Springe zum Inhalt

Selbsthilfegruppe für Betroffene von Restless Legs startet wieder

Die Selbsthilfekontaktstelle im Gesundheitsamt des Landkreises Limburg-Weilburg hatte bereits 2019 die Initiative zur Gründung einer Selbsthilfegruppe für Betroffene am „Restless Legs“-Syndrom in Limburg unterstützt. Die Gruppe möchte sich nun nach langer Corona-Pause wieder treffen. Die Treffen sollen von nun an jeden vierten Donnerstag im Monat um 18.30 Uhr in der Diezer Straße 13 in Limburg stattfinden. Interessierte sind zum nächsten Austausch der Selbsthilfegruppe am 23. Juni 2022 um 18.30 Uhr herzlich willkommen! Um vorherige Anmeldung wird gebeten, telefonisch unter 06435 96059 oder per Mail an SHG-RLS-LM@gmx.de.
Etwa fünf bis zehn Prozent der Bevölkerung sind von der Erkrankung betroffen. „Restless Legs“ bedeutet ins Deutsche übersetzt „ruhelose Beine“. Betroffene verspüren einen unnatürlichen Bewegungsdrang, Kribbeln in den Beinen, Zuckungen oder starke Schmerzen, verbunden mit Schlaflosigkeit. Es ist oftmals ein langer Weg bis zur richtigen Diagnose, weil die Beschwerden ungewöhnlich sind und das Leiden daran von Außenstehenden oft nicht nachempfunden werden kann.
Heilbar ist die Erkrankung heute noch nicht, aber es gibt die Möglichkeit, darüber in einer Selbsthilfegruppe mit anderen Betroffenen zu sprechen, sich über die Beschwerden und Therapiemöglichkeiten auszutauschen und vor allem Verständnis bei anderen Menschen mit gleichen Beschwerden zu finden. Der Besuch der Selbsthilfegruppe ist vertraulich und kostenfrei.
Interessierte an der Selbsthilfegruppe wenden sich vertrauensvoll an die Selbsthilfegruppe, telefonisch unter 06435 96059 oder per E-Mail an SHG-RLS-LM@gmx.de. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der Selbsthilfekontaktstelle, telefonisch unter 06431 296-635, per Mail an selbsthilfe@limburg-weilburg.deoder unter www.selbsthilfe-limburg-weilburg.de. © Landkreis Limburg-Weilburg