Springe zum Inhalt

Wiesbaden – „Mit ganzem Herz dabei“ – Die mehr als 18.400 Ehrenamtlichen des Deutschen Roten Kreuzes in Hessen demonstrieren ihre Haltung anlässlich des Internationalen Tages des Ehrenamtes am 5. Dezember. Jeder kann mit diesem Motiv in den Sozialen Medien zeigen, dass er genauso fühlt und mit ganzem Herz bei der Rotkreuz-Sache dabei ist. „Unsere Freiwilligen haben ihr Ehrenamt im Herzen. Das ist die Triebfeder, sich bei Wind und Wetter, Tag und Nacht einzusetzen für Verletzte, Hilflose, Kranke, Traurige und Menschen jeden Alters, denen es nicht gut geht. Meine Hochachtung vor allen Ehrenamtlichen, auf die unsere Gesellschaft immer zählen kann! Ich danke allen, die ihre Freizeit unserem starken Verband widmen“, drückt DRK-Präsident  Norbert Södler seine Freude darüber aus. Der Internationale Tag des Ehrenamtes widmet sich jedes Jahr am 5. Dezember dem Thema Anerkennung und Förderung ehrenamtlichen Engagements. ...weiterlesen "„Mit ganzem Herz dabei“: Freiwillige des DRK Hessen feiern den Tag des Ehrenamtes"

Landrat Köberle Informiert über die aktuelle Lage in Limburg-Weilburg

Die Junge Union (JU) Limburg-Weilburg veranstaltet am Montag, 14. Dezember 2020 um 19.00 Uhr eine Online-Diskussion mit Landrat Michael Köberle zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Limburg-Weilburg. In einem kurzen Impulsvortrag stellt der Landrat die aktuelle Corona-Strategie des Landkreises zur Eindämmung der Pandemie dar und gibt einen Überblick über die medizinische Versorgung im Landkreis. ...weiterlesen "Online-Diskussion der Jungen Union zur Corona-Pandemie mit Landrat Michael Köberle"

Um Schülerinnen und Schüler für Elektronik, Technik, Mechanik und Programmierung zu begeistern und so Nachwuchskräfte für die regionalen Unternehmen zu gewinnen, fördert die IHK Limburg sechs Schulen, die sich im Bereich der Robotik besonders engagieren möchten. ...weiterlesen "Schule-Wirtschaft · Robotik im Schulalltag"

Die große Weltkriegsbombe im Frankfurter Stadtteil Gallus soll übermorgen, am Sonntag, den 06.12.2020, entschärft werden. Der 500 kg-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg war gestern bei Arbeiten in einer Baugrube in der Kleyerstraße gefunden worden. Nach der Untersuchung durch den Kampfmittelräumdienst des Landes Hessen (RP Darmstadt) wurden von allen involvierten Behörden und Organisationen der Zeitpunkt der Entschärfung und notwendige Maßnahmen festgelegt. ...weiterlesen "Frankfurt-Gallus: Große Weltkriegsbombe im Gallus – Entschärfung nach aufwendiger Evakuierung am Nikolaus-Sonntag"

Innenminister Peter Beuth: „Im Einsatz für die Zukunft der hessischen Polizei“ · Innenminister übergibt sieben Fahrzeuge für Einstellungsberatung

Wiesbaden. Hessens Innenminister Peter Beuth hat der Polizeiakademie Hessen stellvertretend für alle sieben Flächenpräsidien der hessischen Polizei Fahrzeuge für die Einstellungsberaterinnen und -berater übergeben. Insgesamt sieben Mercedes Vitos wurden neu angeschafft und mit dem Slogan „Mit Blaulicht in die Zukunft“ foliert. Der Minister würdigte bei der Übergabe die erfolgreiche Arbeit der Einstellungsberater. In diesem Jahr wurden 1.095 Polizeikommissaranwärterinnen und -anwärter eingestellt. Das ist der zweitgrößte Einstellungsjahrgang in der Geschichte der hessischen Polizei. ...weiterlesen "Innenminister übergibt sieben Fahrzeuge für Einstellungsberatung"

Der Lössboden ist „Boden des Jahres 2021“. Die Entscheidung wurde am heutigen Freitag (04.12.2020) bei einer Festveranstaltung in Hannover, die vom „Kuratorium Boden des Jahres“ und der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) gemeinsam ausgerichtet wurde, offiziell bekanntgegeben. Die Veranstaltung, die jährlich zum „Internationalen Tag des Bodens“ stattfindet, wurde aufgrund der Corona-Pandemie im Hybrid-Format mit Gästen vor Ort sowie rund 200 online eingeladenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern durchgeführt. ...weiterlesen "BGR und „Kuratorium Boden des Jahres“ richteten Festveranstaltung aus Lössboden ist „Boden des Jahres 2021“"

Aktuelle Informationen des Landkreises Limburg-Weilburg zum Corona-Virus

Limburg-Weilburg. Die Kreisverwaltung teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Freitag, 4. Dezember 2020, 12 Uhr, 458 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (171), Hadamar (50), Weilburg (38), Bad Camberg (29), Weilmünster (27), Elz (21), Selters (20), Hünfelden (18), Runkel (17), Beselich (12), Weinbach (9), Brechen (9), Löhnberg (8), Dornburg (7), Waldbrunn (7), Villmar (5), Merenberg (4), Elbtal (4) und Mengerskirchen (2). Insgesamt gab es bislang 2256 bestätigte Fälle (+ 39 zum Vortag), 1778 Personen sind inzwischen genesen (+ 41 zum Vortag). 1388 Menschen befinden sich im Landkreis derzeit in Quarantäne. 20 Personen sind leider in Verbindung mit dem Corona-Virus verstorben. In den Krankenhäusern des Landkreises befinden sich aktuell 46 Corona-Infizierte, 37 Personen im Normalpflegebett und neun im Intensivbett. Die Inzidenz beträgt 164,8. © Landkreis Limburg-Weilburg 

1. Frau in Aufzug unsittlich berührt, Weilburg, Frankfurter Straße, Donnerstag, 03.12.2020, 13.45 Uhr

(si)Am frühen Donnerstagnachmittag wurde in der Frankfurter Straße in Weilburg eine Frau in einem Parkhaus-Aufzug unsittlich berührt. Ein bisher unbekannter Mann soll die 41-Jährige gegen 13.45 Uhr in ein Gespräch verwickelt und mit ihr in den Aufzug eingestiegen sein. Dort habe er die Frau dann im Bereich des Oberkörpers angefasst, woraufhin die Geschädigte den Aufzug wieder verlassen habe. Im Anschluss sei der Mann dann mit dem Aufzug nach oben gefahren und im Bereich des König-Konrad-Platzes in unbekannte Richtung davongegangen. ...weiterlesen "Frau in Aufzug unsittlich berührt, Rüttelplatte entwendet, Tatverdächtiger nach Auseinandersetzung festgenommen, Fußgängerin erfasst"

Aktuell läuft die diesjährige Bewerbungsphase für den Förderfonds „Schulhofträume“. Im Fokus des Gemeinschaftsprojektes des Deutschen Kinderhilfswerkes, Rossmann und Procter & Gamble steht, modernisierungsbedürftige Außenbereiche von Schulen nachhaltig und naturnah umzugestalten und „grüne Klassenzimmer“ im Außenbereich von Schulen zu errichten, wie der Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Rheingau-Taunus / Limburg, Klaus-Peter Willsch (CDU), mitteilt. ...weiterlesen "Aktion „Schulhofträume“: Förderung für naturnahe Schulhöfe und grüne Klassenzimmer"