Springe zum Inhalt

Stadt Limburg erhöht Zuschuss für Weihnachtsbeleuchtung


Die Stadt unterstützt in diesem Jahr mit einer Summe in Höhe von 17.000 Euro die Montage und Demontage der Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt. Nach einer entsprechenden Entscheidung des Magistrats stimmte auch die Stadtverordnetenversammlung der Ausgabe und der damit verbundenen überplanmäßigen Ausgabe dar.
Die Werbegemeinschaft hat der Stadt Anfang des Monats mitgeteilt, dass sie in diesem Jahr auch aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie nicht in der Lage sein kann, den Auftrag zur Montage und Demontage der Weihnachtsbeleuchtung zu erteilen. Gleichzeitig bat der CityRing darum, dass die Stadt den fehlenden Betrag in Höhe von 17.000 Euro zur Verfügung stellt.
„Eine Weihnachts- oder auch eine Vorweihnachtszeit ohne stimmungsvolle Beleuchtung in der Innenstadt ist nur schwer vorstellbar, da fehlt einfach etwas“, macht Bürgermeister Dr. Marius Hahn deutlich. Nicht nur unter dem Stichwort Weihnachtsstimmung hält er die Beleuchtung für notwendig, sondern auch unter dem Aspekt einer attraktiven Innenstadt mit einer hohen Aufenthaltsqualität. Das Weihnachtsgeschäft ist für den innerstädtischen Einzelhandel und für die Gastronomie von essenzieller Bedeutung, so Hahn. Durch die Corona-Pandemie seien schon erhebliche und teilweise existenzgefährdende Einnahmeausfälle zu verzeichnen gewesen und da sei das Weihnachtsgeschäft diesmal von besonderer Bedeutung.
Die Stadt unterstützt bisher bereits die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt mit einem Zuschuss in Höhe von 17.500 Euro. © Stadt Limburg