Springe zum Inhalt

Tatverdächtiger nach Sachbeschädigung und falschem Feueralarm ermittelt+++Lämmer von einer Weide gestohlen+++Festnahme nach Flucht vor Kontrolle

1. Tatverdächtiger nach Sachbeschädigung und falschem Feueralarm ermittelt, Limburg, Diezer Straße, Sonntag, 02.01.2022, 07:30 Uhr

(wie) Die Polizei konnte einen Tatverdächtigen ermitteln, der zu Jahresbeginn in einem Parkhaus in Limburg randaliert und einen Feueralarm ausgelöst hatte. Der nun ermittelte 55-Jährige hatte in dem Stadthallenparkhaus randaliert und hierbei die Glasscheibe eines Druckknopf-Feuermelders eingeschlagen und die Brandmeldeanlage ausgelöst. Neben dem Sachschaden verursachte er damit einen kostenpflichtigen Feuerwehreinsatz. Die Tat wurde von einer Videoüberwachungsanlage aufgezeichnet. Der 55-Jährige war offenbar auch für die weiteren Sachbeschädigungen im Stadtgebiet Limburg am 02.01.2022 verantwortlich, wie in den Pressemitteilungen vom 03.01.2022 berichtet.

2. Lämmer von einer Weide gestohlen,

Villmar, beim Sportplatz Falkenbach, Samstag, 15.01.2022, 16:00 Uhr bis Sonntag, 16.01.2022, 16:00 Uhr

(wie) Am Wochenende wurden von einer Weide bei Falkenbach zehn Lämmer gestohlen. Unbekannte Täter hatten den Elektrozaun der Weide in der Nähe des Sportplatzes Falkenbach überwunden und dort zehn Lämmer eingefangen. Die Tiere waren etwa vier Monate alt. Wie die Tiere dann abtransportiert wurden ist bisher unbekannt. Dem 41-jährigen Tierbesitzer wurden von der Weide schon an Weihnachten zwei Lämmer gestohlen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 06431/9140-0 um Hinweise. Wem ist in der Nähe des Sportplatzes am vergangenen Wochenende etwas Ungewöhnliches aufgefallen?

3. Festnahme nach Flucht vor Kontrolle,

Bad Camberg, Frankfurter Straße, Dienstag, 18.01.2022, 22:25 Uhr

(wie) Bei einer Verkehrskontrolle in Bad Camberg versuchte ein Mann zu Fuß zu flüchten, er konnte festgenommen werden. Eine Streife der Limburger Polizei führte am späten Dienstagabend Verkehrskontrollen in der Frankfurter Straße durch. Als ein weißer VW Golf angehalten werden sollte, sprang der Beifahrer aus dem Fahrzeug und flüchtete zu Fuß. Nach einer Verfolgung konnten die Beamten den 18-Jährigen einholen und festnehmen. Der Grund für seine Flucht wurde schnell klar, er hatte illegale Betäubungsmittel bei sich. Diese hatte er in einer Tasche, die er bei der Flucht in einen Hof geworfen hatte. Die Beamten hatten das jedoch beobachtet und konnten die Tasche sicherstellen. Zudem fanden die Polizisten eine Schusswaffe und einen Schlagring sowie eine Sturmhaube im Fahrzeug. Der 20-jährige Fahrer stand deutlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und wurde ebenfalls festgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde die Wohnung des 18-Jährigen durchsucht. Dort fanden die Beamten weitere Betäubungsmittel, einen verbotenen Teleskopschlagstock und Materialien zum Portionieren. Am Mittwochvormittag wurden die beiden jungen Männer nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt, sie erwarten nun mehrere Strafanzeigen. Die Waffen, Betäubungsmittel und weitere relevante Beweismittel für das Verfahren wurden sichergestellt.

4. Auto in Limburg aufgebrochen,

Limburg, Werner-Senger-Straße, Dienstag, 18.01.2022, 20:00 Uhr bis Mittwoch, 19.01.2022, 05:30 Uhr

(wie) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in Limburg ein Auto aufgebrochen und ein Portemonnaie daraus gestohlen. Ein 29-Jähriger hatte seinen Fiat in der Werner-Senger-Straße abgestellt. Im Laufe der Nacht nutzen unbekannte Täter einen Gullideckel, um eine Seitenscheibe des Autos einzuschlagen. Aus dem Inneren klauten die Diebe dann ein Portemonnaie mit Inhalt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sicherte Spuren am Tatort. Hinweise werden unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegengenommen.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden