Springe zum Inhalt

Gerne empfehle ich Euch heute einen Blick zurück - genau genommen 100 Jahre - den so lange schon verkehren die Züge durch Lindenholzhausen. Das, was heute für uns selbstverständlich scheint - wenngleich manche Verzögerung im Betriebsablauf verärgern mag - ist es bei weitem nicht.

Schaut mal, wie's damals aussah: https://www.lindenholzhausen.de/aktuelles/5928-vor-100-jahren-hielt-in-hollesse-der-erste-zug

Vielen Dank an Lindenholzhausen.de  !

 

Bischof Georg Bätzing (58) bei HIT RADIO FFH:

„Frauen tun der Kirche gut und sie verändern die Kirche“
„Mit Papst Franziskus spürte ich sofort eine innere Verbundenheit“
„Ich wollte nie etwas anderes als Priester werden“
„Der Papst ist ein riesiges Geschenk für uns in dieser Zeit“
„Ich schäme mich für den Missbrauch in meiner Kirche“

Bischof Bätzing, der seit dem 18. September 2016 Bischof von Limburg ist, erzählte bei FFH im Interview für die tagesaktuelle Sendung „60-Minuten“ am Donnerstag 11 Juli (18-19 Uhr) und für den Podcast „ Silvia am Sonntag“, dass es sich gut leben lässt in Limburg und er besonders das Lahntal mag: „Das ist ein wunderschöner Ort.“ ...weiterlesen "„Frauen tun der Kirche gut und sie verändern die Kirche“"

Frankfurt/Houston – Die Fraport AG kooperiert künftig mit dem Flugdatenanbieter FlightAware und setzt auf seine Prognosedaten „Erwartete Landezeit“ (ELDT – Estimated Landing Time), um am Heimatflughafen in Frankfurt betriebliche Abläufe noch besser vorausplanen und optimieren zu können. ...weiterlesen "Fraport setzt künftig auf Flugdaten von FlightAware zur passgenauen Vorhersage von Landezeiten in Frankfurt"

Am Pfingstwochenende war es wieder so weit: nach zwei langen Jahren fand wieder ein Freundschaftstreffen zwischen den französischen Musikfreunden aus Châtillon-Saint-Jean und dem Musikverein Runkel statt. Es war wie jedes Mal eine sehr herzlicher Empfang und ein von großer Gastfreundschaft geprägtes Treffen. Seit nun über 30 Jahren besuchen sich die beiden Orchester im abwechselnden Rhythmus von zwei Jahren in ihren jeweiligen Heimatorten. ...weiterlesen "Musikverein Runkel besucht Freunde in Frankreich – SPENDENAUFRUF nach schweren Unwettern bei den Freunden"

Gewalt gegen ältere Menschen ist ein Tabu, über das selten gesprochen wird. Dabei kann Gewalt sowohl im häuslichen Bereich als auch bei ambulanter und stationärer Pflege auftreten. Die Tathandlungen reichen von emotionaler Vernachlässigung über finanzielles Ausbeuten bis hin zu schweren körperlichen und psychischen Übergriffen – und eine Vielzahl der Fälle wird erst gar nicht bekannt. ...weiterlesen "Welttag gegen Misshandlung älterer Menschen: Schamgrenzen überwinden, Hilfe suchen"

Zur Bildergalerie: https://www.oberlahn.de/Bildergalerie/?gal=9999

Frankfurt/Goldener Grund. 1984 war es soweit, als sich Eintracht Frankfurt-Fans zum “Fanclub Goldener Grund” zusammen schlossen. Zwischenzeitlich freut sich diese freundschaftlich-familiäre Gruppe über rund 130 Mitglieder/innen.

Zusammen werden verlorene Spiele verkraftet und Siege gefeiert. Besonders toll findet Peter Sode, der 1. Vorsitzende des Fanclubs, den Zusammenhalt und die gelebte Tradition vom Fan bis zur Vorstandsetage.

Eine große Freude für die kleinen und großen Fans der Eintracht war der Besuch von Steinadler Attila. Er ist zwischenzeitlich 15 Jahre und kann bei guter Pflege so alt werden wie sein Vater, der über 42 Jahre wurde. Norbert Lawitschka brachte seine geballte Falkner- und Jagdkompetenz mit zu den Fans und konnte auf alle gestellten Fragen antworten und lud auch selbst zum Antworten ein.

Am Rande des Spielfeldes des TuS Eisenbach konnten sich auch alle die Fans treffen, die es nicht schaffen, zu den Heim- oder Auswärtsspielen mit zu fahren. Die Gemeinschaft ist zu spüren, vom kleinsten bis zum größten Fan - von denen das weiteste Clubmitglied derzeit aus Oberwill in der Schweiz kommt.

Bis in die Abendstunden konnte bei herrlichem Sommerwetter gefachsimpelt und sich über die neuesten Eintrachtnews ausgetauscht werden. © Peter Ehrlich / FOTO-EHRLICH.de