Springe zum Inhalt

Selbsthilfegruppe für Betroffene von ME/CFS – Chronischem Fatique-Syndrom gründen

SELBSTHILFEGRUPPE FÜR BETROFFENE VON ME/CFS – CHRONISCHEM FATIQUE-SYNDROM GRÜNDEN
Die Selbsthilfekontaktstelle im Gesundheitsamt des Landkreises Limburg-Weilburg unterstützt die Initiative zur Gründung einer Selbsthilfegruppe für Erkrankte an Myalgischer Enzephalomyelitis/Chronischem Fatique-Syndrom (ME/CFS) im Limburger Raum.

Seit 1969 hat die Weltgesundheitsorganisation WHO ME/CFS als neurologische Erkrankung gelistet. Schätzungsweise 250.000 bis 300.000 Menschen in Deutschland sind daran erkrankt. Es gibt keine Therapie und kaum Forschung. Das chronische Fatique-Syndrom geht einher mit anhaltender Müdigkeit, Antriebslosigkeit sowie unüberwindbarer körperlicher und/oder geistiger Erschöpfung. Es beeinträchtigt das Leben der Betroffenen nachhaltig, die physische und mentale Leistungsfähigkeit ist stark herabgesetzt und lässt sich selbst durch viel Schlaf nicht beseitigen. Häufig bricht ME/CFS nach einem schweren Virus-Infekt aus. Neueste Studien lassen vermuten, dass das Immunsystem nach der überstandenen Infektion im Krisenmodus bleibt, körpereigene Strukturen angreift und diese Autoimmunreaktion den Energiestoffwechsel stark einschränkt. Besondere Bedeutung und Aufwind hat die Erkrankung durch den Zusammenhang zu Long-Covid erlangt. Auch dies kann die Infektion mit dem Virus ME/CFS auslösen. Die Deutsche Gesellschaft für ME/CFS und „Millions are Missing“ machen auf die Situation der Erkrankten aufmerksam. 2021 reichten Selbsthilfeorganisationen eine Petition im Deutschen Bundestag ein, damit die Erkrankung ME/CFS auch politisch verstärkt in den Fokus genommen wird. Die Erforschung und die Versorgung der Betroffenen sollen bundesweit ausgebaut werden.
Der Wunsch der Initiatorin ist es, eine Selbsthilfegruppe ins Leben zu rufen und sich in einem geschützten und vertrauensvollen Rahmen über den Umgang mit den alltäglichen Anforderungen, den aktuellen Stand der Forschung oder über Möglichkeiten der Verbesserung von Lebensqualität auszutauschen. Angedacht sind Treffen einmal im Monat im Limburger Raum. Über den Termin eines ersten Treffens wird zu einem späteren Zeitpunkt gesondert informiert. Aktuell werden interessierte Betroffene für die entstehende Gruppe gesucht! Der Besuch der Selbsthilfegruppe ist vertraulich und kostenfrei.
Interessierte an der Selbsthilfegruppe wenden sich vertrauensvoll an die Selbsthilfekontaktstelle telefonisch unter 0160-90714155 oder per Mail an selbsthilfe@limburg-weilburg.de. Weitere Informationen gibt es unter www.selbsthilfe-limburg-weilburg.de © Landkreis Limburg-Weilburg