Springe zum Inhalt

Der auffallende Brunnen auf dem Serenadenhof zwischen Rathaus, Stadthalle und Annakirche, auch als Pusteblume bezeichnet,  ist nach einer Zwangspause wieder in Betrieb. Im Herbst 2017 wurde die Technik des Brunnens demontiert, im vergangenen Jahr blieb die Anlage trocken, jetzt läuft alles wieder.

...weiterlesen "Die Pusteblume sprudelt wieder"

Europawahl 2019: Zerreißprobe für die EU?
Staatssekretär Weinmeister kommt zur 15. Kneipendiskussion der JU Hadamar

Hadamar. Fällt die EU mit der Europawahl in die Hände linker und rechter Populisten? Kommt der Brexit und wenn ja, wann? Wie geht es danach in Europa weiter? Ist die EU überhaupt gut für Deutschland?

...weiterlesen "15. Kneipendiskussion der JU Hadamar"

162 Teilnehmer und 29.774 Kilometer, das gilt es in diesem Jahr zu übertreffen. In der Zeit vom 1. bis zum einschließlich 21. Juni besteht dazu Gelegenheit. Dann ist Limburg gefordert, denn an diesen 21 Tagen werden die Kilometer gezählt, die möglichst viele Frauen und Männer, die in der Stadt leben und/oder arbeiten, auf Fahrrädern zurücklegen.

...weiterlesen "In Limburg radeln für bessere Luft"

- 1.         Thuja-Hecke fängt Feuer, Weilburg-Waldhausen, Lindenstraße, Dienstag, 23.04.2019, 16.45 Uhr

  (si)Am Dienstagnachmittag ist in der Lindenstraße in Waldhausen eine Thuja-Hecke in Brand geraten. Ein Hausbewohner hielt sich, gegen 16.45 Uhr, auf dem Grundstück auf, als er das Feuer bemerkte und die Feuerwehr informierte. Von der Hecke griffen die Flammen auf einen an der Hecke geparkten Ford Focus sowie eine angrenzende Holzhütte über.

...weiterlesen "Thuja-Hecke fängt Feuer, Mähroboter weckte Interesse, E/D, Auto gegen Hauswand"

„Sie bringen Alt und Jung zusammen“ · Land Hessen fördert mittelhessische Sportstätten

Gießen. Was wäre ein Schwimmbad ohne Wasser, ein Tennisplatz ohne Netz oder ein Basketballfeld ohne die nötigen Körbe? Nutzlose Sportstätten. Wegen der täglichen Belastung müssen Sportrasenplätze, Turnhallen und Vereinsheime regelmäßig saniert oder manchmal auch neu gebaut werden.

...weiterlesen "Vereine aus dem Landkreis Limburg-Weilburg erhalten 100.000 Euro"

Um bessere Rahmenbedingungen für die Entwicklung von Computerspielen in Deutschland zu schaffen, wurde im Koalitionsvertrag vom Februar 2018 festgelegt, eine Förderung auf Bundesebene einzuführen.

...weiterlesen "Willsch: 1. Förderaufruf der Förderrichtlinie „De-minimis-Beihilfe zur Computerspieleentwicklung des Bundes“"

Mehr Bilder auch unter: https://www.oberlahn.de/Bildergalerie/?gal=9945

Am Abend lud der markante Klang der Sirene in Oberbrechen die Mitglieder/innen der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes zur Auftaktübung.

Im oberen Bereich der Emstalhalle hatte sich beim vorliegenden Übungsszenario in Folge eines medizinischen Notfalls ein Unfall ereignet. Die Mama/der Papa hatte das Kind nach dem Training in der Emstalhalle abholen wollen und beim Wenden im hinteren Bereich des Parkplatzes die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, durch den Schreck wurde Gas und Bremse verwechselt und so knallte das Fahrzeug in die dort befindlichen Seecontainer.

Anwohner hatten die zentrale Leitstelle unter der 112 informiert und kümmerten sich bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte einerseits um die betroffenen Personen im Fahrzeug als auch um die Einweisung und Information der Einsatzkräfte.

Nach kurzer Lagerkundung wurden die verfügbaren Einsatzkräfte eingeteilt und die Aufgaben verteilt. Hierzu gehörte neben der Sicherung des Fahrzeuges gegen Wegrollen in der Hanglage vorrangig natürlich die Betreuung der eingeklemmten Personen.

Hierzu wurde ein Zugang durch die Heckklappe des Kleinwagens geschaffen durch den das auf der Rückbank befindliche Kind gerettet und dem Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben werden konnte. Parallel dazu wurde die Unfallstelle abgesichert und das Hydraulikaggregat sowie Schere, Spreizer und Hydraulikzylinder in Bereitstellung gebracht. Mittels dieser Werkzeuge wurde unter ständiger Betreuung der Verletzten durch den im Fahrzeuginneren befindlichen Feuerwehrmann die Tür eröffnet und entfernt.

Nachdem auch der Fußraum erweitert und dadurch die verklemmten Füße befreit wurden, konnte die Person aus dem Fahrzeug gerettet und ebenfalls dem Rettungsdienst zugeführt werden.

Im Anschluss daran wurden verschiedene Angriffs- und Eröffnungsmöglichkeiten am Fahrzeug erörtert und praktisch geübt. Wichtig ist hierbei stets den Raum zwischen Lenkrad und Kopf des Patienten frei zu halten, da es auch nach dem Unfall noch zur Auslösung des Airbags kommen könnte.

Die Bereitstellung eines Feuerlöschers oder eines Schnellangriff-Löschtrupps empfiehlt sich ebenfalls, um bei der Rettung entstehende Branderscheinungen schnell beheben zu können. TH-VU = Technische Hilfeleistung Verkehrs Unfall ist auch in den nächsten Wochen das Thema bei den Ausbildungsabenden, somit war dies ein guter Einstieg, freute sich auch der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Michael Gläser, der die Übung begleitete.

Mehr Informationen zur Arbeit der Wehr unter : www.Feuerwehr-Oberbrechen.de © Peter Ehrlich / FOTO-EHRLICH.de

RP-Reihe: Zahl des Monats April – 1.715 in Mittelhessen lebende Ausländer
stellen im Jahr 2018 einen Antrag auf Einbürgerung – Auch Brexit spielt wichtige Rolle

Gießen. Was bedeutet Heimat? Für manchen ist die Mentalität ausschlaggebend. Andere verbinden die Essenskultur einer Region mit heimischen Erfahrungen und die nächsten sehen Sicherheit und Stabilität als Voraussetzung dafür. „Mittelhessen punktet nicht nur mit einer starken Wirtschaft, sondern auch als familienfreundliche Region mit sehr guten Bildungsmöglichkeiten“, sagt Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich.

...weiterlesen "Begehrte Staatsangehörigkeit"

1.            BMW ausgebrannt, Elz, Limburger Straße,

Dienstag, 23.04.2019, 02.20 Uhr

   (si)In der Nacht zum Dienstag brannte ein geparkter 5er BMW in der Limburger Straße in Elz komplett aus. Ein Zeuge hatte das Feuer, gegen 02.20 Uhr, bemerkt und die Feuerwehr verständigt.

...weiterlesen "Einbrecher machen sich an Apothekeneingang zu schaffen, Auto ausgebrannt, Waldstück gerät in Brand, Kleinbus flüchtet zw. Werschau/Dauborn"