Springe zum Inhalt

Zulassungsstelle in Limburg öffnet in beschränktem Umfang für Privatkunden

Limburg-Weilburg. Nach den schrittweisen Lockerungen im öffentlichen Leben wird auch die Zulassungsstelle in Limburg im beschränkten Umfang für Privatkunden öffnen. Dies wird zunächst ausschließlich in Limburg möglich sein, nicht hingegen in Weilburg. Es bedeutet jedoch gleichwohl, dass sich die Abläufe ändern werden und nicht mit dem früheren Verfahren in der Zulassungsstelle identisch sind. Abstands- und Sicherheitsregeln müssen eingehalten werden, weshalb Kundinnen und Kunden pro Tag nur in beschränktem Umfang die Zulassungsstelle Limburg aufsuchen können. Terminvereinbarungen sind daher notwendig, hierbei können Wartezeiten entstehen. Termine können telefonisch unter 06431/296-726 oder 06431/296-743 vereinbart werden. Die Unterlagen, die die Kundinnen und Kunden zum Termin mitbringen, müssen vollständig sein, ansonsten muss gegebenenfalls ein neuer Termin vereinbart werden. Nähere Informationen zu den erforderlichen Unterlagen sind auf der Homepage des Landkreises Limburg-Weilburg unter www.landkreis-limburg-weilburg.de zu finden. Darüber hinaus informieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zulassungsstelle auch direkt bei der Terminvereinbarung.

„Bitte kommen Sie als Einzelperson und nicht als Gruppe oder zu zweit zur Zulassungsstelle, ohne Kinder, ohne Verwandte und Freunde, um das Ansteckungsrisiko zu minimieren. Während Ihres Besuches bei der Zulassungsstelle müssen Sie einen Mund-Nasenschutz tragen“, betont Landrat Michael Köberle. Die neuen Regelungen haben auch Einfluss auf das zwischenzeitlich praktizierte Verfahren. Zulassungsdienste und Händler können nun jeweils morgens bis 9 Uhr gebündelt Zulassungsvorgänge sowohl bei der Zulassungsstelle in Limburg als auch in Weilburg abgeben. Sobald die Vorgänge abgeschlossen sind, informieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zulassungsstelle hierüber. „Für die getroffenen Regelungen bitte ich um Verständnis, sie sind der aktuellen Situation geschuldet“, so Landrat Köberle abschließend. © Landkreis Limburg-Weilburg