Springe zum Inhalt

Und was haben Sie so während Corona gemacht ? Torsten hat seine Näh-Skills verbessert

Niederbrechen. Diese besonderen Zeiten sind Herausforderung für die einen und Chance für die anderen – oftmals auch beides.

Damals im Werkunterricht war’s vielleicht noch nicht so spannend, was man mit Nadel und Faden anstellen konnte, aber heute … der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt – die Verwandlung von Stoffballen zu wahren Schmuckstücken gelingt vielen auch in unserer Region in bemerkenswerter Perfektion. Torsten Bürger hat sich dran getan, als es ging, die Familie und Freunde mit Stoffstücken zu versorgen, die vor Mund und Nase getragen werden müssen. Auch da kamen schon ganz besondere Stücken bei heraus. Und irgendwie fand er so viel Freude an der Arbeit mit Nadel und Faden, die natürlich längst einer Nähmaschine gewichen sind, begleitet von tollen Ideen aus der Familie, dass immer neue Wünsche an ihn herangetragen werden. Ein "kann ich nicht", gibt’s nicht – das richtige Händchen bei der Stoffauswahl, den verwendeten Materialien und die nötige stoffliche Vorstellungskraft haben so zwischenzeitlich schon Geldbörsen, Täschchen entstehen lassen. Auch kleinere Flickarbeiten gehören interfamiliär schon zu seinem Repertoire. Auf diesem Weg viel Spaß allen, die an spannenden und vielleicht sogar praktischen Hobbies gefunden haben - bleibt gesund ! © Peter Ehrlich / BrachinaImagePress.de