach auf dem niedrigsten Stand seit Beginn der Verkehrszählung 1950. Wie im Koalitionsvertrag vereinbart, wird das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur ein Folge-Verkehrssicherheitsprogramm für den Zeitraum 2021 bis 2030 auflegen. Dabei wird es alle relevanten Akteure einbinden, um Unfälle zu vermeiden - Länder und Kommunen, Unternehmen und Verbände. ...weiterlesen "Scheuer: Zahl der Verkehrstoten so gering wie nie"

Die Bundesregierung leistet dazu auch in diesem Jahr einen substanziellen Beitrag, um die aus der Herrschaft der Terrororganisation IS befreiten Gebiete in Irak und Syrien zu stabilisieren. ...weiterlesen "AA und BMZ: 100 Mio. Euro zusätzliche Unterstützung für Irak und Syrien – Stabilisierung nach dem Ende der IS-Herrschaft bleibt vordringlich"