Springe zum Inhalt

Valentin Zill (DIE LINKEN) zu Tempo 40 in der Innenstadt von Limburg

Zu Überlegungen des Limburger Stadtrates, in Teilen der Innenstadt Tempo 40 einzuführen, erklärt Valentin Zill, Spitzenkandidat der LINKEN zur Wahl der Stadtverordnetenversammlung in Limburg an der Lahn am 14. März 2021:
“Mit Tempo 40 in ausgewählten Bereichen der Innenstadt ist es wirklich nicht getan. DIE LINKE. fordert flächendeckend Tempo 30 in Limburg. Das senkt die Schadstoffbelastung und den Lärmpegel und erhöht die Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer.”
Ganz Limburg zur Tempo-30-Zone zu machen, sei nur ein erster Schritt auf dem Weg zur dringend nötigen sozial-ökologischen Verkehrswende. Neben deutlich ausgebauten Busverbindungen, die mittelfristig kostenlos angeboten werden müssten, gehöre vor allem ein deutlich ausgebautes Radwegenetz dazu.
“Wir brauchen räumlich vom Autoverkehr getrennte Radwege in Limburg, um Bürgerinnen und Bürger zum Umstieg auf das Verkehrsmittel der Zukunft zu bewegen. Wo immer das aus Platzgründen nicht möglich ist, fordert DIE LINKE. die Einrichtung von Fahrradstraßen. Auf diesen genießen Radfahrer Vorrang, dürfen nebeneinander fahren und nicht von Autos überholt werden. In Limburg ist man mit dem Rad sowieso schneller als im Auto.”
Valentin Zill
© DIE LINKE. Kreisverband Limburg-Weilburg
Mitglied des SprecherInnenrats
Pressesprecher