Springe zum Inhalt

Die FDP-Landtagskandidatin Marion Schardt-Sauer und der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion René Rock im Gespräch vor Ort zum Schwerpunktthema frühkindliche Bildung

Limburg. Gemeinsam mit der Limburger Landtagskandidatin der Freien Demokraten, Marion Schardt-Sauer, besuchte der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, René Rock, die katholische Kita „St. Nikolaus“, um sich ein Bild über die vor Ort gegebenen Rahmenbedingungen im Bereich der frühkindlichen Bildung zu machen. Gemeinsam tauschte man sich nach einem Rundgang mit der Leiterin Vera Arras und Werner Zernig vom ...weiterlesen "FDP im Gespräch vor Ort zum Thema frühkindlicher Bildung"

 Limburg. Die Junge Union (JU) Limburg-Weilburg lädt für Samstag, den 23. Juni 2018 ganz herzlich zum WM Public Viewing des zweiten Gruppenspiels der Deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Schweden ein. ...weiterlesen "JU informiert: WM Public Viewing: Deutschland – Schweden"

Am 17. Juni 1953, vor 65 Jahren, traten Arbeiter in über 700 Städten und Gemeinden der damaligen DDR und Ost-Berlin in den Streik.

Daran erinnert der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch.

Aus den anfänglichen Protesten gegen die Erhöhung der Arbeitsnormen entwickelte sich ein Volksaufstand für Freiheit, Demokratie und Einheit, der am 17. Juni seinen Höhepunkt fand. Im ganzen Land schlossen sich über eine Million Menschen den Protesten an und forderten den Rücktritt der Regierung und freie Wahlen. „Entgegen der kommunistischen Propaganda befanden sich die Menschen in Ost-Berlin, Leipzig oder Magdeburg nicht in einem sozialistischen Arbeiter- und Bauernparadies, sondern in einer kommunistischen Parteidiktatur nach sowjetischen Muster“, legt Willsch dar. ...weiterlesen "Volksaufstand DDR vor 65 Jahren "

Europaministerin Puttrich und Innenminister Beuth begrüßen Abstimmung

WIESBADEN/BRÜSSEL. Die Hessische Europaministerin Lucia Puttrich und der Hessische Innenminister Peter Beuth haben das Abstimmungsergebnis des Europäischen Parlaments vor wenigen Tagen zum Vorschlag der EU-Kommission zur Änderung des EU-Katastrophenschutzmechanismus, das die hessischen Interessen und Bedenken aufgegriffen und weitgehend berücksichtigt hat, begrüßt. Das Votum des Ausschusses bestimmt die Verhandlungsposition des Parlaments in den anstehenden Verhandlungen mit Rat und Kommission. ...weiterlesen "Katastrophenschutz: Europäisches Parlament übernimmt hessische Positionen"

Seit geraumer Zeit kehrt der Wolf wieder nach Deutschland und bislang ganz vereinzelt auch nach Hessen zurück. Wo er auftaucht, verursacht er oft sehr emotionale Diskussionen. Die Landestierschutzbeauftragte ruft in diesem Zusammenhang zu mehr Gelassenheit auf. Rufe nach strengerer Regulierung und dem Jagdrecht sind aus ihrer Sicht nicht angezeigt. ...weiterlesen "Landestierschutzbeauftragte zur Rückkehr der Wölfe und zum Herdenschutz"

Zahl der Unfälle mit Personenschaden steigt um 9,0 Prozent gegenüber April 2017
19 Personen sterben bei Straßenverkehrsunfällen im April 2018
Weniger Schwer- und Leichtverletzte in den ersten 4 Monaten 2018
Im April 2018 gab es auf hessischen Straßen 1809 Unfälle mit Personenschaden. ...weiterlesen "Hessischer Straßenverkehr im April 2018 — Mehr Unfälle und Verunglückte"

Innenminister Peter Beuth: „Wir wollen die kommunale IT sicherer machen“ 

Wiesbaden. Der Hessische Innenminister Peter Beuth hat einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 1,7 Millionen Euro an den kommunalen IT-Dienstleister „ekom21“ überreicht. Mit dem Geld werden die für Hessens Städte und Gemeinden kostenlosen Cybersicherheitsberatungen für das Jahr 2018 finanziert. Insgesamt stellt die Landesregierung mehr als fünf Millionen Euro für den Zeitraum Januar 2016 bis 2020 zur Verfügung. ...weiterlesen "1,7 Millionen Euro für kostenlose Cybersicherheitsberatungen"

Innenminister begrüßt Niedernhausen, Neu-Isenburg und Büdingen als neue KOMPASS-Kommunen

Wiesbaden/Niedernhausen/Neu-Isenburg/Büdingen. Hessens Innenminister Peter Beuth hat heute mit Niedernhausen, Neu-Isenburg und Büdingen drei neue Kommunen in das KommunalProgrAmmSicherheitsSiegel (KOMPASS) des Hessischen Innenministeriums aufgenommen und deren Einsatz für mehr Sicherheit vor Ort begrüßt. „Auch in den drei neuen KOMPASS-Kommunen werden künftig passgenaue Lösungen für die Sicherheit vor Ort gemeinsam angepackt. ...weiterlesen "„Sicherheitsplus durch KOMPASS in drei weiteren Kommunen“"

© RP Gießen

Baustellen sind besonders betroffen·RP gibt Tipps in Sachen Arbeitsschutz

Gießen. Das Regierungspräsidium Gießen ist als Arbeitsschutzbehörde auch für die Untersuchung von Arbeitsunfällen zuständig. Ein meldepflichtiger Arbeitsunfall liegt immer dann vor, wenn ein Arbeitnehmer für mehr als drei Tage arbeitsunfähig wird, oder aufgrund des Unfalls stirbt. ...weiterlesen "„Zahl des Monats“: 2700 Arbeitsunfälle in Mittelhessen"

ZIP Hessen berät Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser bei der Anwerbung und nachhaltigen Integration internationaler Pflege- und Gesundheitsfachkräfte

Wiesbaden. Um den steigenden Bedarf an Pflege- und Gesundheitsfachkräften zu decken, setzt das Land Hessen im Rahmen seiner Fachkräfteoffensive neben der Qualifikation heimischer Fachkräfte auch auf die Anwerbung und nachhaltige Integration internationaler Fachkräfte. Zur wirksamen Unterstützung von ...weiterlesen "Hessen handelt: Neues Angebot zur Fachkräftesicherung in der Pflege"