Springe zum Inhalt

Tatverdächtiger widersetzt sich Polizeikontrolle, Feuer in Einfamilienhaus, Fahrradfahrer bei Unfall verletzt, Autofreies Weiltal – Polizei codiert Fahrräder

- 1. Tatverdächtiger widersetzt sich
Polizeikontrolle, Weilburg, Marktstraße, Donnerstag, 25.07.2019,
22.50 Uhr

(si)In der Nacht zum Donnerstag hat sich ein 17 Jahre alter Jugendlicher in der Marktstraße in Weilburg einer Polizeikontrolle widersetzt, wobei vier Beamte leicht und ein Beamter schwerer verletzt wurden. Grund der Kontrolle war eine Körperverletzung, zu der es gegen 21.50 Uhr in einem Treppenhaus in der Straße "Vorstadt" gekommen war. Ersten Ermittlungen zu Folge soll sich der Jugendliche zunächst gewaltsam Zutritt zu dem Treppenhaus des Mehrfamilienhauses in der Vorstadt verschafft und im Anschluss auf einen Anwohner eingeschlagen haben. Nach der Tat flüchtete der Mann in eine nahegelegene Wohnung in der Marktstraße, wo er von den eingesetzten Beamten, gegen 22.50 Uhr angetroffen werden konnte. Bei der anschließenden Kontrolle kam es dann zur einem Gerangel zwischen den Beamten und dem Tatverdächtigen, in dessen weiterem Verlauf der 17-Jährige die Beamten sowohl mit einer Vase, als auch mit einer Glasflasche bedrohte, so dass die Beamten Pfefferspray gegen den 17-Jährigen einsetzten mussten. Aus der Wohnung flüchtete der 17-Jährigen dann zu Fuß bis in die Schloßstraße, wo er schließlich festgenommen und im Anschluss zur Polizeistation gebracht wurde.
Gegen den Mann wurden Anzeigen wegen Körperverletzung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte gefertigt und er muss nun mit strafrechtlichen Folgen rechnen.

2. Feuer in Einfamilienhaus, Löhnberg, Wallstraße, Donnerstag,
25.07.2019, 17.00 Uhr

(si)Am Donnerstagnachmittag kam es in der Wallstraße in Löhnberg zu dem Brand eines Einfamilienhauses. Die beiden Bewohner befanden sich, gegen 17.00 Uhr, im Erdgeschoß ihres Wohnhauses, als sie Geräusche hörten und das Feuer auf dem Balkon im 1. Obergeschoß des Hauses bemerkten. Außer dem Balkon geriet zudem noch der Dachstuhl in Brand, bevor das Feuer von rund 40 Feuerwehrleuten aus Löhnberg, Niedershausen, Obershausen und Weilburg gelöscht werden konnte.
Glücklicherweise wurden die beiden Bewohner durch das Feuer nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden an dem Gebäude wird auf rund
100.000 Euro geschätzt. Aufgrund des Brandes ist das Wohnhaus zudem zurzeit nicht bewohnbar. Die Brandermittler der Limburger Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
Wie es zu dem Feuer kam, steht derzeit noch nicht fest.

3. Fahrradfahrer bei Unfall verletzt, Limburg-Lindenholzhausen,
Frankfurter Straße/Mensfelder Straße, Donnerstag, 25.07.2019, 18.00 Uhr

(si)Am frühen Donnerstagabend wurde im Kreuzungsbereich der Frankfurter Straße/Mensfelder Straße in Lindenholzhausen ein 32 Jahre alter Fahrradfahrer bei einem Unfall verletzt. Ersten Ermittlungen zu Folge befuhr der Fahrradfahrer die Frankfurter Straße in Fahrtrichtung Brechen, ohne auf die für ihn rot zeigende Ampel im Kreuzungsbereich zur Mensfelder Straße zu achten. Dabei stieß der Fahrradfahrer mit einem VW zusammen, welcher von der Mensfelder Straße nach links in die Frankfurter Straße abbiegen wollte. Bei dem Zusammenstoß stürzte der Fahrradfahrer zu Boden und verletzte sich so schwer, dass er zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

4. Aktueller Blitzerreport des Kreises Limburg-Weilburg,

(si)Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit. Nachfolgend finden sie die Messstelle der Polizei für die kommende Woche im Bereich
Limburg-Weilburg:

Dienstag: Gemarkung Hünfelden, B 417, Richtung Limburg

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben der veröffentlichten, auch unangekündigten Messstelle geben kann.

5. Autofreies Weiltal - Polizei codiert Fahrräder, Weilmünster,
Marktplatz, Sonntag, 04.08.2019, 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr

(si)Im Rahmen der Veranstaltung "Autofreies Weiltal" bietet die Polizeidirektion Limburg-Weilburg auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit Ihre Fahrräder kostenlos codieren zu lassen.
Interessierte Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrern finden den Stand der Polizei am Sonntag, den 04.08.2019, zwischen 09.00 Uhr und 17.00 Uhr auf dem Marktplatz in Weilmünster. Bei der Codierung gravieren die Beamten eine individuelle Buchstaben-/Zahlenkombination in den Rahmen des Rades, welche verschlüsselte Informationen zum Besitzer des Fahrrades enthält. Fundämter und Polizeidienststellen können diese Nummer "übersetzen", so dass das Rad bei einem Auffinden eindeutig seinem rechtmäßigen Eigentümer zugeordnet werden kann.
Neben dem positiven Effekt, potenzielle Diebe abzuschrecken, bietet die Codierung zudem eine erhöhte Chance, ein gestohlenes Fahrrad seinem ursprünglichen Besitzer wieder zurückzubringen. Benötigt werden für die Codierung neben dem Fahrrad lediglich ein Personalausweis und der Eigentumsnachweis wie z. B. die Rechnung für das zu codierende Fahrrad. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig.
Natürlich stehen Ihnen die Polizeibeamten an den beiden Tagen auch für Fragen rund um das Thema Fahrradsicherheit, insbesondere in den Bereichen der Fahrradsicherung und der Sicherheit im Straßenverkehr, zur Verfügung.

©  PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen