Springe zum Inhalt

Die Landestierschutzbeauftragte für Hessen, Dr. Madeleine Martin, hat ihren Jahresbericht 2017 vorgelegt. Sie informiert darin über ihre Arbeit im vergangenen Jahr und über ihr Engagement zur Verbesserung des Tierschutzes in verschiedenen Bereichen wie Heimtier- und landwirtschaftlicher Nutztierhaltung aber auch die Haltung von Wildtieren im Zirkus. ...weiterlesen "Tierschutzbeauftragte des Landes Hessen stellt Jahresbericht 2017 vor"

31. August 2018: In den frühen Morgenstunden fiel gegen 4:30 Uhr in Teilen von Bad Camberg, Dauborn, Erbach, Niederbrechen, Niederselters, Oberbrechen, Oberselters, Villmar und Weyer der Strom aus. Wie die Syna GmbH in einer Presseinformation mitteilte, war ein Kabelfehler die Ursache. Durch Netzumschaltungen konnten die Mitarbeiter der Syna-Netzleitstelle den Großteil der Betroffenen nach rund 30 Minuten wieder mit Strom versorgen. Alle Kunden waren gegen 7:15 Uhr wieder versorgt. Die Reparatur wurde veranlasst. Die Syna bittet um Verständnis. © Süwag

Was ist unter Kabelfehler zu verstehen ? 

Generell lässt sich sagen, dass ein Kabelfehler ein Schaden am Kabel ist, das einen Widerstand im Kabel bewirkt und bei längerem Bestehen zu einem Spannungseinbruch/-veränderung führt. Vor allem Witterung, Bodenbeschaffenheit etc. und die Isolierung sowie das Zusammmespiel dieser Faktoren spielen eine wichtige Rolle. Der häufigste Grund für Kabelfehler sind jedoch Schäden, die durch Bauarbeiten und Bagger entstehen - soweit die Süwag auf Nachfrage...

Im Zuge der Restarbeiten für den Ersatzneubau der Lahntalbrücke der Autobahn 3 bei Limburg ist die Landesstraße 3020 zwischen Limburg und Eschhofen halbseitig gesperrt (siehe hierzu auch die Hessen Mobil-Pressemitteilungen vom 06. und 13. Juli 2018). ...weiterlesen "L 3020, Verlängerung der Ampelregelung zwischen Limburg und Eschhofen"

 Saarbrücken, Koblenz (ots) - Die Bundespolizei erklärt den Bahnhof Saarbrücken im Zeitraum vom 1. September 2018, 15:30 Uhr bis zum 2. September 2018 06:00 Uhr zur Waffenverbotszone. Mit dieser gefahrenabwehrenden Maßnahme beabsichtigt ...weiterlesen "BPOLD-KO: Bundespolizei richtet Waffenverbotszone in Saarbrücken ein"

Förderbescheidübergabe am Mittwoch, 29.08.2018 in Gnadenthal

Die lokale Aktionsgruppe (LAG) des Vereins Regionalentwicklung Limburg-Weilburg e.V., vertreten durch die beiden Vorstandsmitglieder Helmut Jung und Silvia Scheu-Menzer, freuen sich zusammen mit dem Regionalmanagement über den Bewilligungsbescheid für die Projektstelle Gnadenthal. Dieser wurde am Mittwoch offiziell an Frau Ebersberg und Herrn Schaum, die Vorstandsmitglieder des Vereins Jesus-Bruderschaft e.V., übergeben. ...weiterlesen "LEADER-Förderung für Projektstelle Gnadenthal"

- 1.         Automaten in Imbiss aufgebrochen, Hadamar, Neue Chaussee, Montag, 27.08.2018, 23.00 Uhr bis Mittwoch, 29.08.2018, 07.30 Uhr

   (si)Anfang dieser Woche hatten es Einbrecher in der Straße "Neue Chaussee" in Hadamar auf mehrere Automaten eines Imbisses abgesehen. ...weiterlesen "Automaten in Imbiss aufgebrochen, Mehrere Büroräume von Einbrechern heimgesucht, Mutmaßlicher Fahrraddieb festgenommen, 3-jähriges Mädchen bei Unfall verletzt"

Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien mit dem Thema „Klimafolgenanpassung“

Der Erste Kreisbeigeordnete Helmut Jung hat nach Aumenau eingeladen, um über die Folgen des Klimawandels und die neuen Herausforderungen zu beraten. Unlängst haben Starkregenereignisse Teile des Landkreises Limburg-Weilburg verwüstet. Dazu kommen weitere Phänomene des Klimawandels wie Hitzeperioden, Trockenheit und Stürme. Wie können wir damit umgehen, was erwartet uns in der Zukunft und wo erhalten wir Unterstützung? Diesen Fragen stellen sich Vertreter aus allen Teilen der Gesellschaft bei einem Treffen der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien im Landkreis Limburg-Weilburg. ...weiterlesen "Supersommer oder letzte Warnung? Wir müssen uns anpassen"

Gesundheitsminister Stefan Grüttner: „Genitalverstümmelungen sind Menschenrechtsverletzungen, die durch nichts zu rechtfertigen sind. Mädchen und Frauen besser vor solchen Eingriffen schützen“

Wiesbaden. Anlässlich des Projektbeginns für ein Präventions- und Schutzkonzept für von weiblicher Genitalverstümmelung bedrohte oder betroffene Mädchen und Frauen in Hessen, erklärte der Hessische Gesundheitsminister Stefan Grüttner: „Weibliche Genitalverstümmelung (FGM) ist eine schwere Körperverletzung, die durch nichts zu rechtfertigen ist und in Deutschland ein Strafbestand. ...weiterlesen "Hessische Landesregierung fördert Schutzprojekt für von weiblicher Genitalverstümmelung bedrohte oder betroffene Mädchen und Frauen"

© HIT RADIO FFH

Nils Grunwald (34) von HIT RADIO FFH hat einen ungewöhnlich Job. Morgens ab 6.00 Uhr und dann wieder am Nachmittag sitzt er vor einer riesigen Monitorwand - und beobachtet den Verkehr auf den hessischen Autobahnen. Die täglich über zwei Millionen Hörer des hessischen Radio-Marktführer FFH profitieren von der Video-Arbeit: Grunwald meldet minütlich neue Staus, berichtet, wann eine Sperrung wieder aufgehoben wird - oder ob es noch lange braucht, den umgestürzten Bierlaster wieder aufzurichten. Der FFH-"Staupilot" hat seinen Arbeitsplatz in der Verkehrszentrale von "Hessen Mobil". Und die zieht heute von Frankfurt-Rödelheim an den Flughafen, in das "House of Logistics and Mobility“ (HOLM). Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir ist da - und natürlich auch FFH-Stauexperte Grunwald (Foto). Alles neu, die Videos schärfer und noch mehr Service für die FFH-Hörer...

Nils Grunwald blickt auf über 39 Monitore, steht in ständigem Kontakt mit Polizei und Rettungsdiensten und hat Zugriff auf Echtzeit-Daten, die über Sensoren in den Autobahnen erzeugt werden. "Star" der neuen Verkehrszentrale ist eine über 30 Quadratmeter  große Videowand. Noch mehr Kameras können parallel aufgeschaltet werden, noch rascher kann die aktuelle Verkehrslage erfasst werden.

Nils Grunwald über seinen neuen Arbeitsplatz: „Ich freue mich auf die nun technisch verbesserte  tolle Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern von Hessen Mobil und der Polizei im Kontrollraum der neuen Verkehrszentrale Hessen." Grunwald: "Am schönsten ist es immer, wenn ich auch ein direktes Ergebnis meiner Arbeit sehe. Zum Beispiel, wenn Rettungsgassen gebildet werden, kurz nachdem ich es bei FFH durchgegeben habe und so den Rettungskräften im Stau helfen kann. Oder wenn ich den Auto-Fahrern eine schnelle Umleitung empfehlen kann, wenn es mal wieder extrem auf den Autobahnen hakt.“

Ab 2019 soll von der neuen hessischen Verkehrszentrale am Flughafen der neue E-Highway auf der A5 in Südhessen überwacht werden - dann werden dort   die ersten LKW mit Strom aus Oberleitungen über die rechte Spur rollen. © FFH.de

rbeitslosenquote sinkt im August um 0,1 Prozentpunkte auf 4,7 Prozent . Im Vorjahresvergleich gab es im Agenturbezirk 860 Arbeitslose weniger . LDK: 170 Arbeitslose weniger als im Vormonat, 538 weniger als vor einem Jahr . LM-WEL: 144 Arbeitslose weniger  als im Juli, 322 weniger als im Vorjahr

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar waren im August 2018 insgesamt 10.752 Personen arbeitslos gemeldet. Dies entspricht einer Quote von 4,7 Prozent, bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen. Im Juli lag die Zahl der Arbeitslosen bei 11.066, die Arbeitslosenquote betrug 4,8 Prozent. Vor einem Jahr waren 11.612 Menschen im Bezirk ohne Beschäftigung -  die Quote lag seinerzeit bei 5,1 Prozent. Von den insgesamt 10.752 arbeitslosen Personen waren 3.228 bei den Arbeitsagenturen in Limburg, Wetzlar und Dillenburg gemeldet. 2.376 Arbeitslose wurden beim Jobcenter Limburg-Weilburg gezählt. 5.148 Arbeitslose meldete das Kommunale Jobcenter des Lahn-Dill-Kreises. ...weiterlesen "Der Arbeitsmarkt im Agenturbezirk Limburg-Wetzlar: Herbstbelebung setzt bereits im Sommer ein"