Springe zum Inhalt

Taxifahrer demonstrieren in Wiesbaden

Zeit: Mittwoch, d. 10.04.2019, 10:00 Uhr Ort: Wiesbaden, Innenstadt Auf Grund eines Aufzugs mit anschließender Kundgebung von Taxifahrern kam es in Wiesbaden zu erheblichen Verkehrsbehinderungen

Die Taxi-Vereinigung Frankfurt am Main hatte ihre Mitglieder zu einem Aufzug mit anschließender Kundgebung in Wiesbaden aufgerufen. Man wollte gegen das neue Personenbeförderungsgesetz demonstrieren. Der Veranstalter hatte mit ca. 200 Teilnehmern und ebenso vielen Taxis gerechnet. Allerdings wurde die Zahl bei weitem übertroffen, denn es hatten sich etwa 800 Taxis aus dem gesamten Bundesgebiet eingefunden.

Dies führte im Laufe der Veranstaltung zu Verkehrsbehinderung en in der Innenstadt Wiesbaden. Nachdem der Aufzug seinen Weg von der Biebricher Allee durch die Innenstadt zum Kranzplatz gefunden hatte, begann dort die Abschlusskundgebung. Diese war gegen 13:30 Uhr beendet. Der Aufzug und die Kundgebung wurden durch starke Polizeikräfte begleitet. Abgesehen von den Verkehrsbeeinträchtigungen kam es zu keinen besonderen Vorkommnissen.

©      Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen