Springe zum Inhalt

Vor 40 Jahren: Brand in Wellpappefabrik – Die Feuerwehr blickt zurück

Der größte Brand in der Geschichte der Feuerwehr Niederbrechen ereignete sich am 14.05.1980. Gegen 20:30 Uhr wurde die Feuerwehr Niederbrechen zu einem Brand in der Wellpappe Fabrik in Niederbrechen alarmiert. Beim Eintreffen standen große Teile der rund 12000 Quadratmeter großen Halle im Vollbrand.

Es wurde Großalarm ausgelöst, sodass insgesamt 17 Feuerwehren, mit insgesamt 326 Mann und 31 Fahrzeugen vor Ort waren. Die mehrere Hundert Meter hohe Rauchsäulen war noch in 40km Entfernung zu sehen. Die Brandbekämpfung dauerte bis zum 15.05. ca. 24:00 Uhr.

Diese wurde durch 4 Drehleitern, 26 Strahlrohren und vier Monitoren der BF Wiesbaden durchgeführt, dabei wurde mit bis zu 10000l pro Minute gelöscht. Eine Brandwache durch 12 Kameraden der Feuerwehr Niederbrechen wurde bis 19.05. 18:00 Uhr eingesetzt.

Mithilfe von Baggern wurden die immer wieder aufflammenden Papierrollen aus der völlig zerstörten Halle gehoben und abgelöscht. Die Brandwache wurde am 20.05. an die Mitarbeiter übergeben.

Eingesetzte Feuerwehren:

Niederbrechen
Oberbrechen
Werschau
Limburg
Eschhofen
Staffel
Lindenholzhausen
Kirberg
Weilburg
Nauheim
Neesbach
Dauborn
Villmar
Niederselters
Steeden
Wirges/Ww.
Berufsfeuerwehr Wiesbaden

Eingesetztes Material:

1120m B Schlauch
420m C Schlauch
36m A Saugschlauch
4 Monitore der BF Wiesbaden
17 B Strahlrohre
9 C Strahlrohre
8 Atemschutzgeräte

© Feuerwehr Niederbrechen