Springe zum Inhalt

Stadtjugendpflege Limburg stellt Ferienprogramm vor

Von Berlin bis Biken - Stadtjugendpflege Limburg stellt Ferienprogramm vor, Anmeldungen vom 12. bis 19. Dezember möglich

Limburg. Ferienfreizeiten in Berlin, auf Sylt oder im Limburger Wald, Aktionstage zum Thema Biken, Computerspiele oder ein Mädchenwochenende. Die Limburger Stadtjugendpflege präsentiert ihr Programm für das Jahr 2020.

Anmeldungen sind ab sofort möglich. Die Anmeldung läuft online über das Portal www.unser-ferienprogramm.de/limburg/ und wurde bereits für das Ferienprogramm 2019 eingeführt. Da die Nachfrage erfahrungsgemäß höher als die verfügbaren Plätze sind, lost das Programm unter allen von 12. bis 19. Dezember eingehenden Anmeldungen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus. Danach werden dann Platzbestätigungen versandt.

Die Stadtjugendpflege bietet auch für 2020 ein ausgewogenes Programm mit vielen Veranstaltungen und in fast allen Ferienwochen für Kinder und Jugendliche im Alter von drei bis 17 Jahren an. „Ziel ist es, Kinder und Jugendliche aus sozial schwächeren Familien für die Angebote zu gewinnen“, sagt der Stadtjugendpfleger Christian Spiegelberg. Zudem sollen laufende Projekte mit Kindern und Jugendlichen wie der Bikepark und das Graffiti-Projekt ausgebaut werden.

Das Ferienprogramm besteht aus Neuem und Bewährten. Erstmals wird in den Osterferien vom 14. bis 17. April eine Städtefahrt nach Berlin für Jugendliche ab zwölf Jahren geben. Stadtrallyes, spontanes Theater, Mobilität und Orientierung sind einige Schwerpunkte der Fahrt. Insgesamt können 15 Jugendlichen teilnehmen. Der Teilnehmerbeitrag liegt bei 150 Euro pro Person.

Bewährt hat sich die Tagesveranstaltung „Biken und Bauen“, bei der der Bikepark „Im großen Rohr“ zwei Tage lang fit gemacht wird. Am 24. und 25. April wird am Park gewerkelt und die Fahrräder auf Fahrtüchtigkeit überprüft. Die Teilnahme kostet 20 Euro, Verpflegung ist inklusive.

In den Sommerferien bietet die Stadtjugendpflege die beliebten Wald- und Kreativtage im Tal Josaphat an. Sechs bis Zehnjährige erleben dabei fünf Tage lang Bewegung, Spiel und Kreativität in der Natur. Mitmachen können 25 Kinder, der Teilnehmerbeitrag liegt bei 50 Euro pro Person.

Neu im Programm ist die Zirkusfreizeit auf Sylt in der letzten Sommerferienwoche vom 9. bis 15. August. Kinder im Alter von neun bis 13 studieren gemeinsam mit professionellen Zirkuskünstlern eine Zirkusvorstellung ein und führen sie anschließend auf. Platz gibt es für 18 Kinder, die Kosten liegen bei 280 Euro pro Person.

Auch Kinderkulturtage gehören zum Programm der Stadtjugendpflege. Fünf verschiedenen Theaterstücke werden in den Jugendfreizeitstätten von Februar bis Dezember aufgeführt. Den Anfang macht das Stück „Der Fischer und seine Frau“ am 12. Februar, von der Theatergruppe „Kreuz & Quer“. Der Eintritt kostet 3 Euro.

Mitternachtssport an der Goehe-Schule wird jeweils am ersten, dritten und fünften Freitag außerhalb der Ferien angeboten. 2020 gibt es insgesamt 18 Terminen, an denen von 22 bis 24 Uhr gesportelt werden kann. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Das komplette Programm ist online unter www.unser-ferienprogramm.de/limburg/ einsehbar. Fragen beantwortet Andrea Zens unter 06431 203-212 oder per E-Mail unter andrea.zens@stadft.limburg.de .

Hintergrund:
2019 fanden sieben Ferienfreizeiten und zwei kleinere Angebote statt, an denen 189 Jungen und Mädchen teilnahmen. An Veranstaltungen ohne Anmeldung wie dem Kindertheater, dem Open-Open-Air-Kino oder dem Mitternachtssport waren mehr als tausend Kinder und Jugendliche dabei. © Stadt Limburg