Springe zum Inhalt

Verkehrsschild herausgerissen in Brechen, Betrüger verkaufen gefälschte Mobiltelefone, Vandalen wüten in leerstehendem Einfamilienhaus

1. Betrüger verkaufen gefälschte Mobiltelefone, Weilburg,
Mauerstraße, Mittwoch, 05.02.2020, 16.00 Uhr

(si)Mit dem Verkauf von zwei gefälschten Mobiltelefonen haben Betrüger am Mittwochnachmittag in der Mauerstraße in Weilburg insgesamt 200 Euro erbeutet.
Die beiden Unbekannten sprachen einen 18 Jahre alten Mann gegen 16.00 Uhr auf der Straße an und boten ihm zwei gebrauchte Mobiltelefone zum Kauf an. Als der Mann auf das Angebot einging, nachdem er die Telefone ausprobiert hatte, vertauschten die Männer augenscheinlich in einem unbeobachteten Moment die beiden Mobiltelefone, so dass der Geschädigte nur zwei leere Gehäuse erhielt.
Einer der Täter soll etwa 25 Jahre alt, circa 1,80 m groß und kräftig gewesen sein. Dieser Mann hätte kurze blonde Haare gehabt und sei mit einer schwarzen Lederjacke sowie grüner Jogginghose bekleidet gewesen. Der zweite Betrüger soll ebenfalls etwa 25 Jahre alt und etwa 1,75 m groß sowie schlank gewesen sein.
Dieser Mann hätte hellbraune kurze Haare, einen Dreitagebart und auffällig schlechte Zähne gehabt. Bekleidet sei er mit einer weißen Jacke mit schwarzen Streifen und Jeans gewesen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

2. Exhi auf Schulparkplatz, Limburg, Zeppelinstraße, Mittwoch, 29.01.2020, 16.15 Uhr

(si)Wie erst jetzt bei der Polizei angezeigt wurde, hat sich am Mittwoch, dem 29.01.2020, ein Mann auf einem Schulparkplatz in der Zeppelinstraße in Limburg zwei Schülerinnen in schamverletzende Weise gezeigt. Die beiden Mädchen waren gegen 16.15 Uhr auf dem Weg zu ihrem Fahrzeug, als ihnen der Unbekannte auffiel.
Dieser soll in einem dort parkenden braunen Renault Kangoo mit Neuwieder Kennzeichen (NR) gesessen haben. Nachdem die Schülerinnen einen Mitschüler über den Vorfall informiert hatten und der Junge Kontakt zu dem Mann aufnahm, sei dieser von dem Parkplatz in unbekannte Richtung davongefahren. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Limburg unter Telefon
(06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

3. Verkehrsschild herausgerissen, Brechen-Niederbrechen, Bahnhofstraße,
Mittwoch, 05.02.2020, 21.10 Uhr

(si)Am Mittwochabend haben Unbekannte in der Bahnhofstraße in Niederbrechen ein Verkehrsschild samt Pfosten aus dem Erdreich gerissen. Laut Zeugenangaben sollen sich mehrere Jugendliche gegen 21.10 Uhr an dem Schild zu schaffen gemacht und dabei einen Schaden in Höhe von rund 200 Euro verursacht haben. Im Anschluss sei die Gruppe, von der eine Person eine schwarze Sportjacke getragen haben soll, weiter in Richtung Bahnhof gelaufen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431)
91400 in Verbindung zu setzen.

4. Vandalen wüten in leerstehendem Einfamilienhaus, Limburg-Lindenholzhausen,
Bahnhofstraße, Sonntag, 02.02.2020, 15.00 Uhr bis Mittwoch, 05.02.2020, 19.00 Uhr

(si)Zwischen Sonntag und Mittwoch haben Vandalen in einem leerstehenden Einfamilienhaus in der Bahnhofstraße in Lindenholzhausen gewütet. Die Unbekannten schlugen mehrere Türen und Fenster des Hauses ein, wobei ein Sachschaden in Höhe von mindestens 8.000 Euro entstand. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

5. Wartehäuschen beschädigt, Limburg-Lindenholzhausen, Bahnhofstraße, Mittwoch, 05.02.2020, 12.15 Uhr

(si)Am Mittwochmittag wurde am Bahnhof in Lindenholzhausen ein Wartehäuschen beschädigte. Eine Zeugin hatte die Polizei informiert, nachdem sie beobachtet hatte, wie zwei Jugendliche, gegen 12.15 Uhr, die Glasscheibe des Häuschens mit Steinen bewarfen. Als die Frau die Jugendlichen ansprach, sollen diese auch einen Stein in Richtung der Zeugin geworfen haben. Von einer Streife der Limburger Polizei konnten zwei 14 Jahre alte Jungen im Bereich des Wartehäuschens angetroffen werden. Die beiden Tatverdächtigen wurden zur Polizeistation nach Limburg gebracht, wo sie an ihre Erziehungsberechtigten übergeben wurden. Der an dem Wartehäuschen entstandene Sachschaden wird auf mindestens 1.500 Euro geschätzt. Gegen beide Jungen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und versuchter gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden