Springe zum Inhalt

Sportliche Hausfrauengemeinschaft zeigt Zusammenhalt in besonderen Zeiten

Niederbrechen. Die gut zwanzig Mitgliederinnen der wohl am längsten bestehenden Gruppe des Turnvereins Niederbrechen hätten eigentlich den 56. Gründungstag der Gruppe feiern können. Aus bekannten Gründen konnte der jährliche Gründungsgeburtstag im Januar in diesem Jahr nicht wie gewohnt mit einem kleinen Umtrunk stattfinden, wie auch die Übungsstunden seit Monaten nur alleine absolviert werden. Die engagierte Gruppe der „MAGG“, der MontagAbendGymnastikGruppe, wie sie auch genannt wird, ist dieser Tage überrascht worden von ihrer Übungsleiterin Brigitte Ludwig. So wurde ein kleines Piccolo in einem selbstgenähten Geschenksäckchen zusammen mit einer Süßigkeit überreicht. Ein beigefügter lieber Gruß lud die Gymnastikfrauen am Abend zur gleichen Zeit und somit im Geiste und Herzen gemeinsam auf das Jubiläum anzustoßen. Die Idee kam bei den Turnschwestern herzlich gut an, denn auch sie vermissen die schönen Stunden. Denn neben der körperlichen Ertüchtigung auch und gerade jetzt, das gemeinsame Beisammensein – es fehlt allen. Mit ihrem Trinkspruch „Die Beinchen hoch, die Brüstchen steil, gut heil, gut heil, gut heil“ freut man sich auf das gemeinsame Wiedersehen. Fit bis ins hohe Alter und so altersbedingten Degenerationserscheinungen erfolgreich entgegenzuwirken und gleichzeitig die Gemeinschaft zu pflegen, das ist Ziel der Gruppe, die sich über interessierte Mitgliederinnen freut – wenn’s denn hoffentlich bald weitergehen wird . . . Mehr Informationen dazu auch im Internet https://www.tv-niederbrechen.de/. © Peter Ehrlich / FOTO-EHRLICH.de