Springe zum Inhalt

Software-Update in der VGF-Leitstelle: U-Bahnen verkehren nur bis Mitternacht

Nachtbusse starten früher
In den Nächten von 5. auf 6. sowie 6. auf 7. Februar 2019 verkehren die Frankfurter U-Bahnen nur bis kurz vor Mitternacht. Grund: Die VGF paßt Software in der neuen Leitstelle an, die nächtliche Betriebsunterbrechung reicht dafür nicht aus.

Der U-Bahn-Betrieb wird deshalb jeweils von ca. 23 Uhr 30 bis ca. 3 Uhr des Folgetags unterbrochen. Dafür fahren die Nachtbuslinien n1, n2, n3, n4 und n5 schon von Mitternacht an und das auch in einem dichteren Takt. Auf den Buslinien 32 und 34 setzt traffiQ in den Abendstunden Gelenkbusse ein.

In der Internet-Fahrplanauskunft (www.rmv-frankfurt.de) sind die geänderten Zeiten von U-Bahn und Nachtbus berücksichtigt. Informationen gibt es auch am RMV-Servicetelefon 069 / 24 24 80 24, das rund um die Uhr erreichbar ist. © Presse-Information von traffiQ und VGF