Springe zum Inhalt

Verkehrsunfall mit tödlich verletzter Person

Am Dienstag, den 22.09.2020 um 16:51 Uhr befuhr ein 36-jähriger Krad-Fahrer aus
Weilmünster die L3054 in 35789 Weilmünster aus Richtung Weilmünster kommend in
Fahrtrichtung Weilmünster-Laubuseschbach. In gleicher Richtung vor ihm fuhr ein
20-jähriger LKW-Fahrer aus Villmar. In Höhe des Schwimmbads Weilmünster
überholte der Krad-Fahrer den vor ihm fahrenden LKW und übersah einen gerade im
Gegenverkehr entgegenkommenden 51-jährigen LKW-Fahrer aus Weilmünster. Es kam
zum Frontalzusammenstoß des Krads mit dem entgegenkommenden LKW auf der
Gegenfahrbahn. Durch den Zusammenstoß wurde ein Reifen des entgegenkommenden LKW
beschädigt und dieser geriet dann in den Gegenverkehr, also die eigentliche
Fahrspur des Krad-Fahrers, und kollidierte dort mit einer entgegenkommenden
39-jährigen PKW-Fahrerin aus Weilmünster. Der Krad-Fahrer wurde durch den Unfall
tödlich verletzt. Der entgegenkommende 51-jährige LKW-Fahrer und die 39-jährige
PKW-Fahrerin wurden leicht verletzt. Der Krad-Fahrer war nicht im Besitz einer
gültigen Fahrerlaubnis und das Krad nicht für den öffentlichen Verkehrsraum
zugelassen. Ein Sachverständiger wurde zur Fertigung eines Unfallgutachtens
hinzugezogen. Eine Blutentnahme bei dem Krad-Fahrer wurde angeordnet. Die
Unfallfahrzeuge wurden sichergestellt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca.
42.000,-EUR.

(C) Polizeipräsidium Westhessen