Springe zum Inhalt

B 49, vierstreifiger Ausbau im 3. Bauabschnitt bei Beselich-Heckholzhausen

Verlegung der K 449 unter neuer Kerkerbachtalbrücke bis Mitte/Ende Oktober – Hinweis auf Einhaltung der Sperrung

Die Bauarbeiten zum vierstreifigen Ausbau der Bundesstraße 49 im dritten Bauabschnitt zwischen Beselich-Kreisabfalldeponie und Beselich-Heckholzhausen schreiten voran und der Verkehr der B 49 kann bereits über die neue Kerkerbachtalbrücke fahren.

Unter der neuen Kerkerbachtalbrücke wird momentan die dortige Kreisstraße 449, die zwischen Heckholzhausen und Schupbach verläuft, verlegt. Der bisherige Verlauf der Kreisstraße kreuzte einen Teil der neuen Brücke und wird daher auf insgesamt rund 650 Metern Länge unter die neue Kerkerbachtalbrücke rund 60 bis 70 Meter seitlich des bisherigen Streckenverlaufes verlegt.

Diese neue Streckenführung ist bereits fertig angelegt und die neue Fahrbahn ist seit wenigen Tagen asphaltiert. Allerdings laufen weiterhin noch Bauarbeiten auf der K 449. So werden unter anderem noch die Straßenbankette im Randbereich der Straße angelegt. Für diese Restarbeiten sind weiterhin Bagger und Lkw auf der Baustelle unterwegs und die K 449 ist weiterhin für den Verkehr voll gesperrt. Damit der Baustellenverkehr auf die Baustelle fahren kann, sind die Absperrungen auf der K 449 nicht vollständig geschlossen, aber die Vollsperrung der Strecke gilt weiterhin – sowohl zum Schutz der Arbeiter als auch zur Sicherheit der Verkehrsteilnehmer. Bis voraussichtlich Mitte/Ende Oktober sollen die Bauarbeiten an der Kreisstraße abgeschlossen sein und die Vollsperrung aufgehoben werden.

Auf der B 49 stehen in diesem Abschnitt ebenfalls noch weitere Arbeiten an. Momentan ist zudem die Anschlussstelle Heckholzhausen-West für die weiteren Umbauarbeiten in diesem Bereich gesperrt. Die Zufahrt zur dortigen Kompostierungsanlage und der Kreisabfalldeponie bleibt allerdings weiterhin offen. Heckholzhausen ist von der B 49 über die Anschlussstelle Heckholzhausen-Ost erreichbar.

Mehr über Hessen Mobil finden Sie unter www.mobil.hessen.de und www.verkehrsservice.hessen.de © Hessen Mobil