Springe zum Inhalt

Willsch: Landwirte können sich jetzt für Investitionszuschüsse bewerben

Das Bundeslandwirtschaftsministerium hat den Startschuss für die zweite Antragsrunde des „Investitionsprogramms Landwirtschaft“ gegeben. Landwirte, die an einer Förderung interessiert sind, müssen sich bis zum 21. April (18:00 Uhr), registrieren lassen, sofern noch nicht geschehen. Der Start des „Investitionsprogramms Landwirtschaft“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft Anfang 2021 stieß auf hohe Nachfrage in der Landwirtschaft, sodass die für das erste Halbjahr 2021 eingeplanten Mittel voll in Anspruch genommen wurden. Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, hatte daher entschieden, die zweite Tranche des Investitionsprogramms zeitlich vorzuziehen. Zuschüsse fließen für hochmoderne Maschinen, die im Sinne des Klima- und Umweltschutzes z.B. enorme Einsparungen bei Pflanzenschutz- und Düngemitteln ermöglichen. Dies teilt der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch mit.

„Das BMEL unterstützt mit dem Investitionsprogramm gezielt landwirtschaftliche Betriebe, die in moderne Technologie investieren wollen. Beispielsweise in Maschinen und Geräte zur noch exakteren Wirtschafts- und Mineraldüngerausbringung, zur mechanischen Unkrautbekämpfung und zur noch präziseren Pflanzenschutzmittelausbringung. Das wird einen Technikschub auslösen, der noch mehr Emissionen mindert und den Erhalt der Artenvielfalt und die Ressourceneffizienz signifikant steigert. Der angepasste Prozess der zweiten Antragsrunde hat zahlreiche Vorteile habe. Alle Landwirte haben nun unabhängig von schnellem Internet oder engem Terminkalender die gleichen Chancen auf eine Förderung,“ erklärt Willsch.
Als Bundestagsabgeordneter eines von Bauern und Winzern geprägten Wahlkreises, kann ich versichern, dass ich mich auch weiterhin mit lauter Stimme für die Belange unserer Landwirte stark machen werde. Ich bin selbst auf dem elterlichen Bauernhof aufgewachsen und werde nicht vergessen, woher ich komme. Bundesministerin Julia Klöckner (CDU) macht mit dem „Investitionsprogramms Landwirtschaft“ alles richtig. Statt unsere Landwirte zu maßregeln, setzt das BMEL auf Investition und Motivation für herausragende Leistungen,“ so Willsch weiter.

Die Registrierung auf dem Online-Portal der Landwirtschaftlichen Rentenbank für alle an einer Förderung interessierten Landwirte ist bis zum 21. April 18:00 Uhr unter folgendem Link möglich: https://foerderportal.rentenbank.de/anmeldung.

© Klaus-Peter Willsch MdB