Springe zum Inhalt

Virtuelle Fach- und Karrieremesse „LIKE Psychiatrie“ am 2. und 3. Februar

Was der Seele hilft - Erfahrungen und berufliche Perspektiven in einer modernen Psychiatrie

Herborn/Weilmünster/Hadamar, 29. Januar 2021. Dazulernen, Netzwerken, Jobs finden: Vitos veranstaltet in Kooperation mit den Kliniken des Bezirks Oberbayern (kbo) und dem Landschaftsverband Rheinland (LVR) zum zweiten Mal die virtuelle Fach- und Karrieremesse „LIKE Psychiatrie“. Sie richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, Pflegende, Sozialarbeiter/-innen, Studierende sowie Therapeutinnen und Therapeuten. Die Teilnahme ist kostenlos und flexibel über PC, Tablet oder Smartphone möglich.

Auf der Messe-Homepage www.like-psychiatrie.de sind am 2. und 3. Februar jeweils von 9.30 Uhr bis 17 Uhr insgesamt 36 Fachvorträge von Klinik- und Krankenpflegedirektor/-innen en sowie weiteren Expert/-innen aus psychiatrischen Einrichtungen zu sehen. Sie geben Einblicke in eine moderne Psychiatrie und laden im Chat zur Diskussion ein. An Messeständen stellen sich die Vitos Kliniken vor, weisen auf Jobmöglichkeiten hin und informieren in Videos über die Besonderheiten der Kliniken.

„Nach der erfolgreichen Premiere 2019 freuen wir uns auf eine thematisch noch vielfältigere zweite Auflage“, sagt Jochen Schütz, Geschäftsbereichsleiter Personal bei Vitos. „Ursprünglich als Karrieremesse konzipiert, legen wir diesmal einen stärkeren Fokus auf den fachlichen Austausch“, verspricht er Einblicke in aktuelle Themen.

Das Programm deckt die gesamte Bandbreite psychiatrischer Themen ab: vom Arbeitsalltag in der Kinder- und Jugendpsychiatrie über die Behandlung bipolarer Störungen im Erwachsenenalter bis hin zur Digitalisierung in der Psychiatrie.

Der Geschäftsführer von Vitos Herborn und Vitos Weil-Lahn Martin Engelhardt hofft daher auf zahlreiche Teilnehmende: „Das spannende Fachgebiet der Psychiatrie hat sehr viel zu bieten und in unseren Kliniken gibt es überaus interessante Jobs. Ich freue mich, dass wir dies in der virtuellen Form attraktiv und leicht zugänglich präsentieren können.“

Neben dem Austausch für Berufserfahrene bietet die Messe insbesondere Berufseinsteiger/-innen und Studierenden einen kompakten Überblick über die vielfältigen Arbeits- und Entwicklungsmöglichkeiten in der Psychiatrie, in der patientenorientiertes Arbeiten im Mittelpunkt steht.

Hier einige Vorträge der Expert/-innen von Vitos im Überblick:
• Von vollstationär bis voll digital - Behandlungssektoren in Psychiatrie und Psychotherapie
• Alptraum ohne Ende? Wie Traumata das Gehirn verändern und ihre moderne Therapie
• Vitos Behandlung zu Hause - ein StäB-Erfahrungsbericht
• Schrullen - Marotten - Persönlichkeitsstörung. Schwierige Menschen in der forensischen Psychiatrie
• Digitalisierung in der forensisch psychiatrischen Behandlung: Praxiserfahrungen
• Konflikte auf der psychotherapeutischen Station als Spiegel typischer Lebensthemen
• Wiedererinnern, Wiedererleben und Weiterentwickeln – Therapeutische Ansätze in der Kinder- und Jugendpsychiatrie

Vitos

Die Kernaufgabe von Vitos ist die Diagnostik und Behandlung von Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen in psychiatrischen, psychosomatischen und forensisch-psychiatrischen Kliniken. Mit 3.700 Betten/Plätzen ist das Unternehmen in Hessen größter Anbieter für die ambulante, teil- und vollstationäre Behandlung psychisch kranker Menschen.
In den Fachkliniken für Neurologie und Orthopädie behandelt Vitos 47.200 Patient/-innen ambulant und stationär. Für Menschen mit geistiger bzw. seelischer Behinderung, für die psychiatrische Reha und in der Jugendhilfe bietet Vitos 2.500 Plätze.
10.000 Mitarbeiter/-innen erwirtschaften an 114 Standorten in 75 Orten einen jährlichen Gesamtertrag von 700 Mio. Euro. Sie behandeln insgesamt 43.000 Patient/-innen stationär/teilstationär und 175.000 ambulant.
Vitos, das sind in Hessen 20 verbundene Unternehmen, davon 16 gemeinnützig. Sitz der Unternehmenszentrale ist Kassel. Alleingesellschafter ist der Landeswohlfahrtsverband Hessen.

© Vitos Weil-Lahn gemeinnützige GmbH