Springe zum Inhalt

Schrottplatz von Metalldieben heimgesucht, Mutmaßlicher Reifendieb erwischt – Festnahme, Öffentlichkeitsfahndung

1. Schrottplatz von Metalldieben heimgesucht, Löhnberg, Grüner Weg, 31.01.2021, 12.00 Uhr bis 01.02.2021, 13.30 Uhr,

(pl)Zwischen Sonntagmittag und Montagmittag wurde der Schrottplatz in Löhnberg von Metalldieben heimgesucht. Die Täter hebelten zunächst das verschlossene Hoftor des Nachbargrundstückes mit einer Brechstange auf und fuhren dann mit einem Fahrzeug in den hinteren Teil des Hofes, welcher an den Schrottplatz grenzt. Dort durchtrennten die Unbekannten den Maschendrahtzaun und entwendeten von dem Schrottplatz mehrere Hundert Kilogramm Metallreste und Leitungen. Das Diebesgut wurde im Anschluss mit dem Fahrzeug abtransportiert. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Limburger Kriminalpolizei unter der Telefonnummer
(06431) 9140-0 in Verbindung zu setzen.

2. Mutmaßlicher Reifendieb erwischt - Festnahme, Limburg, Rudolf-Schuy-Straße, 02.02.2021, 17.55 Uhr bis 18.25 Uhr,

(pl)Am frühen Dienstagabend wurde ein mutmaßlicher 32-jähriger Reifendieb von zwei Mitarbeitern eines Autohauses in der Rudolf-Schuy-Straße in Limburg auf frischer Tat ertappt und im Anschluss von der Polizei festgenommen. Die beiden Mitarbeiter waren gegen 18.00 Uhr darauf aufmerksam geworden, wie sich eine verdächtige Person auf dem Gelände des Autohauses aufhielt, welcher einen dort abgestellten VW Golf genauer unter die Lupe nahm und bereits zwei Altreifen mit Stahlfelgen auf das Gelände getragen hatte. Der Mann wurde daraufhin von den Mitarbeitern bis zum Eintreffen der zwischenzeitlich verständigten Polizisten festgehalten. Die Beamten konnten dann neben dem am Autohaus abgestellten Pkw des Verdächtigen noch zwei weitere abgelegte Altreifen und darüber hinaus im Fahrzeuginnenraum entsprechendes Werkzeug zum Abmontieren von Reifen auffinden.
Aufgrund des Verdachtes, dass der 32-Jährige die Alufelgen von dem Neuwagen abmontieren und durch die Altreifen ersetzen wollte, wurde er zwecks weiterer polizeilicher Maßnahmen mit auf die Dienststelle genommen und ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Diebstahls eingeleitet. Bereits seit Ende letzten Jahres ist es zu Diebstählen auf dem Gelände des Autohauses gekommen. Ob der 32-Jährige für diese Taten in Frage kommt, ist nun Gegenstand der weiteren polizeilichen Ermittlungen.

3. Öffentlichkeitsfahndung nach Geldabhebung mit entwendeter EC-Karte, Runkel, 05.11.2020, 09.45 Uhr bis 10.30 Uhr,

(pl)Nachdem es im November letzten Jahres an dem Geldautomaten einer Bankfiliale in Runkel zu einer Geldabhebung mit einer zuvor entwendeten EC-Karte kam, wendet sich die Polizei nun mit zwei Bildern der Überwachungskamera an die Öffentlichkeit. Eine mittlerweile 64-jährige Frau wurde am Donnerstag, dem 05.11.2020, im Verlauf des Vormittags in einem Einkaufsmarkt in Runkel-Dehrn Opfer eines Taschendiebstahls. Unmittelbar nach der Tat setzte eine Frau die bei dem Diebstahl entwendete EC-Karte an dem Geldautomaten in Runkel ein und erlangte 1.000 Euro Bargeld. Da die bisherigen Ermittlungen nicht auf die Spur der Täterin führten, wurde durch die Staatsanwaltschaft Limburg ein Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung beim Amtsgericht erwirkt. Mögliche Zeugen und Hinweisgeber, welche die Person auf den Lichtbildern wiedererkennen oder Angaben zu der Tat machen können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 zu melden.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50153/4829274

4. Fahrradfahrerin bei Unfall verletzt, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, 02.02.2021, 13.25 Uhr,

(pl)Eine 51-jährige Fahrradfahrerin wurde am frühen Dienstagnachmittag in dem Kreisverkehr in der Joseph-Schneider-Straße in Limburg beim Zusammenstoß mit einem Auto verletzt. Die 51-Jährige fuhr gegen 13.25 Uhr mit ihrem Fahrrad durch den Kreisel, als ein 51-jähriger Autofahrer in den Kreisverkehr einfahren wollte und mit der Fahrradfahrerin zusammenstieß. Die Frau stürzte daraufhin zu Boden und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

5. Zusammenstoß mit Auto - Fußgängerin verletzt, Weilmünster, Weilstraße, 02.02.2021, 06.55 Uhr,

(pl)Am Dienstagmorgen wurde eine 60-jährige Fußgängerin in Weilmünster beim Überqueren der Weilstraße von einem Auto erfasst und leicht verletzt. Die 60-Jährige wollte um kurz vor 07.00 Uhr die Weilstraße in Richtung Dietenhäuser Straße überqueren, als sie hierbei mit dem VW eines herannahenden 44-jährigen Autofahrers zusammenstieß. Die leicht verletzte Fußgängerin wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

6. Unfallflucht im Blumenweg, Bad Camberg, Blumenweg, 02.02.2021, 16.15 Uhr,

(pl)Bei einer Unfallflucht im Blumenweg in Bad Camberg wurde am Dienstagnachmittag ein am Fahrbahnrand geparkter Mercedes Vito beschädigt. Ein Zeuge hörte gegen 16.15 Uhr einen lauten Knall aus Richtung des betroffenen Autos. Als er daraufhin zur Straße ging und nachschaute, konnte er noch sehen, wie ein türkisfarbener Opel Corsa zügig von der Unfallstelle in Fahrtrichtung Kapellenstraße wegfuhr. Anschließend stellte der Zeuge Kratzer an der rechten, hinteren Fahrzeugseite des geparkten Mercedes fest. Weitere Unfallzeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 in Verbindung zu setzen.

7. Geschwindigkeitskontrollen des Regionalen Verkehrsdienstes, Limburg, Landesstraße 3448 und Bundesstraße 49, 02.02.2021,

(pl)Im Laufe des Dienstages wurden bei zwei Geschwindigkeitsmessungen des Regionalen Verkehrsdienstes der Polizeidirektion Limburg-Weilburg im Bereich von Limburg insgesamt 41 Verstöße festgestellt. Zwischen 13.30 Uhr und 15.30 Uhr fand eine Kontrolle auf der L 3448 in Fahrtrichtung Lindenholzhausen statt, bei welcher insgesamt 137 Fahrzeuge gemessen wurden. Davon waren 15 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. Der schnellste Pkw wurde mit 102 km/h, anstatt der erlaubten
70 Stundenkilometer erfasst. Eine weitere Kontrollstelle richteten die Beamten dann gegen 16.30 Uhr auf der B 49 in Höhe der Auffahrt zur A 3 ein. Hier wurden in Fahrtrichtung Limburg im Zeitraum von etwa 1 ½ Stunden 981 Fahrzeuge gemessen und 26 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Bei erlaubten 70 km/h war der schnellste Pkw mit 96 Stundenkilometern unterwegs.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden