Springe zum Inhalt

WI: Gasgrill Verpuffung – eine Person verletzt, Elektrogrill gerät in Brand

Die sommerlichen Temperaturen und gelockerten Corona-Bestimmungen luden zum Feiern ein. Viele nutzten das verlängerte Wochenende und feierten ruhig und friedlich im Rahmen der Möglichkeiten.

Doch leider hatte die Feierlaune nicht nur positive Folgen.

So kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag zu mehreren Bränden.

1. Gasgrill Verpuffung - eine Person verletzt

In Wiesbaden- Igstadt hatten sich am Abend Bewohner eines Anwesens in der Hinterbergstraße im Garten zusammengefunden um mittels Gasgrill zu grillen.
Plötzlich gab es eine Verpuffung im Grillbereich unter der Haube des geschlossenen Gasgrills. Durch den entstandenen Druck wurde ein 45-jähriger Mann zurückgeschleudert. Die Gasflasche, sowie ein ca. 1 Meter entfernter Busch fing Feuer. Die Löschversuche der Bewohner wurden durch die Feuerwehr beendet. Der Mann erlitt Verbrennungen und wurde zur weiteren Versorgung in ein Wiesbadener Krankenhaus eingeliefert.

2. Elektrogrill gerät in Brand

Beim Grillen mit einem Elektrogrill auf einem Balkon in der Platter Straße geriet dieser gegen 20:46 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache in Brand. Durch die Bewohner wurde das Feuer sofort fachmännisch gelöscht, sodass weder Personen- noch Sachschaden entstand. Nach sorgfältiger Lüftung konnten die Bewohner wieder zurück in ihre Wohnung.

3. Mülltonne brennt

Eine Bewohnerin bemerkt gegen 01:55 Uhr in der Alsenstraße in Mz.-Kastel grelles Licht und damit eine brennende Mülltonne vor dem Haus. Die Brandursache ist noch unbekannt. Hinweise auf Verursacher liegen nicht vor.

4. offene Feuerstelle am Rheinufer

Funkstreife erkennt gegen 02:10 Uhr am Rheinufer eine offene Feuerstelle.
Unbekannte hatten dort vermutlich zuvor Holscheite aufgestapelt und ein Lagerfeuer gemacht. Anschließend hat man sich ohne das Feuer zu löschen von der Feuerstelle entfernt. Hinweise auf Verursacher liegen noch nicht vor.

Wiesbadener Polizei führt intensive Kontrollen durch - Betäubungsmittel sichergestellt

Die Polizeidirektion Wiesbaden führte in der Nacht zum Samstag zahlreiche Kontrollen an bekannten Treffpunkten von Feiernden Gruppen durch. Hierbei wurden einige Gramm Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt. Entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

© Polizeipräsidium Westhessen  ·  Polizeidirektion Wiesbaden