Springe zum Inhalt

Sportminister Peter Beuth und Kultusminister Prof. Dr. Alexander Lorz schnüren Maßnahmenpaket für den Spitzensport

Wiesbaden. Der Hessische Sportminister Peter Beuth hat gemeinsam mit Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz die hessische Leistungssport-Reform vorgestellt und ein Maßnahmenpaket mit dem Landessportbund Hessen (lsb h) in der gemeinsamen Vereinbarung zur „Neuausrichtung des Leistungssports Hessen“ geschnürt. Im Mittelpunkt steht die Nachwuchsförderung für den hessischen Spitzensport. Dafür investiert das Land im Jahr 2018 zusätzlich 1,3 Millionen Euro in den Leistungssport. ...weiterlesen "Leistungssport in Hessen nachhaltig gestärkt"

Nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung wird die bisherige Auszubildende CHIARA TROST aus Oberbrechen neue Mitarbeiterin im Rathaus. Sie wird künftig sowohl im Bürgerbüro, als auch in der Finanzverwaltung im Rathaus eingesetzt und das jeweilige Team verstärken.

Bürgermeister Frank Groos gratulierte Chiara Trost im Beisein aller Kolleginnen und Kollegen zur bestandenen Prüfung und ihrer tollen Leistung, denn Chiara hatte die Ausbildung mit sehr gutem Abschluss als eine der Besten beendet. Er freute sich zugleich, dass auch die Gemeinde Brechen mit einer der kleineren Verwaltungen im Landkreis ein so gute und qualifizierte Mitarbeiter/innen weiter beschäftigen könne und überreichte der strahlenden, neuen Verwaltungsfachangestellten einen Blumenstrauß sowie ein Präsent. Den Arbeitsvertrag hatte sie zuvor bereits unterschrieben.

Auch Ann-Kristin Bäbler, die Vorsitzende des Personalrates, gratulierte im Namen aller Kolleginnen und Kollegen zu dieser tollen Leistung und freute sich mit allen auf eine gute Zusammenarbeit. (Bericht: G.Stillger / Foto: Gemeinde Brechen)

78 Tonnen schwerer Trafo installiert / Leistung des südlichen Stromnetzes deutlich erweitert / Stromversorgung fit für Versorgung der CargoCity Süd und Terminal 3

FRA/ce – Im Südosten des Frankfurter Flughafens wird derzeit ein 78 Tonnen schwerer Trafo in einem neuen Umspannwerk installiert. Der Trafo hat eine Gesamtleistung von 22.500 kW. Nach der geplanten Inbetriebnahme 2019 leitet die Anlage den Strom vom regionalen Energieversorger Mainova in das Stromnetz des Frankfurter Flughafens. Dazu senkt der Trafo den über das  Umspannwerk Flughafen Nord in Hochspannung von 110 kV angelieferten Strom auf eine Mittelspannung von 10 kV. Mainova führt die Installation im Auftrag von Fraport durch. ...weiterlesen "Frankfurt Airport: Kapazität des Stromnetzes deutlich erweitert"

Die Kommunale Verkehrspolizei hat ihre Kontrollen der Feld-, Wirtschafts- und Waldwege in den vergangenen Tagen massiv verstärkt.

„Es werden regelmäßig Autofahrer angetroffen, die unerlaubt Wege befahren, sei es als Abkürzung oder um mit dem Auto bis zu den beliebten Stellen zu fahren, an denen man sich gerne in Feld und Wald aufhalten möchte“, so Amtsleiter Winnrich Tischel.

Dann ist ein Bußgeld von mindestens 30 Euro fällig und die Kommunale Verkehrspolizei fordert die Autofahrer auf, die Fahrzeuge sofort zu entfernen und legal im Straßenraum abzustellen.

„Angesichts der Größe der Gemarkung und der großen Zahl an Wegen sind wir trotz unserer regelmäßigen Kontrollen für Hinweise dankbar, zu welchen Tages- oder Nachtzeiten an welchen Orten unerlaubt Fahrzeuge auf den Feld- und Waldwegen fahren und oder abgestellt werden“, so Tischel weiter.

Derzeit tritt dabei ein weiteres Problem zusätzlich in den Vordergrund: der Obstdiebstahl und oft damit verbundene Vandalismus. In Absprache mit dem Umweltamt und im Auftrag des Umwelt- und Verkehrsdezernenten Andreas Kowol geht die Kommunale Verkehrspolizei deshalb auch bei ihren Kontrollstreifen hiergegen vor und kontrolliert im Zweifelsfall, ob es sich zum Beispiel beim Pflücken von Kirschen um eine Ernte durch den Landwirt oder um Unbefugte handelt.

Im Fall von Diebstahl und Vandalismus wird dies zur Anzeige gebracht. „Ich hoffe sehr, dass unsere Kontrollen und die Präsenz der Streifenwagen in den Außenbereichen dazu führt, dass diese Erscheinungen zurückgehen. Zum Eigenschutz setzt die Kommunale Verkehrspolizei insbesondere in den Abend- und Nachtstunden dabei auch ihre Diensthundeführer ein. Hinweise nimmt die Kommunale Verkehrspolizei unter (0611) 313333 und Verkehrspolizei@wiesbaden.de entgegen. © Stadt Wiesbaden

1.            Überfall auf Tank- und Rastanlage, Autobahn 3, Höhe Limburg, Fahrtrichtung Köln, Donnerstag, 21.06.2018, 03.00 Uhr

   (si)In der Nacht zum Donnerstag hat ein bisher unbekannter Mann die Tank- und Rastanlage an der A 3 in Höhe von Limburg überfallen. Der Täter betrat gegen 03.00 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle in Fahrtrichtung Köln und soll unter Vorhalten eines Messers die Verkäuferin zur Herausgabe der Kasse aufgefordert haben. Noch bevor die Kassiererin reagieren konnte, habe der Unbekannte den Verkaufsraum dann ohne Beute wieder verlassen. Laut den Angaben der ...weiterlesen "Überfall auf Tank- und Rastanlage A3 Höhe Limburg, Bewohner von Altenwohnheim überrascht Einbrecher,  Cannabisplantage mit knapp 200 Pflanzen entdeckt, Frau nach Streit an Tankstelle von Pkw angefahren"

Weniger Amtsvormundschaften, Amtspflegschaften und Beistandschaften (138/2018)

Entzug der elterlichen Sorge in 903 Fällen; ein Fünftel weniger Fälle als 2016
Amtsvormundschaften: minus 27 Prozent
Bestellte Amtspflegschaften: minus 17 Prozent
Beistandschaften: minus 3 Prozent ...weiterlesen "Elterliche Sorge 2017 seltener entzogen"

Bürgermeister Frank Groos am Abend: "Wir hatten im Frühjahr einen sehr konstruktiven Bürgerworkshop zur Parksituation in der Gemeinde Brechen. Die daraus resultierende Parkraumerhebung und möglichen Lösungsansätze sind inzwischen im Entwurf fertig und werden  nun noch final zwischen der örtlichen Ordnungsbehörde und der beauftragten Verkehrsplanerin abgestimmt. Wie vereinbart, werden die Ergebnisse den Bürgerinnen und Bürger präsentiert, verbunden mit der Möglichkeit dazu ins Gespräch zu kommen, um ggf. Dinge zu optimieren. Dazu laden wir alle interessierten Bürgerinnen und Bürger für den 15.8.2018 um 18:30 Uhr in die Kulturhalle nach Niederbrechen ein. Bitte den Termin schon mal vormerken, es wird zu gegebener Zeit nochmals eine Erinnerung dazu geben." (C) Gemeinde Brechen

Wiesbaden (ots) - Am Mittwoch, den 20.06.2018 kam es gegen 15:41 
Uhr auf der BAB 3 in Fahrtrichtung Frankfurt, bei Limburg zu einem 
schweren Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person. Ein 44 
jähriger Pkw Fahrer befuhr den mittleren von drei Fahrstreifen der 
BAB 3 in südlicher Richtung. Aus ungeklärter Ursache kam dieser nach 
rechts von seinem Fahrstreifen ab. Auf dem rechten Fahrstreifen 
befand sich ein 28 jähriger Lkw Fahrer mit seinem Sattelzug. Aus 
ungeklärten Gründen geriet der 44 Jährige mit seinem Pkw unter das 
Heck des Sattelzuges und wurde dabei schwer verletzt. Während der 
Rettungs-und Bergungsmaßnahmen musste die BAB 3 in südlicher Richtung
zeitweise voll gesperrt werden. Der 44 Jährige musste durch einen 
Rettungshubschrauber in ein umliegendes Krankenhaus abtransportiert 
werden. Die Unfallstelle blieb bis etwa 19 Uhr teilweise gesperrt.

(C) PASt (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Wie Bürgermeister Frank Groos eben mitteilte, muss die Fahrbahnerneuerung der B8 zwischen der Villmarer Straße und Bahnhofstraße voraussichtlich auf September 2018 verschoben werden. Es wird mit einer Bauzeit von einer Woche gerechnet.

Die Verschiebung wurde seitens Hessen Mobil der Gemeinde gegenüber nicht im Detail begründet. Ein Aspekt wäre laut Hessen Mobil aber, dass die B8 in der Ferienzeit als Umleitungsstrecke für die A3  (für den Notfall) frei von Baustellen gehalten werden müsste.

Ursprünglich war der Baubeginn für den 2.7. lose angekündigt worden.

Ob es dann beim Septembertermin bleibt, kann zur Stunde noch nicht final geklärt werden. © Gemeinde Brechen

 

Ein BMW i3 von der Energieversorgung Limburg lädt im Limburger Altstadtparkhaus auf.

Limburg-Weilburg. Mobilität ist für viele Unternehmen überlebenswichtig, saubere Luft zum Atmen brauchen wir in unseren Städten. Um beides auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen, bietet die Elektromobilität viele Chancen. Über den aktuellen Stand und die zukünftige Entwicklung im Pkw- und Transportbereich informierte das Klimaschutzmanagement des Landkreises Limburg-Weilburg zusammen mit der IHK Limburg. Der Vortragsabend fand in Kooperation mit der Fachstelle „Strom bewegt“ von der Hessischen LandesEnergieAgentur (LEA), der Kreishandwerkerschaft und der Wirtschaftsförderung in den Räumen der IHK Limburg statt. ...weiterlesen "Elektromobilität im gewerblichen Umfeld"