Springe zum Inhalt

Verkehrsunfall mit Personenschaden durch Vorfahrtsmissachtung

Am Mittwoch, den 16.09.2020 um 17:20 Uhr befuhr ein 48-jähriger PKW-Fahrer aus
Gückingen die B54 aus Richtung Limburg kommend in Fahrtrichtung Rennerod, um an
der Abfahrt Hadamar-Oberweyer abzufahren und auf die K459 aufzufahren. Eine
38-jährige PKW-Fahrerin aus Hadamar befuhr die K459 aus Fahrtrichtung
Hadamar-Niederweyer kommend in Fahrtrichtung Hadmar-Oberweyer. Der 48-jährige
PKW-Fahrer übersah wegen der tiefstehenden Sonne die an dieser Kreuzung
vorfahrtsberechtigte PKW-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.
Zwei Insassen im Fahrzeug der PKW-Fahrerin wurden verletzt. Eines dieser
Insassen war ein 3-jähriges Kind. Zur Abklärung der Verletzung sollte das Kind
in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Da eine Kinderklinik in Unfallnähe nicht
zeitnah anzufahren war, wurde das Kind mit einem Rettungshubschrauber in die
nächstgelegene geflogen. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 5000,- EUR.

(C) Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden