Springe zum Inhalt

Unfallflucht auf der Autobahn – Fahrzeug überschlagen, A3 · Ein Verletzter und circa 16.000 Euro Sachschaden durch Unachtsamkeit, A3

   1.         Unfallflucht auf der Autobahn - Fahrzeug überschlagen, A3, zwischen Limburg-Süd und Bad Camberg, 19.09.2018, 20:20 Uhr

   (He)Gestern Abend kam es auf der A3 bei Limburg zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 21-Jähriger aus Bonn durch großes Glück nicht verletzt wurde. An seinem Nissan "X-Trail" entstand jedoch ein Totalschaden. Nach Angaben des 21-Jährigen flüchtete ein unfallverursachendes Fahrzeug von der Unfallstelle. Den Angaben des Verunglückten zufolge, befuhr er gegen 20:20 Uhr die A 3 in Richtung Frankfurt. Zwischen den Anschlussstellen Limburg-Süd und Bad Camberg sei er auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs gewesen, als plötzlich ein dunkler Kombi von der mittleren Fahrspur nach rechts gefahren sei. Um einen Zusammenstoß zu verhindern habe er stark abgebremst und nach rechts gelenkt. Hierbei sei er auf den Grünstreifen geraten, habe die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sich nach einer Kollision mit der Schutzplanke überschlagen. Anschließend blieb der PKW in entgegengesetzter Fahrtrichtung auf der Beifahrerseite, auf der Grünfläche, liegen. Weitere Angaben zu dem mutmaßlichen Verursacher können nicht gemacht werden. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiautobahnstation Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-4140 zu melden.

 

   2.         Ein Verletzter und circa 16.000 Euro Sachschaden durch Unachtsamkeit, A3, zwischen Bad Camberg und Limburg-Süd, 19.09.2018, 21:40 Uhr

   (He)Augenscheinlich durch die Unachtsamkeit eines Mercedes Sprinter Fahrers kam es gestern gegen 21:40 Uhr auf der A3 zwischen Bad Camberg und Limburg Süd zu einem Auffahrunfall, bei dem die Insassin eines Peugeot verletzt wurde und ein Sachaschaden von circa 16.000 Euro entstand. Ein Sattelzug, ein Peugeot 107 sowie ein Mercedes Sprinter waren in Fahrtrichtung Köln unterwegs. Der LKW sowie der Peugeot bremsten aufgrund einer baustellenbedingten Fahrstreifensperrung ab. Der 33-jährige Sprinter-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr in das Heck des Peugeot. Dieser wurde durch die Kollision auf den Auflieger des LKW geschoben. Die 22-jährige Mitfahrerin des Peugeot wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert. Während der Bergung der Fahrzeuge und der anschließenden Reinigung der Fahrbahn musste die Fahrbahn teilweise gesperrt werden. Gegen 23:20 Uhr konnten sämtliche Sperrungen wieder aufgehoben werden. ©       Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen