Springe zum Inhalt

Tatverdächtiger nach Schmuckdiebstahl festgenommen, 15-Jähriger bedrängt, 41-Jähriger randaliert in Tankstelle, Wärmebildkamera entwendet

1. Tatverdächtiger nach Schmuckdiebstahl festgenommen, Limburg, Barfüßerstraße, Donnerstag, 26.11.2020, 23.00 Uhr

(si)Nachdem in der Nacht zum Freitag in der Barfüßerstraße in Limburg die Außenvitrine eines Schmuckgeschäftes eingeschlagen worden war, konnte die Limburger Polizei bei einer sofort eingeleiteten Fahndung einen 14 Jahre alten Tatverdächtigen festnehmen. Der Vorfall war der Polizei gegen 23.00 Uhr von einem aufmerksamen Zeugen gemeldet worden, welcher zudem eine Beschreibung der beiden flüchtigen Täter geben konnte. Bei der Kontrolle des 14-Jährigen im Bereich des Limburger Bahnhofs fanden die Beamten dann unter anderem augenscheinliche Schmuckstücke aus der Vitrine sowie eine Schreckschusswaffe und ein Reizstoffsprühgerät auf und stellten die Gegenstände sicher. Die Ermittlungen zu dem zweiten Täter dauern derzeit noch an. Bei diesem soll es sich um eine etwa 16 Jahre alte und 1,60 m bis 1,70 m große männliche Person gehandelt haben, welche mit einer schwarzen Jacke sowie schwarzer Jogginghose bekleidet gewesen wäre. Fündig wurden die Beamten allerdings auch bei dem 37 Jahre alten Vater des Festgenommenen, welcher sich zusammen mit seinem Sohn am Bahnhof aufhielt. Der Mann hatte Betäubungsmittel bei sich, weshalb gegen den 37-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet wurde. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber zu dem Schmuckdiebstahl werden gebeten, sich bei der Limburger Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 06431 91400 zu melden.

2. 15-Jähriger bedrängt, Elz, Mühlstraße, Mittwoch, 25.11.2020, 16.00 Uhr

(si)Am Mittwochnachmittag wurde ein 15 Jahre alter Junge in der Mühlstraße in Elz von mehreren Personen bedrängt, welche ihm sein Mobiltelefon sowie seine kabellosen Kopfhörer abnahmen. Der 15-Jährige war mit seinem Fahrrad gegen 16.00 Uhr in der Nähe einer Reithalle auf einem Radweg unterwegs, als ihn die drei Jugendliche angehalten haben sollen. Im weiteren Verlauf habe das Trio den Jungen dann zu Boden gedrückt und geschlagen sowie die Gegenstände an sich genommen. Nach dem Vorfall soll das Trio in Richtung eines Einkaufsmarktes geflüchtet sein. Zwei der Angreifer seien schlank gewesen und hätten kurze, schwarze Haare gehabt. Zudem seien sie dunkel gekleidet gewesen, wobei einer der Jungen ein rotes T-Shirt getragen hätte. Der dritte Täter, bei welchem es sich um einen 16 Jahre alten entfernten Bekannten des Geschädigten gehandelt habe, soll etwa 1,90 m groß und kräftige gewesen sein. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

3. 41-Jähriger randaliert in Tankstelle, Elz, Limburger Straße, Donnerstag, 26.11.2020, 23.00 Uhr

(si)Am Donnerstagabend hat ein 41 Jahre alter Mann in einer Tankstelle in der Limburger Straße in Elz randaliert. Der Mann betrat gegen 23.00 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle und beschwerte sich bei einem dort arbeitenden Angestellten. Im Verlauf seiner Unmutsbekundungen soll der 41-Jährige dann eine Plexiglascheibe nach dem Angestellten geworfen und den Mann mit dieser verletzt haben. Zudem habe der Randalierer einige Aufsteller heruntergerissen sowie mehrere Flaschen aus einem Regal geschlagen, bevor er mit einem Fahrzeug das Tankstellengelände verließ. Anhand des abgelesenen Kennzeichens konnte der 41-Jährige ermittelt und an der Halteranschrift angetroffen werden. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet.

4. Wärmebildkamera aus Subaru entwendet, Villmar-Aumenau, Wingertstraße, Mittwoch, 25.11.2020, 20.30 Uhr bis Donnerstag, 26.11.2020, 14.00 Uhr

(si)Zwischen Mittwoch und Donnerstag haben Unbekannte in der Wingertstraße in Aumenau unter anderem eine Wärmebildkamera aus einem dort geparkten Subaru entwendet. Sowohl die Kamera als auch ein ebenfalls entwendetes Fernglas lagen im Fahrzeuginnenraum des grünen Pkw. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431)
91400 in Verbindung zu setzen.

5. Einbrecher scheitern, Beselich-Heckholzhausen, Kamelsrück, Donnerstag, 26.11.2020, 11.30 Uhr

(si)Am Donnerstagvormittag scheiterten Einbrecher bei dem Versuch in ein Einfamilienhaus in der Straße "Kamelsrück" in Heckholzhausen einzudringen. Ein Zeuge konnte beobachten wie sich die Täter gegen 11.30 Uhr erfolglos an einer Hintertür des Hauses zu schaffen machten und im Anschluss zu Fuß über eine Böschung in die Limburger Straße flüchteten. Dort soll das Trio dann in einen hellgrauen Pkw gestiegen und mit diesem davongefahren sein. Bei den Einbrechern habe es sich um drei etwa 18 bis 20 Jahre alte Männer gehandelt. Zwei seien etwa
1,70 m groß und kräftig gewesen und hätte dunkle Haare gehabt. Bekleidet seien diese beiden Männer mit einer Winterjacke und Jeans gewesen. Ihr Komplize soll etwas größer gewesen sein und eine gelbe Jacke getragen haben. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

6. Fußgängerin angefahren und geflüchtet, Elz, Mühlstraße, Mittwoch, 25.11.2020, 15.45 Uhr

(si)Am Mittwochnachmittag wurde eine 59 Jahre alte Fußgängerin in der Mühlstraße in Elz auf einem dortigen Radweg angefahren. Die Frau war gegen 15.45 Uhr zu Fuß im Bereich einer Reithalle unterwegs, als es zu dem Zusammenstoß mit einem Fahrradfahrer gekommen sein soll. Sowohl der Fahrradfahrer als auch die Fußgängerin seien daraufhin zu Boden gestürzt, wobei sich die Frau dabei verletzt habe. Im Anschluss soll der Fahrradfahrer dann in Richtung Elz weitergefahren sein, ohne sich um die verletzte Frau gekümmert zu haben. Der Fahrradfahrer sei zwischen 50 und 60 Jahre alt sowie etwa 1,70 m groß gewesen.
Er habe lange blonde Haare gehabt und sei mit einer schwarzen Leggins sowie einer darüber gezogenen kurzen Jeanshose und einer dunklen Jacke bekleidet gewesen. Bei dem Fahrrad des Mannes habe es sich um ein blau-weißes Herrenfahrrad gehandelt, bei welchem der Lenker mit einem Band umwickelt gewesen wäre. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Unfallfluchtgruppe der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431)
91400 in Verbindung zu setzen.

7. Aktueller Blitzerreport der Polizeidirektion Limburg-Weilburg Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Ziel der Maßnahmen ist die Wahrnehmung einer effektiven Ahndung und Sanktionierung von Verkehrsverstößen und damit die Schaffung von mehr Verkehrssicherheit für alle.

Nachfolgend finden sie die Messstelle der Polizeidirektion Limburg-Weilburg für die kommende Woche:

Mittwoch: Bundesstraße 8, Gemarkung Limburg-Süd, Fahrtrichtung Brechen

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichen, auch unangekündigte Messstellen geben kann.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden