Springe zum Inhalt

Rettungswagenbesatzung bei Einsatz behindert und beleidigt

Rettungswagenbesatzung bei Einsatz behindert und beleidigt, Niedernhausen, Herrnackerweg, 06.06.2021, 18.30 Uhr,

(pl)Am frühen Sonntagabend hat ein bislang unbekannter Mann im Herrnackerweg in Niedernhausen gegen 18.30 Uhr die Besatzung eines Rettungswagens beleidigt und deren Einsatz behindert. Die Besatzung des Niedernhausener Rettungsdienstes wurde am Sonntag wegen des Verdachts eines akuten Notfalls in den Herrenackerweg in Niedernhausen entsandt und fuhr mit Blaulicht und Martinshorn zum Einsatzort.
Dort eingetroffen soll ein unbekannter Mann auf die Rettungswagenbesatzung zugekommen sein und im Eingangsbereich des Mehrfamilienhauses seinen Unmut über die Einsatzfahrt kundgetan haben. Hierbei seien die Sanitäter von dem Mann verbal aufs Übelste beleidigt worden. Weiterhin habe sich der Unbekannte drohend vor der Besatzung des Rettungswagens aufgebaut. Die Rettungskräfte alarmierten daraufhin die Idsteiner Polizei. Beim Eintreffen der Streife war der Mann samt Begleitung verschwunden. Der Patient konnte glücklicherweise ohne schlimmere Folgen in ein Krankenhaus nach Wiesbaden transportiert werden. Der unbekannte Mann, gegen den ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Behinderung von hilfeleistenden Personen eingeleitet wurde, soll etwa 40 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß sowie kräftig gewesen sein und einen Dreitagebart gehabt haben.
Getragen habe er eine schwarze Jacke mit einem auffälligen roten Reißverschluss.
Er sei in Begleitung einer Frau mit Kinderwagen gewesen. Zeuginnen oder Zeugen des Vorfalles sowie Hinweisgeberinnen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen. © Polizeipräsidium Westhessen · Polizeidirektion Rheingau-Taunus