Springe zum Inhalt

"Heute Nacht wurden wir zu einem Garagenbrand alarmiert. Beim Eintreffen hatten die Bewohner bereits erste Löschversuche unternommen. Durch den Brand konnte das Garagentor nicht mehr geöffnet werden. Es wurde mit Hilfe der hydraulischen Winden eine Erstöffnung geschaffen. Im Anschluss wurde das Tor mit einer Säbelsäge geöffnet. Ein Trupp unter Atemschutz führte eine Brandbekämpfung durch und konnte das Feuer schliesslich komplett löschen. Um alle Glutnester ablöschen zu können wurde ein Großteil der Garage ausgeräumt. Ein Übergreifen auf die Nachbargarage und das Wohnhaus konnte verhindert werden."

Feueralarm: Garagenbrand
Alarmierung:25.10.2022 - 02:22 Uhr
Einsatzende:25.10.2022 - 04:20 

© Feuerwehr Niederbrechen

"Irgendwas mit Medien" lautet das schwammige Berufsziel vieler Abiturienten. Wer in diesem facettenreichen Berufsfeld arbeiten möchte, sollte sich aus Sicht der Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar frühzeitig Gedanken machen, in welche Richtung es konkret gehen soll. Dabei helfen neben Berufsberatern auch der abi» Chat am Mittwoch, 9. November. Von 16 bis 17.30 Uhr stehen Experten rund um das Thema "Ich will was mit Medien machen" Rede und Antwort. ...weiterlesen "Medien zum Beruf machen · Experten-Chat der Arbeitsagentur am 9. November"

Emsbach und Dombach wurden in Bad Camberg fachkundig renaturiert

Bad Camberg. Beim Regionalen Erfahrungsaustausch zu den Gewässernachbarschaften Taunus-Lahn und Westerwald-Lahn in Bad Camberg haben Sara Zabel, Frank Zell sowie Michael Kühn von der Unteren Wasserbehörde (UWB) der Kreisverwaltung über die Renaturierung des Emsbaches zwischen Bad Camberg und Würges bzw. am ehemaligen Wehr der Hammermühle in Oberselters berichtet. Ingo Pfeiffer, bei der Hessischen Landgesellschaft für die Umsetzung des Programms „100 Wilde Bäche“ zuständig, ...weiterlesen "Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde erläuterten bei Exkursion die Maßnahmen"

Bei der Kontrolle des Gepäcks eines Fluges aus den USA am 4. Oktober hielt ein Zollbeamter einen Reisenden an, der den grünen Ausgang für anmeldefreie Waren passieren wollte. Bei der Überprüfung der Ausweisdokumente ergaben sich Un-stimmigkeiten bezüglich des Wohnsitzes des Reisenden. ...weiterlesen "HZA-F: Steuerschulden beim Finanzamt- Zoll am Frankfurter Flughafen pfändet Armbanduhr im Reisegepäck"

Von 26. Oktober bis zum 15. Dezember ist der Bahnübergang im Stadtteil Lindenholzhausen für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. Grund sind Straßen- und Tiefbauarbeiten zur Erneuerung in der Bahnhofstraße vor und hinter dem Bahnübergang. Sowie Arbeiten im und auf dem Bereich des Bahnübergangs: Eine neue Bahnübergangs-Sicherungsanlage (Schranken und Lichtzeichen), Oberbauarbeiten (Schienenwechsel, Erneuerung der Bahnübergangsbefestigung). Für alle Pendler gilt zu beachten, dass der Parkplatz am Bahnhof in der Bauzeit nicht zur Verfügung steht, da er als Baueinrichtungsfläche genutzt wird.

Fußgänger und Radfahrer können die Sperrung passieren. © Stadt Limburg

 

Ersparnisse an Betrüger verloren

Hadamar, 21.10.2022, 14:00 Uhr - 20:00 Uhr, (mas) Eine 88-jährige Hadamarerin verlor am vergangenen Freitag ihre Ersparnisse an einen Betrüger. Dieser gab sich am Telefon gegenüber der Geschädigten als ein Staatsanwalt aus. Er schilderte der Seniorin glaubhaft, dass ihr Enkel einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe und nun in Haft sitze. ...weiterlesen "Ersparnisse an Betrüger verloren"

Zweitägige Vollsperrung in dieser Woche
Auf der Fahrbahn der Landesstraße 3021 zwischen Villmar-Weyer und Selters-Münster beseitigt Hessen Mobil ab diesem Donnerstag, 27. Oktober, Schadstellen auf der Asphaltoberfläche. Der zu sanierende Abschnitt liegt in einer Kurve und ist bislang durch Flickstellen und Durchbrüche geprägt. Die Sanierung beginnt aus Richtung Weyer kommend etwa bei der Überquerung des Laubusbachs und endet rund 100 Meter später in der Nähe des kleinen Parkplatzes kurz vor dem Ortseingang von Münster. ...weiterlesen "L 3021: Beseitigung von Schadstellen zwischen Weyer und Münster"

Wiesbaden (ots) - 218 hessische Polizistinnen und Polizisten waren in der vergangenen Woche im Einsatz, um Kinder und Jugendliche vor sexualisierter Gewalt zu schützen und Straftäter zu bekämpfen. 62 Beschuldigte mussten den Ermittlerinnen und Ermittlern ihre Haus- oder Wohnungstüre zwecks Durchsuchung öffnen. ...weiterlesen "LKA-HE: 62 Beschuldigte, 62 Durchsuchungen, 508 Sicherstellungen: Hessische Polizei im Einsatz gegen Kindesmissbrauch und Kinderpornografie"