Springe zum Inhalt

Viertes Spielplatzprojekt im vierten Amtsjahr erfolgreich eröffnet – Gartenstraße/Adelheidstraße

Brechen. Mit der Eröffnung des neu gestalteten Spielplatzes in der Adelheidstraße/Gartenstraße konnte das bereits vierte Spieplatzprojekt im vierten Amtsjahr von Bürgermeister Frank Groos zur Nutzung übergeben werden. Der 340 Quadratmeter große Spielplatz liegt im Unterdorf in der Verlängerung der Adelheidstraße zum Bahnhof.

Er wurde vor rund 30 Jahren eingerichtet und der Zahn der Zeit und die Witterungseinwirkungen haben nun zur nicht mehr erteilten Freigabe durch den TÜV geführt. Die Gemeinde hat in den letzten Jahren in Spielplätze und Bolzplätze in allen drei Ortsteilen rund 140.000 € investiert.

Das Besondere an diesen Projekten ist, dass dies in enger Abstimmung und Kooperation zwischen der Gemeinde (die die Federführung hat), den örtlichen Verschönerungsvereinen und engagierten Eltern umgesetzt wird – neben Spenden trägt hierbei der Kultur- und Verschönerungsverein Niederbrechen e.V.. Alleine rund 270 Arbeitsstunden entfallen auf die Arbeitsleistung der Mitarbeiter des gemeindlichen Bauhofs, so der Bürgermeister dankend bei der Eröffnung.

Nach gemeinsamer Planung mit den Eltern, Verschönerungsverein und Gemeindebauamt und der sehr engagierten Arbeit des Gemeindebauhofes ein Vorzeigespielplatz entstanden, der die Bedarfe „unterhalb der B8“ in Niederbrechen abdeckt und für die nächsten Jahre den Kindern viel Freude bereiten möge. Auf dem Spielplatz sind vier Kombi-Holz-Spielgeräte installiert worden, hierunter eine Schaukel, zwei Türme mit Verbindungsbrücke und Rutsche, Sandspielgerät und Klettermöglichkeiten.

Fallschutzkies dient zum Abmildern von Stürzen und erhöhen die Sicherheit des Spielplatzes. Aufgrund der aktuell wieder sich verschärfenden Coronabedingungen auch in unserem Landkreis bittet Bürgermeister Frank Groos ausdrücklich um die Einhaltung der geltenden AHA-Hygieneregeln und gegenseitige Rücksichtnahme. Bei der Eröffnung mit anwesend waren Vorsitzende der Gemeindevertretung Christel Höhler-Heun, 1. Beigeordnete Brigitte Sutherland, sowie Vertreter der Fraktionen und natürlich die Vertreter/innen der Elterninitiativen und des Kultur- und Verschönerungsvereins Niederbrechen e.V.

Auch die Kinder freuten sich über die gelungene Neuinstallation einer neu gestalteten Spielfläche mit herrlichem Blick auf die Emsbachauen und kurzer Anbindung zum Bahnhof sowie den Einkaufsmärkten, so dass ein Einkauf durchaus mit einem Abstecher auf den Spielplatz kombiniert werden kann.

Der TÜV hat die Anlage begutachtet und für den Spielbetrieb freigegeben, dennoch bittet die Gemeinde um einen sorgsamen und verantwortungsvollen Umgang mit den zur Verfügung gestellten Spielgeräten für Kinder unter 14 Jahren in Begleitung Ihrer Erziehungsberchtigten/Begleitpersonen in der Zeit von 8:00-20:00 Uhr. Mögliche Schäden am Platz oder den Geräten sind umgehend zu melden, hierzu eignet sich auch die neue APP der Gemeinde Brechen, die unter „Mängelmelder“ sogar die Möglichkeit bietet, direkt Bilder mit hochzuladen und so für kurze Reaktionszeiten sorgen kann – neben den vielen weiteren interessanten Features, die die App bietet (in den Appstores herunterladbar), freut sich Bürgermeister Frank Groos.
© Peter Ehrlich / FOTO-EHRLICH.de

Siehe auch die Vorberichterstattungen in meinem Blog: