Springe zum Inhalt

Totschlagfallen sind zukünftig in Hessen verboten

Landtag macht Weg frei zu einer tierschutzgerechten Jagd
„Heute haben wir dem unnötigen Tierleid durch Totschlagfallen in Hessen ein Ende gesetzt und den Weg zu einer tierschutzgerechteren Jagd freigemacht. Tierschutzverbände und weite Teile der Jägerschaft haben das bei der Verbändeanhörung zu dem Gesetz ebenfalls bestätigt“, sagte Umweltministerin Priska Hinz heute im Landtag. Dort wurde das Verbot von Totschlagfallen heute per Gesetz beschlossen.

Die Verwendung von Totschlagfallen bringt erhebliche Risiken mit sich. Die Tiere verenden mitunter qualvoll, wenn die Falle nicht richtig funktioniert und sie nicht sofort tötet. Immer wieder werden auch Tiere erwischt, die nicht gejagt werden dürfen. Genauso wenig lässt sich sicherstellen, dass keine Elterntiere in die Fallen tappen und die Jungtiere allein ohne Überlebenschance zurückbleiben. Bei keiner anderen Jagdart kann so wenig kontrolliert werden, was gefangen wird und welche qualvolle Zeit das Tier verbringt bis es gefunden wird.

©  Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz