Springe zum Inhalt

Das Heimatmuseum Brechen in der alten Schule in Oberbrechen (Frankfurter Str. 31) öffnet am 05.02.2023 in der Zeit von 14 bis 17 Uhr wieder seine Türen. Neben einigen neuen Ausstellungsstücken wird im neu gestalteten Geschichtsbereich eine digitale Zeitreise durch 1250 Jahre Geschichte gezeigt. ...weiterlesen "Digitale Zeitreise durch 1250 Jahre im Heimatmuseum Brechen"

1. Mofa gestohlen,

Brechen-Werschau, Hessenstraße, Mittwoch, 25.01.2023, 20:00 Uhr bis Donnerstag, 26.01.2023, 05:00 Uhr

(wie) In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in Werschau ein Mofa gestohlen. Ein 25- Jähriger hatte sein schwarzes Yamaha Mofa in einem Hof in der Hessenstraße abgestellt. Als er am frühen Donnerstagmorgen in den Hof kam, ...weiterlesen "Mofa gestohlen +++ Autoscheiben eingeschlagen +++ Verletzte bei Unfällen +++ Dieseldiebstahl an der A 3"

1. 45-Jähriger löst Polizeieinsatz aus,

Wiesbaden, August-Bebel-Straße, 26.01.2023, 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr,

(pl)Ein 45-jähriger Mann hat am Donnerstagnachmittag in der August-Bebel-Straße einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Der Polizei wurde gegen 16.00 Uhr von einer Anruferin gemeldet, dass ihr soeben im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der August-Bebel-Straße ein Mann mit einem Gewehr ...weiterlesen "45-Jähriger löst Polizeieinsatz aus +++ Zwei vollendete Schockanrufe +++ Falscher Handwerker +++ Tankstelle von Einbrechern heimgesucht +++ Einbrecher erbeuten Schmuckstücke +++ Blitzerreport"

Zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust und des 78. Jahrestages der Befreiung des NS-Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau haben der Präsident des Bundeskriminalamtes Holger Münch und der Vorsitzende des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma Romani Rose heute die Vereinbarung "Gemeinsam gegen Antiziganismus - Erklärung des Bundeskriminalamts und des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma zur künftigen Zusammenarbeit" unterzeichnet. ...weiterlesen "BKA: Antiziganismus entschieden entgegentreten – Bundeskriminalamt und Zentralrat Deutscher Sinti und Roma unterzeichnen gemeinsame Erklärung"

Landrat Michael Köberle, Kreisbrandinspektor Georg Hauch und der Erste Kreisbeigeordnete Jörg Sauer (Vierter, Dritter und Zweiter von rechts) zeichneten die Einsatzkräfte aus.

Limburg-Weilburg. Hessen hat im Juli 2021 insgesamt 1.200 Helferinnen und Helfer des Katastrophenschutzes in den Flutgebieten an Ahr und Erft eingesetzt. Um diesen hierfür eine besondere Form der Wertschätzung zuteilwerden zu lassen, hat der Hessische Ministerpräsident eine „Einsatzmedaille Inland“ gestiftet. ...weiterlesen "Flutkatastrophe: Landrat Köberle ehrt Helferinnen und Helfer aus dem Landkreis"

Limburg-Weilburg. Susanne Schilling ist die Leiterin der Selbsthilfegruppe für Autismus in der Region. Autismus ist eine komplexe und vielgestaltige neurologische Entwicklungsstörung. Häufig bezeichnet man Autismus auch als Störung der Informations- und Wahrnehmungsverarbeitung, die sich auf die Entwicklung der sozialen Interaktion, der Kommunikation und des ...weiterlesen "Selbsthilfegruppe für Autisten /Betroffene haben oft nur wenige soziale Kontakte"

Arbeiten werden voraussichtlich Mitte Februar abgeschlossen
Die Arbeiten an der Brücke über die Bahngleise in Bad Camberg im Verlauf der Landesstraße 3031 stehen kurz vor ihrem Abschluss. Seit Ende Juli vergangenen Jahres saniert Hessen Mobil dieses Bauwerk. ...weiterlesen "L 3031: Sanierung der Brücke über die Bahngleise in Bad Camberg"

Limburg-Weilburg. Trotz aller Probleme auf der Welt sehe ich auch viel Anlass zur Hoffnung. Positiv zu sehen ist, dass sich durch die aktuellen Entwicklungen viele Bürgerinnen und Bürger nun ernsthaft und umfassend mit dem Thema Klimaschutz auseinandersetzen. ...weiterlesen "Teil 2 Ausblick auf 2023/ Landrat Michael Köberle spricht über Klimaschutz, die Bedeutung von Direktvermarktung und des ehrenamtlichen Engagements"

Viele Limburger haben noch in guter Erinnerung, wie Klaus Panzner auch bekannt unter dem Künstlernamen „ojo“, was übersetzt aus dem Spanischen das Auge bedeutet, mit seiner tragbaren Radierstation irgendwo in Limburg auf seiner Holzbank saß. Manch einer hat sogar eine seiner Radierungen von Limburg zu Hause. Denn dafür war er in der Stadt und darüber hinaus bekannt. Meist war er umringt von Schaulustigen, wenn er mit dem Rücken zu seinem Motiv, das er im Spiegel sah, der an seiner Station angebracht war, damit er das Motiv in die Kupfer- oder Zinkplatte eingravieren konnte. ...weiterlesen "Marienschüler erstellen eigene Radierungen für Ausstellung"

Entlang der Bahnlinie bei Lindenholzhausen sind forstliche Arbeiten notwendig. Nach Angaben von Hessen Forst müssen in dem Hang zwischen der ehemaligen Deponie und der Bahnstrecke viele Bäume entfernt werden, da von ihnen eine Gefahr für den Betrieb der Strecke ausgeht. Für die Arbeiten ist ein ...weiterlesen "Lindenholzhausen: Im Hang zur Bahnstrecke werden Bäume gefällt"