Springe zum Inhalt

Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch; KV an Kirmes, VU und VU-Flucht

Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch in Limburg Tatzeit: Sonntag, 28.07.2019, gg. 01:45 h Ereignisort: 65549 Limburg, Domweg In der Nacht von Samstag auf Sonntag zog eine Gruppe von ca. 20 Jugendlichen durch den Domweg in Limburg. Offenbar zerbrach dabei Flaschenglas und die Jugendlichen waren sehr laut. Ein Anwohner mahnte die Jugendlichen zur Nachtruhe.  Drei junge Männer aus der Gruppe nahmen die Ansprache des Anwohners zum Anlass gegen dessen Haustür zu treten. Durch die Wucht der Tritte sprang die Tür auf. Forsch betraten die drei Randalierer nun auch noch den Hausflur und traten dort gegen eine Wohnrauminnentür. Auch diese Tür hielt den Fußtritten nicht aus. Die Tür sprang auf und die Kraft des Öffnungsschwungs der Tür verletzte leicht den unmittelbar dahinterstehenden Wohnungsinhaber. Die sofort hinzugerufene Polizei konnte keinen der drei Tatverdächtigen mehr aus der großen Gruppe der anderen Jugendlichen ermitteln. Mit der Beschädigung der letzten Tür flüchteten alle unerkannt davon. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung und Körperverletzung auf.

 

   Körperverletzung an der Hadamarer Kirmes Tatzeit: Sonntag, 28.07.2019, gg. 01:20 h Ereignisort: 65589 Hadamar, Borngasse Anlässlich der Hadamarer Kirmes wurde dieses Ereignis auch mit Musikdarbietung in einer Gaststätte in der Borngasse in Hadamar gefeiert. Einer der Gäste fiel auf, wie er dieser wiederholt junge Damen ansprach und belästigte. Als er schließlich auch noch einen für Gäste abgesperrten Bereich betrat, wurde er wiederholt aufgefordert die Gaststätte zu verlassen. Bevor der Gast dann ging, schlug er mit der flachen Hand sehr fest auf den Nacken- und Rückenbereich des Mitarbeiters der Gaststätte, welcher ihn zuvor zum Weggehen angesprochen hatte. Noch vor Eintreffen der alarmierten Polizei entfernte sich der aggressive und unbekannte Gast. Der Geschädigte beschrieb den Angreifer als ca. 50 Jahre alt, kräftige Gestalt, südländisches Erscheinungsbild, bekleidet mit orangem T-Shirt und schwarzer Hose.  Sachdienliche Zeugenhinweise zu den Tatverdächtigen nimmt die Polizei Limburg zu Tel.-Nr. 06431 /914-00 entgegen.

Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss: Unfallort: 35799 Merenberg-Allendorf, Auffahrt zur B49 Fahrtrichtung Gießen Unfallzeit: Samstag, 27.07.2019, 18:45 Uhr Unfallhergang: Der 32-jährige Fahrer eines Renault Megane fuhr bei Merenberg-Allendorf auf die B 49 in Fahrtrichtung Gießen. In der Kurve kam er nach links von der Fahrbahn ab, drehte sich und beschädigte dabei ein Verkehrszeichen. Er entfernte sich im Anschluss vom Unfallort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Der Fahrer war bereits zuvor einem anderen Verkehrsteilnehmer aufgrund seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen. Er konnte durch eine Streife an der Wohnanschrift ermittelt und alkoholisiert angetroffen werden.

Es folgte eine Blutentnahme zur Beweissicherung und die Beschlagnahme des Führerscheins. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 5200 EUR.

 

   Verkehrsunfall, Motorradfahrer verletzt: Unfallort: 35789 Weilmünster, Nassauer Straße Unfallzeit: Samstag, 27.07.2019, 14:35 Uhr Unfallhergang: Der 59-jährige Fahrer einer Harley Davidson Heritage Softail war mit einer Gruppe von Motorradfahrern unterwegs.

Sie befuhren die Nassauer Straße in Weilmünster aus Richtung der Bundesstraße 456 kommend in Richtung Ortskern Weilmünster. In einer Linkskurve geriet das Motorrad auf regennasser Fahrbahn ins Schlingern und rutschte schließlich nach rechts in den Grünstreifen.

Der Fahrer prallte auf die Fahrbahn und kam ebenfalls im Graben zum Liegen. Weitere Fahrzeugführer waren im Unfallgeschehen nicht involviert. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von 3000EUR.

©        PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen