Springe zum Inhalt

Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 3 führt zu Vollsperrung, Autobahn 3, Höhe Elz, Fahrtrichtung Frankfurt,

Polizeiautobahnstation Wiesbaden

Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 3 führt zu Vollsperrung, Autobahn 3, Höhe Elz, Fahrtrichtung Frankfurt, Freitag, 06.08.2021, 08:00 Uhr

(fh)Am Freitagmorgen ereignete sich gegen 08:00 Uhr auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt, in Höhe Elz, ein Verkehrsunfall, der für eine bis dato noch andauernde Vollsperrung sorgte. Der 46-jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine samt Auflieger fuhr auf der rechten Fahrspur der A3, kam ersten Ermittlungen zufolge im Bereich des Elzer Bergs ins Schlingern und kollidierte daraufhin mit der mittleren Leitplanke. Der Sattelzug wurde nach rechts abgewiesen, stieß dort gegen die Außenschutzplanke und kam zum Stehen, wobei der Auflieger in Schieflage geriet und auf die Seite kippte. Der Fahrer wurde leicht verletzt und in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Weitere Fahrzeuge waren nach aktuellem Stand nicht beteiligt. Insgesamt wird der Sachschaden auf circa 175.000 Euro geschätzt.

Da der Sattelzug an der Unfallstelle Betriebsstoffe verlor, müssen diese von der zuständigen Autobahnmeisterei beseitigt werden. Aufgrund der Reinigungsarbeiten und der anstehenden Bergung des Lkw muss die Autobahn im besagten Bereich zunächst noch voll gesperrt bleiben. Der umgekippte Auflieger soll mithilfe eines Krans aufgerichtet werden. Die Polizei hat gemeinsam mit den Autobahnmeistereien entsprechende Sperrungen und Umleitungen eingerichtet. Die Sperrung führte zeitweise zu einem Rückstau von etwa 20 Kilometern. Neben Einsatzkräften des Rettungsdienstes und der Feuerwehr kam auch die Untere Wasserbehörde zum Einsatz.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden