Springe zum Inhalt

  1. Falsche Polizeibeamte rufen an, Limburg und Elz, Mittwoch, 12.12.2018

   (si)Gleich in mehreren Fällen versuchten Betrüger im Laufe des Mittwoches an die Ersparnisse von Seniorinnen und Senioren in Limburg und Elz zu gelangen. Bei der Polizei meldeten sich ein Dutzend Personen, welche Anrufe von angeblichen Polizeibeamten erhalten hatten. Allen Betroffenen wurde am Telefon erzählt, dass eine Einbrecherbande festgenommen wurde und alles darauf hindeuten würde, dass auch die Angerufenen potenzielle Opfer dieser Bande wären. Durch eine geschickte Gesprächsführung versuchten die Betrüger dann, die Seniorinnen und Senioren über ihre Vermögensverhältnisse auszufragen.

Glücklicherweise reagierten die Angerufenen in allen bisher gemeldeten Fällen genau richtig und beendeten das Gespräch, ohne auf die Masche der Betrüger reinzufallen. Die Polizei rät in diesem

Zusammenhang: Lassen Sie sich nicht in die Irre führen. Legen Sie auf und geben Sie keine Details zu Ihren persönlichen sowie finanziellen Verhältnissen am Telefon preis. Übergeben Sie niemals Geld oder andere Wertgegenstände an vermeintliche Polizeibeamte. Sprechen Sie mit ihren Angehörigen und Freunden über Anrufe, die Ihnen merkwürdig erscheinen oder informieren Sie die Polizei.

 

  1. Einbruch in Autowerkstatt, Limburg-Dietkirchen, Auf der Heide, Mittwoch, 12.12.2018, 18.20 Uhr bis Donnerstag, 13.12.2018, 07.00 Uhr

 (si)In der Nacht zum Donnerstag sind Unbekannte in eine Autowerkstatt in der Straße "Auf der Heide" in Dietkirchen eingebrochen. Die Täter verschafften sich durch ein Tor auf der Gebäuderückseite Zutritt zu dem Werkstattbereich und entwendeten von dort neun Sätze Sommerreifen inklusive Felgen im Wert von mindestens 9.000 Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Scheibe von BMW eingeschlagen, Limburg-Dietkirchen,

Rötherstraße, Dienstag, 11.12.2018, 17.30 Uhr bis Mittwoch, 12.12.2018, 11.00 Uhr

 

   (si)Einen Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro verursachten Autoaufbrecher in der Nacht zum Mittwoch in der Rötherstraße in Dietkirchen. Die Unbekannten schlugen die Scheibe eines geparkten 3er BMW ein und durchsuchten den Fahrzeuginnenraum nach Wertgegenständen. Nachdem die Täter augenscheinlich nicht fündig wurden, ergriffen sie ohne Beute die Flucht. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Skoda zerkratzt, Weilburg, Am Kirmesplatz, Dienstag, 11.12.2018, 21.00 Uhr bis Mittwoch, 12.12.2018, 13.00 Uhr

 

   (si)Zwischen Dienstag und Mittwoch haben Unbekannte in der Straße "Am Kirmesplatz" in Weilburg einen schwarzen Skoda beschädigt. Die Täter zerkratzten sowohl die linke Fahrzeugseite, als auch die Motorhaube des Fahrzeuges und verursachten dabei einen Sachschaden in Höhe von mindestens 1.500 Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Hoher Sachschaden bei Unfall auf Schiede, Limburg, Schiede, Mittwoch, 12.12.2018, 15.15 Uhr 

   (si)Mehrere Tausend Euro Sachschaden entstanden am Mittwochnachmittag bei einem Unfall auf der Schiede in Limburg. Eine 30-jährige BMW-Fahrerin kam aus dem Schiedetunnel und befuhr die rechte von zwei Geradeausspuren der Schiede in Fahrtrichtung Lichfieldbrücke, als ein VW Golf von einer Einfädelspur aus Richtung Bahnhof auf die Schiede auffahren wollte. Dabei übersah die 39 Jahre alte Golf-Fahrerin augenscheinlich den auf der Schiede fahrenden BMW und stieß mit diesem zusammen. Der VW wurde bei dem Unfall so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Zudem wurde die 30 Jahre alte BMW-Fahrerin bei dem Unfall leicht verletzt.

©        PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Nach Ausbruch in Baden-Württemberg müssen sich Tierhalterinnen und Tierhalter im hessischen Sperrgebiet melden und den Handel einschränken.

Gestern wurde derAusbruch der Blauzungenkrankheit (BTV8) in einer Rinderhaltung in Baden-Württemberg festgestellt. Im Radius von 150 Kilometer um den Ausbruchsbetrieb wird für mindestens zwei Jahre ein Sperrgebiet eingerichtet,in dem auch fünf hessische Landkreise liegen. In den Landkreisen Odenwaldkreis, Bergstraße, Darmstadt-Dieburg und Groß-Gerau sowie in der Stadt Darmstadt müssen alle Halterinnen und Halter von Wiederkäuern ihre Tierhaltung bei der zuständigen Veterinärbehörde melden. Für sie gelten Beschränkungen für den Handel mit Rindern, Schafen und Ziegen, insbesondere dann, wenn diese Tiere in Regionen verbracht werden sollen, in denen die Krankheit bisher nicht aufgetreten ist. Die Ämter für Veterinärwesen und Verbraucherschutz in den betroffenen Landkreisen und der Stadt Darmstadt erteilen Auskünfte über die einzuhaltenden Bedingungen und Anforderungen. Etwa 2.200 Halterinnen und Halter von Wiederkäuern sind in Hessen betroffen.

...weiterlesen "Blauzungenkrankheit:Fünf hessische Kreise liegen im Sperrgebiet"

An alle

Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Brechen

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Brechen,

ein spannendes Jahr geht zu Ende und die Vorweihnachtszeit biegt langsam aber sicher auf die Zielgerade. Für mich eine gute Gelegenheit, um ein Fazit für die Gemeinde, aber auch für mich persönlich zu ziehen, dabei jedoch stets mit Blick in die Zukunft. Rückblickend kann ich feststellen, dass 2018 für die Gemeinde ein herausforderndes, aber gutes Jahr war.

Die Landtags- und Landratswahl hat uns über viele Wochen beschäftigt und werden auch für die Zukunft Veränderungen für die Gemeinde bringen. Besonders deutlich wird das in der Person des neuen Landrates. Ich gratuliere Michael Köberle für einen ambitionierten Wahlkampf und ein starkes Ergebnis und freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit.

Mit der Einführung der gebührenfreien Regelbetreuung in den Kindertagesstätten, der Erweiterung der Öffnungszeiten im Kindergarten Werschau, der Einführung eines digitalen Rechnungsworkflows in der Gemeindeverwaltung, der Übergabe des Förderbescheides für eine Strassenzustandsbewertung sowie des Investitionsförderprogramms der Hessenkasse konnten wir in 2018 schon wichtige Themen umsetzen, die auch für die kommenden Jahre nachwirken.

Auch der bereits beschlossene Haushalt 2019 berücksichtigt eine Fülle von Zukunftsthemen für die Gemeinde Brechen.

Damit gehe ich sehr optimistisch in das neue Jahr, auch deshalb, weil ich in unserer Gemeinde eine sehr positive und sehr konstruktive Stimmung wahrnehme, die für die Weiterentwicklung unserer Heimatgemeinde sehr wertvoll und sehr gewinnbringend ist.

Dafür ein Dankeschön an alle Bürgerinnen und Bürger und speziell auch an alle Mandatsträger in der Gemeinde Brechen. Es ist eine Freude und Ehre, Bürgermeister der Gemeinde Brechen zu sein. Dessen bin ich mir stets bewusst und das treibt mich in meiner täglichen Arbeit mit hoher Motivation weiter an.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien noch eine schöne Vorweihnachtszeit, frohe und gesegnete Weihnachten und Alles Gute für das kommende Jahr. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit, auf den persönlichen Kontakt mit Ihnen und einen offenen, konstruktiven Austausch zum Wohle unserer Gemeinde.

Brechen, im Dezember 2018

Frank Groos

Bürgermeister

Brechen-Niederbrechen, Runkeler Straße, Dienstag, 11.12.2018, 16.00 Uhr bis Mittwoch, 12.12.2018, 08.00 Uhr

   (si)In der Nacht zum Mittwoch waren Dieseldiebe auf dem Gelände einer Baustelle in der Runkeler Straße in Niederbrechen unterwegs.

Die Unbekannten machten sich an einer selbstfahrenden Arbeitsmaschine auf dem Gelände gegenüber des Feuerwehrhauses zu schaffen und pumpten aus der Maschine rund 150 Liter Dieselkraftstoff ab. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen. © Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Die Verwaltungsfachangestellte Selina Schmidt, langjährige Mitarbeiterin im Bürgerbüro der Gemeinde Brechen, wird im neuen Jahr das Team im Standesamt der Gemeinde Brechen verstärken.

Nachdem sie den zur Ausübung der Tätigkeit erforderlichen Lehrgang an der Akademie für Personenstandswesen in Bad Salzschlirf Anfang Dezember erfolgreich besucht und mit Prüfung abgeschlossen hat, gratulierte ihr Bürgermeister Frank Groos nach Rückkehr in die Verwaltung zur bestandenen Prüfung als neue Standesbeamtin der Gemeinde.

Damit reagiert die Gemeinde Brechen frühzeitig und vorausschauend auf das im Herbst 2019 bevorstehende rentenbedingte Ausscheiden des langjährigen Standesbeamten Helmut Kremer .

Bürgermeister Frank Groos betonte, dass die Gemeinde Brechen mit Selina Schmit eine in Personenstandsangelegenheiten erfahrene Mitarbeiterin für die Funktion als Standesbeamtin gewinnt. Er wünschte ihr gleichzeitig für ihr neues Aufgabenfeld viel Spaß und Erfolg und vor allem bei den künftigen Eheschließungen ein glückliches Händchen.  © Gemeinde Brechen

RMV-Tageskarten und Gruppentageskarten vom 24. bis 26. Dezember drei Tage lang gültig / Aktion gilt für alle Relationen im RMV-Gebiet

Einen Tag zahlen, drei Tage feiern: Diese Aktion zu Weihnachten bietet der RMV seinen Kunden auch in diesem Jahr wieder. Mit dem Angebot sind alle am 24. Dezember gelösten Tages- und Gruppentageskarten im jeweils gewählten Gebiet auch an den beiden Weihnachtsfeiertagen gültig.

„Auch wennWeihnachten die Zeit der Besinnlichkeit ist, ist oft doch das ganze Land unterwegs“, so Frankfurts Oberbürgermeister und RMV-Aufsichtsratsvorsitzender Peter Feldmann. „Viele fahren zur Familie, andere zum Krippenspiel und die nächsten wollen an Heiligabend noch schnell die letzten Besorgungen in der Stadt machen. Mit dem Angebot des RMV gibt es einen Grund mehr, das Auto stehen zu lassen und sich der Weihnachtsstimmung hinzugeben.“

RMV-Geschäftsführer Prof. Knut Ringat: „Eine Tageskarte am 24. Dezember kaufen und auch am 25. und 26. Dezember damit fahren: Das ist unser Geschenk an all unsere Fahrgäste, die auch über die Feiertage mobil sein wollen. Egal, wohin Sie unterwegs sind – wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten.“

Das Weihnachtsangebot gilt für alle am 24. Dezember 2018 gelösten Tages- und Gruppentageskarten und berechtigt zu beliebig vielen Fahrten im jeweils gewählten Gültigkeitsbereich. Die Aktion umfasst alle Relationen innerhalb des RMV-Gebiets ausschließlich der Übergangstarifgebiete, außerhalb Hessen bzw. in den nord- und südhessischen Verbünden.

RMV-Tageskartenund Gruppentageskarten können an Fahrkartenautomaten, in Verkaufsstellen und Mobilitätszentralen oder als RMV-HandyTicket erworben werden. Wer eine solche Karte für den 24. Dezember kauft, kann damit auch am 25. und 26. fahren, ohne nochmals bezahlen zu müssen. Wer die Karte am 25. Dezember erwirbt, kann damit ebenfalls ohne weitere Kosten auch am 26. fahren. Dann ergibt sich ein 2:1-Angebot. © RMV

Gießen. „Mit dem Lahnfenster möchten wir ein möglichst breites Publikum ansprechen, das ist uns im ablaufenden Jahr ganz offensichtlich gelungen“, sagt Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich mit Blick auf die Statistik. Insgesamt 17.200 Besucherinnen und Besucher verzeichnete das RP Gießen bis zum Ende der Saison. Seit der baulichen Erweiterung im Jahr 2014 fanden rund 116.500 Besucher den Weg zur Beobachtungsstation ober- und unterhalb der Wasseroberfläche.

...weiterlesen "Zahl des Monats – Dezember: Regierungspräsidium Gießen begrüßt 17.200 Besucher im Lahnfenster – Nach der Saison wird es winterfest gemacht"

Limburg-Weilburg. Die Kreisverwaltung Limburg-Weilburg ist„zwischen den Jahren“ vom 22. Dezember 2018 bis einschließlich 1. Januar 2019 geschlossen. Von dieser Regelung ausgenommen sind die Zulassungsstellen in Limburg und Weilburg. Die Schalter der Zulassungsstellen werden am Donnerstag, 27. Dezember 2018,zu den gewohnten Zeiten für den Publikumsverkehr offen sein. Auch die Kreis- und Stadtbücherei in Weilburg legt eine Pause ein. Die letzte Ausleihe findet am 21. Dezember 2018 statt. Ab dem 2. Januar 2019 ist die Bücherei dann wieder geöffnet. © Landkreis Limburg-Weilburg

Der Angel & Gewässerschutz Verein Emstal 75 e.V. Brechen/Selters Ts. informiert

„FRISCHE GERÄUCHERTE FORELLEN & KALT GERÄUCHERTER LACHS FÜR WEIHNACHTEN“ "Alle Jahre wieder", so auch in diesem Jahr, bietet der AGV Emstal 1975 e.V.Brechen/ Selters Ts. auch in diesem Jahr rechtzeitig vor Weihnachten wieder „FRISCHE GERÄUCHERTE FORELLEN & KALT GERÄUCHERTEN LACHS“ an.

Vorbestellungen bitte bis Sonntag den 16. Dezember 2018 bei Günther Reh Tel. 06483-7436 , Heinz Fabis 06438-5673 mobil 016094803180 oder E.-mail: agv-emstal@web.de

Abholung am Samstags den 22.Dezember 2018 möglichst bitte in der Zeit zwischen 12.00 Uhr und 16.00 Uhr im Vereinsheim Oberbrechen, Brückenstr. 7, bei Günter Reh.

Petri Heil · Schriftführer des AGV Emstal 75 e.V., Fabis.Heinz 

Feierliche Übergabe durch die LPR im Funkhaus:
Sendelizenz für HIT RADIO FFH und harmony.fm um fünf Jahre verlängert
 

HIT RADIO FFH und harmony.fm dürfen weiter senden: Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR) hat die Sendelizenzen für das meistgehörte hessische Radio-Programm, HIT RADIO FFH, und den Oldie-Sender ...weiterlesen "Sendelizenz für HIT RADIO FFH und harmony.fm um fünf Jahre verlängert"