Springe zum Inhalt

Verkehrsunfall mit/durch spanischen Obst-LKW auf der B 49, Gemarkung Beselich


Unfallort: 65614 Beselich, B 49, in Höhe der Anschlussstelle "Mülldeponie"
Unfalluhrzeit: Samstag, 16.01.2021, gg. 23:30 h

Ein LKW aus Spanien befuhr die Bundesstraße 49 in der Gemarkung Beselich
(Landkreis Limburg-Weilburg), aus Richtung Limburg herkommend, in Fahrtrichtung
nach Gießen. Wohl aufgrund des einsetzenden Schneefalls in den späten Samstag
Abendstunden geriet der LKW auf winterglatter Fahrbahn außer Kontrolle. Der LKW
stellte sich quer und kippte auf die Seite. Der Fahrzeugführer und sein
Beifahrer wurden dabei leichtverletzt, konnten aber noch selbstständig aus der
demolierten Fahrerkabine aussteigen. Die Fahrspur der B 49 war dadurch zwischen
den Anschlussstellen Obertiefenbach und Heckholzhausen in Richtung Gießen voll
gesperrt . Kräfte des Technischen Hilfswerks sorgten die ganze Nacht dafür, die
Ladung des LKW, welche aus Mandarinen bestand, aus dem Sattelauflieger
herauszubringen. Die Feuerwehr Beselich war im Einsatz um auslaufende
Betriebsstoffe zu Binden. Für die Bergung des LKW mittels Autokran musste die B
49 am Sonntagmorgen über einen längeren Zeitraum voll beidseitig gesperrt
werden. An dem Unfallbeteiligten LKW entstand augenscheinlich wirtschaftlicher
Totalschaden. Die havarierte Ladung des LKW musste der Entsorgung zugeführt
werden. Die Mittelleitplanke der B 49 im Bereich der Unfallstelle wurde
ebenfalls nicht unerheblich beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf rund 160.000
EUR beziffert.

Aktuell, zum Zeitpunkt der Pressemeldung, dauert die Vollsperrung der B 49 noch
an.

(C) Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden