Springe zum Inhalt

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfallflucht, A 66, Baustellenbereich „Salzbachtalbrücke“

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfallflucht, Bundesautobahn 66, Baustellenbereich "Salzbachtalbrücke", 19.08.2020, 04.30 Uhr

(kk)Am Mittwochenmorgen, gegen 04.30 Uhr, verursachte der Fahrer eines Sattelzugs im Baustellenbereich der Salzbachtalbrücke auf der Bundesautobahn 66 einen Sachschaden von ca. 60.000 Euro. Zeugenangaben zufolge habe ein unbekannter Fahrer eines Sattelzugs mit Planenauflieger die Bundesautobahn 66 im Baustellenbereich zwischen der Anschlussstelle Wiesbaden-Biebrich und Wiesbaden-Mainzer Straße befahren. Aus bislang unbekannten Gründen sei der Sattelzug nach links von seiner Fahrbahn abgekommen und habe hierbei die Fahrbahnteiler in der Baustelle auf eine Länge von ca. 100 Metern verschoben und erheblich beschädigt. Nach dem Verkehrsunfall flüchtete der Lkw von der Unfallstelle, ohne sich um den erheblichen Schaden zu kümmern. Ersten polizeilichen Ermittlungen nach müsste der Sattelzug durch das Unfallgeschehen ebenfalls erheblich beschädigt worden sein. Beide Richtungsfahrbahnen der Bundesautobahn 66 mussten für die Dauer der Aufräumarbeiten über einen längeren Zeitraum komplett gesperrt werden. Erste Fahndungsmaßnahmen nach dem Sattelzug blieben ohne Erfolg. Die Polizeiautobahnstation Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet dringend Hinweisgeber oder Zeugen, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-4140 zu melden.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden