Springe zum Inhalt

WI: Zeugnis der Schülerdemonstration für mehr Klimaschutz

Am Freitag, 1. März, haben Oberbürgermeister Sven Gerich und Andreas Kowol, Dezernent für Umwelt, Grünflächen und Verkehr, in Anwesenheit von engagierten Schülerinnen und Schülern ein Zeugnis unterschrieben, das der Stadt Wiesbaden vom Organisationsteam der Fridays For Future-Demonstration ausgehändigt wurde.

Die weltweiten Schülerdemonstrationen für einen konsequenteren Einsatz für den Klimaschutz haben bereits zweimal in Wiesbaden stattgefunden. Im Rahmen der ersten Fridays For Future-Demonstration, die vom Jugendparlament und dem Stadtschülerrat organisiert wurde, wurde dem Magistrat ein Zeugnis überreicht; Bewertungsgrundlage waren die Anstrengungen der Stadt in Sachen Klima- und Umweltschutz.

„Dass junge Menschen für ihre Zukunft auf die Straße gehen und mehr Handeln für den Klimaschutz einfordern, freut mich sehr. Ich bedanke mich für das ausgestellte Zeugnis und möchte die junge Generation ermutigen, die Anstrengungen der Kommunalpolitik weiterhin kritisch zu begleiten und – wenn erforderlich – den Finger in die Wunde zu legen“, so Oberbürgermeister Sven Gerich. 

„Die wohl wichtigste Aufgabe unserer Zeit ist, den Klimawandel aufzuhalten und den globalen Temperaturanstieg zu stoppen. Das Zeugnis vom Jugendparlament und dem Stadtschülerrat nehmen wir sehr ernst und sehen es als Ansporn, den kommunalen Klimaschutz noch entschiedener voranzutreiben“, so Umweltdezernent Kowol.

Im anschließenden Gespräch haben Oberbürgermeister Gerich und Stadtrat Kowol mit den Vertreterinnen und Vertretern von Jugendparlament und Stadtschülerrat intensiv über Mobilität, Klimaschutz, erneuerbare Energien sowie Müllentsorgung und –vermeidung gesprochen und Anregungen aufgenommen. © Stadt Wiesbaden