Springe zum Inhalt

 Frankfurt am Main (ots) - In der Einkaufspassage des Frankfurter Hauptbahnhofes wurde am Dienstagabend, gegen 21 Uhr, ein 38-jähriger Frankfurter von einer Streife der Bundespolizei festgenommen, nachdem er aus einem Drogeriemarkt 19 Dosen Whiskey/Cola im Wert von etwa 60 Euro entwendet hatte.

...weiterlesen "BPOL-F: Dosendieb im Hauptbahnhof festgenommen 19 Dosen"

Langenselbold/Hanau (ots) - Eine eher ungewöhnliche und auch lebensgefährliche Art der Mitfahrt wählte am Dienstagabend, gegen 23 Uhr, ein 26-jähriger Mann aus Bad Soden Salmünster, als er außen auf einem Trittbrett stehend mit einer Regionalbahn von Hanau -Wolfgang bis Langenselbold fuhr.

...weiterlesen "BPOL-F: Trittbrettfahrer am Regionalzug – Verspätungen, Gewahrsamnahme"

  1. Auseinandersetzung in Gaststätte, Bad Camberg, Brandenburger Straße, Mittwoch, 19.12.2018, 00.30 Uhr

   (si)In der Nacht zum Mittwoch kam es in einer Gaststätte in der Brandenburger Straße in Bad Camberg zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Ein 30-jähriger Mann soll zusammen mit einem 36-jährigen Bekannten gegen 00.30 Uhr mit einem Schlagstock in der Hand die Lokalität betreten und auf einen 55-jährigen Gast zugelaufen sein.

...weiterlesen "Auseinandersetzung in Gaststätte, Einbruch in Kleingartenanlage, Metalldiebe schlagen gleich zweimal zu, Fahranfängerin kommt von Fahrbahn ab"

Ortsnahe und unverzügliche Entsorgung sichergestellt 

Gießen. Die drei hessischen Regierungspräsidien in Gießen, Darmstadt und Kassel haben die Beseitigung von tierischen Nebenprodukten neu geregelt. Zum 1. Januar 2019 wurde der SecAnim Südwest GmbH die Tierkörperbeseitigung landesweit sowie in Stadt und Landkreis Aschaffenburg (Bayern), in Mannheim und im Rhein-Neckar-Kreis (Baden-Württemberg) übertragen.

...weiterlesen "Regierungspräsidien Gießen, Darmstadt und Kassel regeln Tierkörperbeseitigung neu"

 

Berlin – Auf Balkon oder Terrasse sammeln sich im Winter oft viele Dinge an: Gartenmöbel, Sonnenschirm, leere Kisten oder Zeitungsstapel. Man plant, sie beim Frühjahrsputz zu entsorgen oder im Sommer wieder in den Garten zu stellen – doch vor allem an Silvester ist dieses Gerümpel gefährlich. „Wenn Balkon oder Terrasse vollgestellt sind, erhöht sich damit die Brandlast ungemein“, warnt Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbands (DFV). 

...weiterlesen "Balkon vor Brand durch Silvesterböller schützen"

Innenminister Peter Beuth: „Wir werden jedem Verdacht nachgehen“

Wiesbaden. Anlässlich laufender Ermittlungen im Zusammenhang mit extremistischen Verdachtsfällen bei der hessischen Polizei hat Innenminister Peter Beuth heute die Mitglieder des Innenausschusses im Hessischen Landtag informiert.

...weiterlesen "Ermittlungen gegen Polizisten: Innenminister informiert Abgeordnete"

Die Bundesanwaltschaft hat gestern (18. Dezember 2018) aufgrund eines Haftbefehls des Ermittlungsrichters des Bundesgerichtshofs vom 12. Dezember 2018 den 68-jährigen russischen Staatsangehörigen Vladimir D. wegen des dringenden Verdachts von Verbrechen nach dem Außenwirtschaftsgesetz (§ 18 Abs. 7 AWG) im Raum Karlsruhe

...weiterlesen "GBA: Festnahme wegen mutmaßlicher Verstöße gegen das Außenwirtschaftsgesetz"

Die Nachricht versetzte alle Kinder der Betreuungsgruppe des Fördervereins der Schule in helle Aufregung: „Wir bekommen Besuch von Radio FFH!“ Mit großer Spannung fieberten alle dem Besuch entgegen. Yanik Schick, einer der Moderatoren des Senders, hatte sich angemeldet, um einen Adventsstollen, den eigentlich Nicole Eckert, Mutter des Betreuungskindes Louisa, gewonnen hatte, an die Einrichtung zu übergeben.

...weiterlesen "Radio FFH bringt Betreuungskindern Stollen"

Am Dienstagnachmittag (18.12.2018) betrat ein Mann gegen 15:50 Uhr eine Arztpraxis in der Wilhelmstraße in Diez und forderte Medikamente für sich und seine Frau. Da das Ehepaar dort nicht bekannt war, wurde ihm dies verwehrt. Aus Unmut darüber trat der Mann beim verlassen der Praxis gegen die gläserne Eingangstür, die dadurch teilweise zu Bruch ging. Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: Ca. 60 Jahre alt, etwa 175 cm groß und normale Statur. Er trug über einem braun-blauen Pullover eine braune Lederjacke und sprach mit russischem Akzent. Eventuelle Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der PI Diez (06432/6010) zu melden. © Polizeidirektion Montabaur

Unfall mit zwei Linienbussen, sechs Leichtverletzte Zeit: 
Dienstag, d. 18.12.2018, 17:00 Uhr Ort: Wiesbaden, Schwalbacher 
Straße / Bleichstraße Am Dienstag, d. 18.12.2018 kam es gegen gegen 
17:00 Uhr in Wiesbaden zu einem Verkehrsunfall mit zwei Linienbussen.
Hierbei wurden sechs Fahrgäste leicht verletzt. Nach derzeitigem 
Stand der Ermittlungen befuhr der Linienbus der Wiesbadener 
Verkehrsbetriebe die Schwalbacher Straße aus Richtung Rheinstraße 
kommend und bog nach links in Richtung Bleichstraße ab. Der Bus war 
mit ca. 40 Fahrgästen besetzt. Ein Bus der Mainzer 
Verkehrsgesellschaft befuhr die Schwalbacher Straße und hielt am 
Einmündungsbereich der Bleichstraße. In dem Bus befanden sich ca. 40 
Fahrgäste. Er fuhr an um seine Fahrt geradeaus in Richtung 
Luisenforum fortzusetzen. Im Kreuzungsbereich stießen beide Busse mit
den Außenspiegeln zusammen. Bei dem Aufprall wurden sechs Insassen 
des Busses der Mainzer Verkehrsgesellschaft leicht verletzt. Die 
verletzten Fahrgäste sind zwischen 17 und 59 Jahren alt. Während der 
Unfallaufnahme war der Bereich Schwalbacher Straße / Bleichstraße 
teilweise gesperrt. Die Ermittlungen der Polizei hinsichtlich der 
Unfallursachen dauern nach an. (C) Polizei Wiesbaden