Springe zum Inhalt

WI: 40-Jähriger fährt in Parkanlage – Zeugen gesucht!

Rathausstraße, Donnerstag, 02.07.2020, gg. 21:25 Uhr

(ka)Für große Aufregung sorgte am Donnerstagabend ein 40-Jähriger, der mit seinem Auto den Park der Robert-Krekel-Anlage in Wiesbaden-Biebrich befuhr und dabei auf eine Gruppe von Menschen zugefahren ist. Gegen 21.25 Uhr war der 40-jährige Autofahrer zunächst auf der Rathausstraße unterwegs, als er anschließend in den für den Autoverkehr eigentlich nicht zugelassenen Park fuhr.
Er hielt dabei unvermittelt auf eine Gruppe von Menschen zu, weitere umherstehende Passanten mussten ihm aufgrund seiner gefährlichen Fahrweise ausweichen. Der 40-Jährige stoppte sein Fahrzeug unmittelbar vor der Gruppe und zielte anschließend, nach Aussage eines Zeugen, mit einer Schusswaffe auf die Personengruppe. Weitere Zeugen des Geschehens versuchten den Autofahrer zu überwältigen, woraufhin dieser jedoch über die Parkanlage auf die Rathausstraße in Richtung Rheinufer flüchtete.

Aufgrund sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der 40-Jährige zeitnah und widerstandslos in Mainz festgenommen werden. Eine Schusswaffe wurde von den Einsatzkräften nicht aufgefunden. Bisherigen Erkenntnissen zufolge wurde bei diesem Vorfall einer der eingreifenden Zeugen leicht an der Hand verletzt. Die Hintergründe der Tat liegen nach derzeitigem Ermittlungsstand im privaten Bereich.

Augenzeugen des Sachverhaltes, die vor allem Angaben zum Gebrauch der Schusswaffe oder deren Entsorgung auf der Flucht in Richtung Mainz machen können, werden gebeten, das 5. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 zu informieren.

 © Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden