Springe zum Inhalt

Am Sonntag den 03.06.2018 ist um 17:00 Uhr das erste Konzert der diesjährigen Konzertreihe in der Berger Kirche. „QUINTESSENZ“ ist mit Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott kammermusikalisch klein besetzt. Dennoch ist das Bläserquintett eine außerordentlich vielfarbige und wandlungsfähige Formation. Der Name des Ensembles beschreibt dieses Genre sehr treffend: „Quint“ bedeutet in der Musik den Abstand von fünf Tönen - bei fünf Mitspielern eine schöne Parallele.  „Essenz“ bezeichnet das Wesentliche, den Kern. „Quintessenz“, abgeleitet aus der lateinischen quinta essentia („fünfte Essenz“), meint „Kern einer Sache“. ...weiterlesen "Konzert mit „Quintessenz“ in der Berger Kirche"

Innenminister Peter Beuth: „Land unterstützt Feuerwehren mit Rekordzuweisungen“
Hessentag 2018: Acht Kommunen erhalten neue Feuerwehrfahrzeuge

Wiesbaden/Korbach. Der Hessische Innenminister Peter Beuth hat auf dem Hessentag in Korbach acht neue Feuerwehrfahrzeuge im Gesamtwert von rund 580.000 Euro an die Kommunen Volkmarsen, Korbach, Söhrewald, Trendelburg, Hofbieber, Flieden, Twistetal und Bad Zwesten überreicht und dabei auf dem Platz der Hilfsorganisationen die Bedeutung von Feuerwehr, Katastrophenschutz und Rettungsdiensten hervorgehoben. ...weiterlesen "Acht Kommunen erhalten neue Feuerwehrfahrzeuge"

Klimaschutz und Verkehr · Limburg hatten sich die hessischen Klimaschutzmanager und -beauftragten als Treffpunkt ausgewählt, um ihr Netzwerk zu stärken und über kommunalen Klimaschutz sowie nachhaltige Mobilität zu diskutieren. Die Themenbereiche waren dabei vielfältig, jede Kommune setzt unterschiedliche Schwerpunkte, sei es eine klimaschonende Stadtentwicklung, der Einsatz von Erneuerbaren Energien, energetische Sanierung kommunaler Liegenschaften, Energiemanagement, Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel oder Öffentlichkeitsarbeit an Schulen oder Kindergärten. Es wurden Ideen für Projekte und Erfahrungen ausgetauscht sowie gegenseitige Unterstützung zugesagt. ...weiterlesen "Klimaschutzmanager trafen sich in Limburg"

Jubiläumszug und Torte zum S-Bahn-Geburtstag • Eine halbe Million Fahrgäste pro Tag • Drittgrößte S-Bahn Deutschlands  

(Frankfurt am Main, 28. Mai 2018) Die S-Bahn Rhein-Main feiert Geburtstag: Vor 40 Jahren, am 28. Mai 1978, rollte die erste S-Bahn von der Frankfurter Galluswarte über den Hauptbahnhof bis zur Hauptwache. Nach 16 Jahren Planung und Bauzeit fiel damals der Startschuss für die neue Stadtschnellbahn, die bald für Millionen von Menschen im Rhein-Main-Gebiet zum Alltag gehören sollte. Gemeinsam mit der Region ist die S-Bahn seitdem stetig gewachsen. Zum Beispiel 1983, als der City-Tunnel von der Hauptwache bis zur Konstablerwache verlängert, oder 1990 als die S-Bahn unter dem Main hin-durch bis nach Sachsenhausen und Frankfurt Süd ausgebaut wurde. Heute ist das Streckennetz der S-Bahn Rhein-Main über 300 Kilometer lang. Ihre Züge legen darauf jeden Tag 44.000 Kilometer zurück – das ist mehr als eine Erdumrundung. Beeindruckend ist aber vor allem die Zahl der Fahrgäste: Jeden Tage fahren eine halbe Million Menschen mit der S-Bahn Rhein-Main. ...weiterlesen "S-Bahn Rhein-Main wird 40 Jahre"

- 1.         Streit zwischen zwei Autofahrern eskaliert, Limburg, Bundesstraße 8/Offheimer Weg, Samstag, 26.05.2018, 12.50 Uhr

   (si)Am Samstagmittag eskalierte auf der Bundesstraße 8 im Kreuzungsbereich zum Offheimer Weg in Limburg ein Streit zwischen zwei Autofahrern. Laut den Angaben eines Beteiligten soll es zwischen den beiden 60 und 38 Jahre alten Autofahrer nach einer Berührung ihrer Fahrzeuge, einem Ausliefererfahrzeug und einem grauen Dacia Kombi, zu einem Streit gekommen sein. Dabei habe der 38-Jährige eine Delle in das Ausliefererfahrzeug getreten. Im Gegenzug soll der 60 Jahre alte Autofahrer seinen Kontrahenten mit einem Messer leicht verletzt haben. Die Ermittlungen zum genauen Tathergang dauern an. Mögliche Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 9140 - 0 zu melden. ...weiterlesen "Unwetter, Unfälle, Streit eskaliert . . . ."

Innenminister Peter Beuth: „Wichtig, dass sich die Bundeswehr auf dem Hessentag präsentiert“ · Innenminister dankt Landeskommando bei Besuch für verlässliches Engagement

Wiesbaden/Korbach. Anlässlich seines Besuchs bei der Bundeswehr auf dem Hessentag in Korbach betonte Innenminister Peter Beuth die tiefe Verbundenheit des Landes Hessen mit der Bundeswehr und dankte für das verlässliche Engagement. ...weiterlesen "Bundeswehr-Landeskommando auf Hessentag"

„Einsatzkräfte nicht allein lassen“  ·  20 Jahre nach dem Zugunglück in Eschede ist die „Hilfe für Helfer“ in Deutschland etabliert

Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau ist für viele ein Traumberuf oder ein geliebtes und gelebtes Ehrenamt: Die Aufgaben sind vielfältig, man arbeitet im Team und kann Menschen in Notsituationen helfen. Erfolgreiche Einsätze machen stolz und motivieren. Und dann gibt es Tage wie den 3. Juni 1998. Beim schwersten Eisenbahnunglück in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Eschede sterben 101 Menschen, 123 Reisende werden zum Teil schwer verletzt. Selbst erfahrene Einsatzkräfte waren tief entsetzt, fühlten sich hilflos – Schlafstörungen, Alpträume, Selbstzweifel und Krisen in Beruf und Familie waren nicht selten die Folge. ...weiterlesen "„Hilfe für Helfer“ in Deutschland etabliert"

„Amtliche Helden“ · Bundesagentur für Arbeit geht mit einem Spiel auf die Suche nach jungen Talenten

Der demographische Wandel trifft auch die Bundesagentur für Arbeit (BA) in ihrer Rolle als Arbeitgeberin bei der Rekrutierung von Nachwuchskräften. In den kommenden zehn Jahren wird sie altersbedingt ein Drittel ihres Personals verlieren. ...weiterlesen "Talentsuche der Agentur für Arbeit"

1

Die Gewitter in der vergangenen Nacht brachten ergiebige Regenfälle mit sich, die in diesem Fall in Oberbrechen die Feuerwehr auf den Plan rief. Es kam zu (Teil-) Überflutungen im Bereich der Rosen- und Hinterstraße mit insgesamt drei betroffenen Kellern. Die Wehren aus Nieder- und Oberbrechen waren zusammen mit dem Bauhof im Einsatz - es wurden weitere Sandsäcke gefüllt und ausgegeben, da mit weiteren Niederschlägen in den nächsten Tagen zu rechnen ist. Bürgermeister Frank Groos war ebenfalls vor Ort und verschaffte sich einen eigenen Eindruck der Lage. © Peter Ehrlich

 

1

Am Sonntag, 10. Juni 2018 findet wieder das alljährliche Sommerfest der Freiwilligen Feuerwehr Niederbrechen an der Kulturhalle in Niederbrechen statt. ...weiterlesen "Sommerfest der Freiwilligen Feuerwehr Niederbrechen"