Springe zum Inhalt

Verkehrsunfälle mit unerlaubten Entfernen vom Unfallort

Verkehrsunfall mit unerlaubten Entfernen vom Unfallort

Am Samstag, den 07.10.2020 zwischen 18:40 und 19:15 Uhr wurde auf dem Parkplatz des Herkules-Supermarktes ein schwarzer Mini Cooper Clubman ordnungsgemäß geparkt. Nachdem der Fahrzeughalter zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, bemerkte er eine Unfallbeschädigung an der rechten Fahrzeugfront. Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle ohne dem Geschädigten die Feststellung seiner Daten zu ermöglichen. Es entstand ein Sachschaden beim Geschädigten von ca. 500,- EUR.
Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten sich bei der Polizei in Weilburg unter der Rufnummer 06471-93860 zu melden.

Verkehrsunfall mit unerlaubten Entfernen vom Unfallort

Am Samstag, den 07.11.2020 um 20:17 Uhr beabsichtigte eine Streifenwagenbestatzung der Polizeistation Weilburg in 35792 Löhnberg, Seltersweg den Fahrer eines PKW Ford Fiesta einer Verkehrskontrolle in Löhnberg zu unterziehen. Der Fahrzeugführer reagierte jedoch nicht auf das optische Anhaltesignal "Stop Polizei". Stattdessen bog er in Höhe des Löhnberger Bahnhofs in den Seltersweg ein und fuhr weiter über die Bahngleise, um am Ende einer Sackgasse abzubremsen und fluchtartig das Auto zu verlassen. Der Fahrzeugführer lief eine Böschung hinunter und von dort aus weiter in Richtung Selters-Sprudel.
Das Fahrzeug verließ er ohne es gegen ein Wegrollen abzusichern. Der PKW machte sich selbständig und kam am Ende der Böschung auf dem Grundstück Seltersweg 25 zum Stillstand. Dabei entstand Sachschaden am Maschendrahtzaun des Anwesens. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von 700,- EUR. Der flüchtige Fahrzeugführer kann wie folgt beschrieben werden: -männlich -ca. 175-80cm -ca.
25-30 Jahre alt -schlanke, sportliche Figur -kurze schwarze Haare Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten sich bei der Polizei in Weilburg unter der Rufnummer 06471-93860 zu melden.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden