Springe zum Inhalt

Wettbewerb „Blauer Kompass“ 2020 – verlängert

Willsch: Wettbewerb "Blauer Kompass" 2020 - jetzt bewerben! – Bewerbungsschluss bis zum 17. Februar 2020 verlängert!

Mit dem Wettbewerb „Blauer Kompass“ zeichnet das Umweltbundesamt Projekte zum Umgang mit den Folgen des Klimawandels aus. Der Bewerbungsschluss wurde nun bis zum 17. Februar 2020 verlängert. Dies teilt der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch mit.

„Ob Begrünung des Bürodachs, Entsiegelung des Schulhofes, Anbau klimaangepasster Sorten in der Landwirtschaft oder Maßnahmen zum Hochwasserschutz – gesucht werden Projekte, die innovative Antworten auf aktuelle Fragen zum Thema Klimaschutz finden,“ erklärt Klaus-Peter Willsch.

Nach Bewerbungsende am 17. Februar 2020 entscheidet das UBA, mit fachlicher Unterstützung des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), welche Projekte für die Jurysitzung nominiert werden. Diese treten Anfang April 2020 bei einer Internetabstimmung auf www.uba.de/tatenbank um den Publikumspreis an. Welche weiteren drei Projekte mit dem „Blauen Kompass“ ausgezeichnet werden, entscheidet eine Jury mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft Ende April. Die Preisverleihung findet am 26. Juni 2020 im Bundesaumweltministerium in Berlin statt.

Projekte können sich auf www.uba.de/blauerkompass in folgenden Kategorien bewerben: Private und kommunale Unternehmen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie Vereine, Verbände, Stiftungen.


© Klaus-Peter Willsch MdB