Springe zum Inhalt

Wiesbaden: Größere Verkehrsbehinderungen nach Flüssiggasaustritt

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden, Gustav-Stresemann-Ring, 10.08.2020, gg. 14.10 Uhr (pa)Nachdem am Montagnachmittag ein Flüssiggasaustritt aus einem Erdtank am Statistischen Bundesamt festgestellt worden war, kam es dort zu einem größeren Feuerwehreinsatz. In dessen Rahmen wurden mehrere umliegende Straßen zwischen dem Gustav-Stresemann-Ring und der Welfenstraße gesperrt sowie mehrere an die Gefahrenstelle angrenzende Gebäude aufgrund möglicher Explosionsgefahr evakuiert. Nachdem die Wiesbadener Feuerwehr durch technische Maßnahmen, wie das kontrollierte Abfackeln des im Tank befindlichen Gases, die Gefahr beseitigen konnte, wurden gegen 20.30 Uhr die vorgenommenen Straßensperrungen, die größere Verkehrsbehinderungen zur Folge gehabt hatten, wieder aufgehoben.

Weitere Details zum Einsatz können der Pressemitteilung der Berufsfeuerwehr Wiesbaden entnommen werden.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden

https://www.wiesbaden.de/microsite/feuerwehr/einsaetze/index.php?showpm=true&pmurl=https://www.wiesbaden.de/guiapplications/newsdesk/publications/Landeshauptstadt_Wiesbaden/141010100000387174.php