Springe zum Inhalt

Veranstaltungen zum Frauentag im Landkreis Limburg-Weilburg

Limburg-Weilburg. 1911 wurde der erste Frauentag in Deutschland, Dänemark und Österreich gefeiert. Seither machen Frauen am 8. März auf die Themen wie Gleichberechtigung, Recht auf gleiche Bildungschancen, Chancengleichheit im Beruf und das Recht auf gleiche Bezahlung aufmerksam. „Am internationalen Frauentag wollen wir auf der einen Seite daran erinnern, dass Frauen für alle gesellschaftlichen Veränderungen und emanzipatorischen Ziele in den letzten 100 Jahren kämpfen mussten, und zum anderen wollen wir aufzeigen, dass wir uns weiter dafür stark machen müssen, um die Errungenschaften zu halten“, so die Kreisfrauenbeauftragte Ute Jungmann-Hauff.
Trotz Fortschritten, so die Kreisfrauenbeauftragte, sei die grundgesetzlich festgeschriebene Gleichberechtigung von Frauen in Deutschland noch nicht vollends umgesetzt. Die Themen und Forderungen seien nach wie vor die gleichen wie zu Beginn der Frauenbewegung. Zur Umsetzung seien politische und rechtliche Maßnahmen notwendig, um Chancengleichheit stärker umzusetzen.

Frauenpolitische Forderungen sind nach wie vor:
• Gleicher Lohn für gleiche Arbeit
• Aufwertung der sozialen und pflegerischen Berufe
• Mehr Frauen in Führungspositionen
• Keine Gewalt an Frauen
• Gleichberechtigte Teilhabe in allen Lebensbereichen

Zum Internationalen Frauentag finden im Landkreis Limburg-Weilburg verschiedene Veranstaltungen statt.
Die Frauenbeauftragten Carmen von Fischke (Stadt Limburg) und die Kreisfrauenbeauftragte Ute Jungmann-Hauff laden dazu ein.

Kino
Am Sonntag, 8. März 2020, öffnet sich um 18 Uhr das Cineplex Kino in Limburg für den Film „Die Frau des Nobelpreisträgers“, der sich mit Rollenklischees der Geschlechter beschäftigt und bestätigt: „Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau“.
Das Filmdrama spricht über die Stellung der Frau im Kunstbetrieb in Vergangenheit und Gegenwart und über die Spannung zwischen privater und öffentlicher Identität.

Ausstellung mit Vortrag
Am Montag, 9. März 2020, um 17 Uhr zeigt das Büro des Ersten Kreisbeigeordneten Jörg Sauer und die Klimaschutzbeauftragte Verena Nijssen in Kooperation mit dem Frauenbüro die Ausstellung „Ich mache deine Kleider – Die starken Frauen aus Süd-Ost-Asien“ in der PPC-Schule in Limburg. Gerade in Entwicklungs- und Schwellenländern sind die Arbeitsbedingungen oft menschenunwürdig, Gewalt und Ausbeutung sind an der Tagesordnung. Die Ausstellung gibt Einblicke in den Arbeitsalltag der Frauen und vermittelt einen Eindruck, woher sie die Kraft nehmen, sich für bessere Arbeitsbedingungen, sichere Fabriken und gerechten Lohn einzusetzen. Im Vortrag „Faire Arbeitsbedingungen durch Fairtrade“ geht es um die Darstellungen von Arbeitssituationen von Frauen in der Textilindustrie.


Weitere Veranstaltungen:
Am Donnerstag, 5. März 2020, gibt es ab 10 Uhr ein Frauenfrühstück zum Thema:
„Eine starke Justiz schafft Sicherheit! Ihr Recht, unser Auftrag“ mit der Hessischen Justizministerin Eva Kühne-Hörmann. Die Frauen Union Limburg-Weilburg lädt in das Restaurant „La Strada“, Grabenstraße 32-34, in Limburg ein. Eine Anmeldung ist bis zum 2. März 2020 erforderlich unter E-Mail: gisela06@t-online.de, Kosten: 6 Euro pro Person.

Am Samstag, 7. März 2020, laden die Bad Camberger FACE Frauen zur Disco-Party ins Familienzentrum, Badehausweg 1, ein. Ab 19 Uhr wird gestartet mit Ladies Night. Die Party von Frauen für Frauen kostet an der Abendkasse acht Euro Eintritt, inklusive einem Glas Sekt, Häppchen und einer extra Portion guter Laune.

Alle Informationen finden Sie unter: www.landkreis-limburg-weilburg.de/soziales/frauenbuero/veranstaltungen.html  © Landkreis Limburg-Weilburg