Springe zum Inhalt

Wohnwagengespann blockiert A 3, Auseinandersetzung auf Kirmesveranstaltung, Alkoholisiert in Fußweg festgefahren

1. Auseinandersetzung auf Kirmesveranstaltung,
Merenberg, Hofwiesenstraße, Sonntag, 21.07.2019, 02.00 Uhr

(si)In der Nacht zum Sonntag kam es auf dem Kirmesplatz in Merenberg zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Ein
20 Jahre alter Mann geriet gegen 02.00 Uhr mit einer Personengruppe auf dem Platz in Streit. Während des Streites soll ein bisher unbekannter Mann aus der Personengruppe heraus mehrmals auf den 20-Jährigen eingeschlagen haben. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation Weilburg unter Telefon
(06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

2. BMW angefahren und geflüchtet, Selters-Niederselters,
Bahnhofstraße, Samstag, 20.07.2019, 23.45 Uhr

(si)Am Samstag wurde kurz vor Mitternacht ein grauer 3er BMW an einer Haltestelle vor dem Bahnhof in Niederselters bei einer Unfallflucht beschädigt. Laut Zeugenaussage soll ein dunkler Kleinwagen mit Frankfurter Kennzeichen rückwärts im Bereich der Haltestelle ausgeparkt und dabei den dort ebenfalls abgestellten BMW im Bereich des Hecks beschädigt haben. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Unfallfluchtgruppe der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

3. Alkoholisiert in Fußweg festgefahren, Hünfelden-Dauborn,
Grubenstraße, Sonntag, 21.07.2019, 06.00 Uhr

(si)Am Sonntagmorgen hat sich ein 38-jähriger Mann nach dem Genuss von Alkohol mit einem Audi A 5 auf einem Fußweg in Dauborn festgefahren. Ein Passant meldete das Fahrzeug gegen 07.00 Uhr der Polizei, da der Fahrer hinter dem Steuer eingeschlafen war. Ersten Ermittlungen zu Folge war der Mann von der Alten Selterser Straße in den Fußweg in Richtung Grubenstraße abgebogen. Da der Weg immer schmaler wurde, streifte der Fahrer mit dem Pkw einen dort stehenden Metallpfosten. Augenscheinlich mit der Situation überfordert, entschied sich der Fahrer dann dazu mit seinem Fahrzeug anzuhalten und erstmal ein Nickerchen zu machen. Nicht ganz unschuldig an der Müdigkeit könnte der Alkoholkonsum des Mannes gewesen sein. Ein vorläufiger Atemalkoholtest bei dem 38-Jährigen ergab einen Wert von mindestens 2,6 Promille, weshalb der 38-Jährige die Beamten zur Polizeistation nach Limburg begleiten und sich dort einer Blutentnahme unterziehen musste. Gegen den Mann wurde ein Verfahren wegen des Fahrens unter dem Einfluss von Alkohol eingeleitet.

4. Unfall mit entwendetem Quad, Limburg, Friedrich-Ebert-Straße,
Sonntag, 21.07.2019, 16.30 Uhr

(si)Am Sonntagnachmittag wurde ein 15 Jahre alter Junge in der Friedrich-Ebert-Straße in Limburg bei einem Unfall mit einem entwendeten Quad schwer verletzt. Der 15-Jährige war mit dem Quad in Richtung Odenwaldstraße unterwegs, als er die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und zu Boden stürzte. Der Jugendliche war weder im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, noch trug er während der Fahrt einen Helm. Das Quad, welches zudem keinen Versicherungsschutz besaß, war in der Nacht zum Samstag aus einer landwirtschaftlichen Halle in der Straße "In den Aspen" in Limburg entwendet worden.

5. Wohnwagengespann blockiert A 3 Richtung Norden, Autobahn 3,
zwischen Anschlussstelle Bad Camberg und Limburg-Süd, Montag, 22.07.2019, 07.00 Uhr

(si)Aufgrund eines umgestürzten Wohnwagenspanns musste die A 3 zwischen Bad Camberg und Limburg Süd in Fahrtrichtung Köln für rund eineinhalb Stunden voll gesperrt werden. Die 41 Jahre alte Fahrerin des Gespanns, welches aus einem BMW X1 und einem Wohnwagenanhänger bestand, war gegen 07.00 Uhr auf der A 3 in Richtung Norden unterwegs, als sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und mit diesem die Außenleitplanke touchierte. Im Anschluss kippte das Gespann auf die linke Seite und kam quer zur Fahrbahn auf allen drei Fahrspuren der Autobahn zum Stillstand. Sowohl die Fahrerin, als auch ihr 49 Jahre alter Beifahrer und ihre 9 Jahre alte Tochter wurden bei dem Unfall verletzt und mussten zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Gespann war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Bis zur Bergung des Wohnwagengespannes blieb die A 3 im Bereich der Unfallstelle für rund eineinhalb Stunden voll gesperrt. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf mindestens 35.000 Euro geschätzt.


© PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen